Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#256 von ulod , 24.04.2022 11:08

Schlachtschiff Scharnhorst 1936
Modell: DeAgostini WS2
mit U-Boot Type VII, Maßstab 1:1250
Decals: Peddinghaus 3219, Maßstab 1:1250
Schlachtschiff Scharnhorst 6. September 1943 mit Rumpftarnung

Kriegsschiffe vor 1945 passen ja so gar nicht in mein Beuteschema, aber für mein Diorama Laboe (demnächst) brauchte ich das dazugehörige U-Boot, Vollrumpf, in unserem Maßstab.
Ich bin mir darüber im Klaren, dass die Modelle von DeAgostini nicht unseren Qualitätsvorstellungen genügen. Aber das Modell der Scharnhorst einfach wegwerfen?
Aus meiner Modellbahnzeit im Maßstab 1:87 kannte ich die Decals von Peddinghaus und hatte – warum auch immer – den entsprechenden Decal-Satz in meiner Bastelkiste. Der Satz war noch versiegelt und besteht aus einem Decal-Bogen und einer mehrfarbigen Anleitung für das Schiff und das Bordflugzeug. Leider sind die darauf dargestellten Wappen für die Türme A-C nicht auf dem Decal-Satz vorhanden.
Bei Peddinghaus gibt es einige Decals zum Thema 1. + 2. Weltkrieg (auch japanische Flugzeugträgerdecks) und Bundesmarine in unserem Maßstab.
Die Decals müssen (ebenso wie bei unserem Haus- und Hoflieferanten Stefan) exakt ausgeschnitten werden. Im vorliegenden Fall kein Problem. Trotz ihres Alters haben sich die Decals nach ca. 1er Minute leicht von der Trägerfolie ablösen lassen und somit war das Aufbringen leicht zu bewerkstelligen. Die je 3 Decals (pro Seite) des Tarnschemas schmiegen sich ohne Faltenwurf an die Bordwand an.
Beim pönen des Tarnschemas an den Aufbauten hat mich die Lust verlassen – ich wollte ja auch nur sehen, wie das Modell mit den Decals aussieht und wirkt. Leider fehlt mir die Arado Ar 196A-3 – vielleicht läuft mir der Bordflieger ja mal über den Weg?
Fazit: Ich bin mir nicht sicher, ob das Tarnschema historisch korrekt und belegbar ist – das Internet ist voll mit (dubiosen?) Tarnschemen, aber für mich sieht das Modell schon mal besser aus. Und in der Vitrine wird es so weit hinten und oben stehen, dass ich nicht die Fliegersichtzeichen sehen muss.

Beste Wünsche, Ulrich aka ulod


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
51KiVseNb+L._AC_SX450_.jpg   IMG_20220424_105012.jpg   IMG_20220424_105032.jpg   IMG_20220424_105053.jpg   IMG_20220424_105107.jpg   s-l1600.jpg  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

RE: Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#257 von RG , 24.04.2022 13:03

Also dieses Tarnmuster ist mir nicht bewußt untergekommene,so geschwungen.

Das350er Modell zeigt eine ähnliche Linienführung, ob belegt -bleibt mir unklar.So auch bei den nächsten Bildern.


Angefügte Bilder:
IMG_20220424_130253.jpg   IMG_20220424_130313.jpg   IMG_20220424_131003.jpg   IMG_20220424_131544.jpg   IMG_20220424_131555.jpg  

RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 1.791
Punkte: 14.313
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#258 von ulod , 24.04.2022 18:44

Hallo in die Runde,
ich experimentiere mit einem einfachen Unter- Hintergrund für Fotos meiner Schiffchen.
Wie bekomme ich den Bug- und Heckschwell hin? Welches Material verwenden die Experten?
Und was mache ich bei Conrad-Modellen, wenn die so am Bug und am Heck hochstehen?

Freue mich auf Antworten!



Ulrich, aka ulod


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!


 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

RE: Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#259 von RG , 24.04.2022 19:53

Rümpfe biege ich über die Tischkante....


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 1.791
Punkte: 14.313
Registriert am: 13.08.2014


RE: Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#260 von Sealord , 24.04.2022 21:05

Hallo Ulrich,
sehr schönes Foto, bei dem Modell würde ich nicht biegen, ist ja nur eine sehr leichte Krümmung.

