RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#31 von proflutz , 31.07.2016 18:49

Ja, die meisten sind 1:1200, ich habe persönlich aber kein Problem, diese Modelle in die 1:1250 Modelle einzureihen. Die Größenunterschiede sind marginal und oft nicht grösser, als die "Streuung" in unserem Massstab (Man vergleiche Modelle verschiedener Hersteller des gleichen Vorbildes.). Ja, "frosted ultra Detail" oder gar "frosted extreme Detail" sind sicher besser, glatter und schärfer. Aber viele Modelle gibt es aus unklaren Gründen nicht in diesen Materialien, und die Modelle sind uach etwa doppelt so teuer, so dass man in die preisliche Nähe (etwa 25-80 EUR, also knapp die Hälfte) von vergleichbaren Fertigmodellen aus Metall kommt, und wenn man Kosten für Lacke. Arbeitszeit hinzurechnet... Aber das Fummeln macht viel Spass, und man kommt an Modelle, die es von anderen Herstellern meist nicht gibt. Auch viele Projekte "never buildt" von Japanern, Sowjets und Amerikanern sind von anderen Herstellern erhältlich, teilweise jedoch m.E. etwas wenig detailreich (aber das ist ja das Problem von Modellen ohne real verwirklichtes Vorbild) dargestellt. Danebengibt es einige moderne russische Schiffe, Cod-War Schiffe von Island und GB und u.a. die CVE-1 "Lomg Island) ~ ACVB 1&2 Archer und Avenger.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 31.07.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#32 von PiratPaul , 31.07.2016 19:44

Hallo, zusammen,

1 : 1200 oder 1 : 1250 ist wirklich kein weltbewegendes Thema. Bei kleinen und mittleren Modellen merkt man es tatsächlich kaum, und erst wenn man so Brocken
wie die Queen Mary 2 anschaut, wird es relevant.

Ich hatte von 2013 an viele CAD-Projekte bei Fabberhouse machen lassen, weil die eben auch günstig kamen. Das Material konnte man schleifen, aber die fehlende
Detailtiefe war nicht zu kompensieren. Heute bereue ich ein bischen, daß ich nicht schon früher auf 'Frosted Ultra Detail' umgestiegen bin. Da hätte mancher
Hunderter in ein oder mehrere bessere Modelle fließen können.

Ich füge noch zwei Fotos aus meiner Kollektion an, nur so zum Anschauen. Zwei indische Schiffe. Zugegebenerweise ist bei der Akuratesse der Bemalung noch
Luft nach oben, sogar einiges an Luft. Aber ich finde, die Bilder zeigen doch, was an Möglichkeiten im 3D-Druck inzwischen drin sind (z.B. das Podest des Feuer-
leitgerätes auf der Brücke der SARYU ).






Soweit für jetzt,

nochmal herzliche Grüße

PiratPaul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#33 von proflutz , 03.08.2016 17:33

Hallo, hier jetzt die Ergebnisse mit der RRS Shackleton, königliches Forschungsschiff des Britischen Antarktis Surveys von 1955 im Zustand ab 1960 (vorher marinegrau) von Shapeships:

Wie von Shapeways für ca. 10 EUR geliefert, nach Entfernung des Druckrahmens.

Grundiert mit Revell 57.

Wieder weiß gestrichen.

Rumpf rot gestrichen.

Details bemalt - fertig!

Als nächstes kommt RRS Ernest Shackleton von 1999 dran.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 03.08.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#34 von proflutz , 03.08.2016 18:13

Und eingereiht in die Sammlung.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#35 von proflutz , 08.08.2016 17:20

Und hier ist die RRS Ernest Shackleton, fertig bemalt. Halbschwester von HMS Protector (bei ALK) mit ca. 10 m kürzerem Rumpf und niedrigerer Heli-Plattform.
Auf weitere Decksbemalung (grün) wurde verzichtet, da Heli-Plattform zunächst sowieso dunkelgrau, und damit das Modell besser zu den Antarktis-ALK-Modellen passt, und nicht zu bunt wirkt.