Bugwelle und Kielwasser kann man mit nassem Haushaltsrollenpapier herstellen (vorm Foto auf der Grundfläche antrocknen lassen) oder mit feinem Haushaltsmehl mit Pinsel trocken auftragen(Durchzug und Niessen vermeiden). Bei Mehl auf die mögliche statische Aufladung achten, kontrolliertes Auftragen kann schwierig werden, wenn Untergrund aus Kunstoff oder Pinsel-Haare aufgeladen sind. Einfach mal alles ausprobieren.

Grüße aus Bremen


 
Sealord
Steuermann
Beiträge: 320
Punkte: 4.471
Registriert am: 25.09.2014


RE: Vorstellung meiner Sammlung (Bastelleien)

#261 von RG , 25.04.2022 09:40

Noch einmal zurück zur Scharnhorst. Suche ja immer noch ein Vorbildfoto mit dem Tarnschema.

Habe jetzt gefunden in Marine Arsenal 3 Schlachtschiff Scharnhorst von Siegfried Breyer ein Foto ,leider sehr dunkel. Aber immerhin. Beschrieben als März 43 in Norwegischen Gewässern.Es
handele sich vermutlich nur um einen kurz dauernden Truppenversuch.

Da es mir das Nachsuchen durchaus Spaß macht ,werde ich noch weiterschauen ,gibt ja noch viel Literatur .Allerdings manchmal etwas zu sehr im Haus verteilt...


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 1.791
Punkte: 14.313
Registriert am: 13.08.2014


Vorstellung meiner Sammlung (neu in der Vitrine)

#262 von ulod , 30.04.2022 14:55

Grüß Gott aus dem nun leicht verregneten München,
in einem Packerl aus Hamburg kam Gestern (zur weltpolitischen Unzeit) das folgende Modell bei mir an:

Vorbild
Marshal Krylov
Lenkwaffentestschiff
Marshall Nedelin Klasse
Projekt 1914.1
Admiralswerft Leningrad
Kiellegung 24.07.1982
Stapellauf 24.07.1985
Indienststellung 31.12.1989
Modernisierung 2014 – 2018
Länge 211,0 m
Breite 27,6 m
Tiefgang 8,0 m
Besatzung 339 (inkl. 49 Offz)
Geschwindigkeit 22,76 kn
Standzeit 120 Tage - 20.000 sm bei 15,5 kn
(Quelle: russianships.info)

Modell 1:1250
Marshal Krylov
Spezialschiff
WDS 17a
Zustand 2021
(lt. WebShop nicht lieferbar)


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
Marshal Nedelin Klasse.jpg   P1080464.JPG   P1080465.JPG  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 30.04.2022 | Top

RE: Vorstellung meiner Sammlung (neu in der Vitrine)

#263 von ulod , 30.04.2022 16:19

... und seit bereits geraumer Zeit in besagter Vitrine vor Anker:

Vorbild
Kosmonaut Wladimir Komarov
Schiff zur Satelitenortung und -steuerung
Projekt 1917
Cherson-Werft (als Frachter der Poltava-Klasse), Umbau „bald darauf“ in Leningrad zu Projekt 1917
Stapellauf 1967
Verschrottung 1993
Länge 155,7 m
Breite 23,3 m
Tiefgang 8,8 m
Besatzung 240
Geschwindigkeit 17 kn
(Quelle: Wikipedia)

Modell 1:1250
Kosmonaut Wladimir Komarov
Spezialschiff / Schiff zur Satellitenortung
WDS 15a
Zustand 1971
(lt. WebShop nicht lieferbar)


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
P1080467.JPG   P1080468.JPG   P1080469.JPG  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021


Vorstellung meiner Sammlung (neu in der Vitrine)

#264 von ulod , 08.05.2022 21:48

... kleiner Nachtrag zu "meiner" Scharnhorst ...

Die fehlende Arado kam in einer kleinen Lupenbox aus der Bucht bei mir an - witzige Verpackung.

... und wie immer wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!