 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 08.08.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#36 von proflutz , 19.08.2016 17:01

Und hier die RRS John Clark Ross von Shipshape fertig gepönt. Natürlich erscheint mir das ALK-Modell noch elaborierter. Als Nächstes kommt RRS Discovery II (1962) vor Umbau.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#37 von proflutz , 21.08.2016 15:03

Und hier RRS Dicovery II von 1962 vor Umbau 1992 von Shipshape fertig gepönt. Auf die grüne Decksbemalung und auf den weissen Ziersterifen Höhe Hauptdeck am Vorschiff habe ichaus genannten Gründen verzichtet. Als nächstes geht´s an RRS Jame Cook.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#38 von christian-p , 24.08.2016 15:46

Ich habe vor kurzem die Botnia Express in Ultra Frosted Detail (wirklich besser als die günstigste Variante) bestellt und mittlerweile zur Express Olympia umgebaut.

http://ferry-site.dk/ferry.php?id=7310258&lang=en



christian-p  
christian-p
Matrose
Beiträge: 17
Punkte: 94
Registriert am: 04.08.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#39 von Jan Cux , 25.08.2016 10:24

Hallo zusammen,
ich habe aufgrund der Artikel hier auf der Internetseite von shapeways etwas gestöbert und mir ein paar RORO-Anhänger in Ultra Frosted Detail bestellt. Nun würde mich mal interessieren, was ihr für Farbe für die Bemalung verwendet. Das Material macht mir einen ganz anderen Eindruck, als ich ihn beispielsweise von Revellbausätzen kenne. Und vielleicht gibt es noch ein paar hilfreiche Tipps, die ihr an dieser Stelle noch loswerden wollt. Danke vorab.



 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 137
Punkte: 1.457
Registriert am: 22.08.2014

zuletzt bearbeitet 25.08.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#40 von proflutz , 25.08.2016 12:17

Hallo, wie oben erwähnt, verwende ich bei White strong and flexible Material Revell-Emaillelack. Grundieren mit Revell Nr.76, nach 24 h endgültige Farbe.
Braucht relativ viel Farbe, da die leicht poröse Oberfläche viel Farbe aufnimmt. Nicht zu stark verdünnen. Wahrscheinlich braucht man allerdings bei Ultra Frosted Detail Material weniger Farbe.

PS: Im HR erscheint demnächst ein Artikel zu Shapeways/Shipshape.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 25.08.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#41 von proflutz , 25.08.2016 19:31

Und hier RRS James Cook von 2007 von Shipshape fertig gepönt. Auf die grüne Decksbemalung habe ich aus genannten Gründen verzichtet. Als zunächst letztes geht´s an RRS Discovery (IV). Auf RRS David Attenborrough wart ich eher bis zur Indienststellung. Jetzt erstmal Montage der F-toys Neuheiten!



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014


RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#42 von proflutz , 12.09.2016 10:51

Hier zum Schluss die RRS Discovery (IV) gepönt, wie immer ohne Decksbemalung.



Shapeways 1:1250 und 1:1200

Rasant ist die Entwicklung vom Modell-Rohlingen im 3D -Druck in unserem Maßstab. Fast täglich kommen neue Modelle hinzu oder die Anbieter firmieren neu. Die meisten Modelle sind in den Qualitäten „white strong & flexible“ (WSF) und/oder „frosted ultra detail“ (FUD) erhältlich. Zu den wichtigsten Herstellern/Serien zählen für mich z.Z.:
- Shipshape (Equilux): v.a. moderne britische Forschungsschiffe und Fähren
- Masters of Military: v.a. japanische Kriegsschiffe 2. Weltkrieg
- Tiny Tnigamajigs: v.a. deutsche und japanische Kriegsschiffe und Projekte 2. Weltrkrieg
- Amateur Wargame Figures (Nomadier): v.a. US und britische Projekte nach 1945, moderne französische und südkoreanische Kriegsschiffe
- C.O.B. Costructions and Miniatures (Squint 81): v.a. japanische und französische Kriegsschiffe und Projekte seit 1918
- Decapod Models: v.a. „Cod War“-Schiffe und modere sowjetische Kriegsschiffe
- Mini and beyond (Pinkus 12001): v.a. US-Schiffe Vietnam -Krieg
- SNAFU Store (Echoco): v.a. Moderne US Flugzeuge, Decksladung und CVE Long Island
- Objects may appear... (Afrodi): v.a. spanische Kriegsschiffe 2. Weltkrieg, moderne ostasiatische Marinen, US_Navy vor 1. Weltkrieg



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#43 von proflutz , 14.09.2016 18:36

Und jetzt geht es weiter mit (von hinten nach vorne):

# Tosa/Kaga wie geplant; könnte man auch umbauen zu Tosa wie fertiggestellt als Zielschiff

# De Grasse als