Ulrich aka ulod


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
P1080472.jpg   s-l500.jpg  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 08.05.2022 | Top

Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#265 von ulod , 30.05.2022 07:17

Grüß Gott,
mal wieder eine Container-Bastelei.
Aus der Bucht in meinen Hafen eingelaufen.

Vorbild:
Containerschiff Herm (seit 2019 Energy)
IMO 9255787, Flagge Monrovia
Bodewes Shipyard (Niederlande) 2004
Länge: 134,6 m, Breite 21,5 m, Tiefgang 6,4m
750 TEU

Modell:
Containerschiff Herm 1:1250
Zustand 2004
Conrad-Hansa 10574
(im Sammelhafen leider keine Abb.)

Bild 443 - MS Herm in Vitrine
Bild 444 - Modell nach Beschriftung
Bild 445 - dito
Bild 446 - dito

Wie immer: Wünsche einen guten Start in die neue Woche!

Ulrich aka ulod


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
P1080473.JPG   P1080474.JPG   P1080475.JPG   s-l1601.jpg  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 30.05.2022 | Top

Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#266 von ulod , 05.06.2022 13:07

Hallo,
zur Zeit beschäftige ich mich mit dem TS Hamburg Express (I) von 1972.

Das Modell stammt von Hansa (236) und kommt wie im ersten Bild ohne Container.
Bei K. K. Krüger-Kopiske (Die Schiffe von Hapag-Lloyd) ist die Zeichnung mit 3 Lagen Containern abgebildet.
Auch die wenigen Bilder im Internet zeigen maximal 3 Lagen.

Die Container stammen von Conrad und wurden dunkel gespritzt, damit die Fugen etwas Tiefe erzeugen.
Dann habe ich die leider 4-lagigen Stapel mittels mit einer Resinsäge einfach um die unterste Lage gekürzt.

Demnächst dann auch mit farbigen und teilweise beschrifteten Containern.

Beste Grüße
Ulrich aka ulod


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
HE1-01.JPG   HE1-02.JPG  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021

zuletzt bearbeitet 05.06.2022 | Top

RE: Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#267 von Kleineslicht , 05.06.2022 14:04

Sehr sehr schön....



 
Kleineslicht
Bootsmann
Beiträge: 91
Punkte: 1.215
Registriert am: 03.01.2022


RE: Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#268 von herbert , 05.06.2022 14:35

.....eine "Hamburg Express" aus Travemünde.....



herbert  
herbert
Bootsmann
Beiträge: 139
Punkte: 1.018
Registriert am: 06.08.2014


RE: Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#269 von ulod , 05.06.2022 18:21

... und weil es regnet ...

Ein paar Container entsprechend eines Vorbildfotos zersägt und zusammengesetzt - jetzt gibt es nicht nur 20-Fuß-Container, sondern auch die mit 40 Fuß.

Die Bemalung wird vorbildähnlich ausgeführt - und da Anfang der 1970 Jahre noch nicht viele Container Aufschriften hatten, auf der Steuerbordseite nur 3 Container
mit Stefans Decals.


Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Limonade draus!

Angefügte Bilder:
P1080485.JPG  

 
ulod
Steuermann
Beiträge: 258
Punkte: 3.241
Registriert am: 04.01.2021


RE: Vorstellung meiner Sammlung (Basteleien)

#270 von Thomas V. , 05.06.2022 19:15

Guten Abend Ulod

Da muß ich leider Widerspruch einlegen. Zur damaligen Zeit waren fast alle Container beschriftet, teilweise sogar Doppelt.
Die heutigen Leasing Container haben an irgend einer Ecke ein Aufkleber in Postkartengröße. Bei den Hapag Container, mit der alten Anschrift, stand links unten meist noch Contrans. Zudem war der 40´Fuss Container in Europa, Australien und Asien dünn gesät, das hing auch damit zusammen, das die Spreader, für jeden Containertyp an der Brücke erstmals getauscht werden mußten.

Thomas



Thomas V.  
Thomas V.
Bootsmann
Beiträge: 135
Punkte: 1.643
Registriert am: 25.12.2021


   

Meiner Vitrine "Schiffahrtsgeschichte"
Neu in meiner Vitrine "Internationale Passagierschaffahrt"

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz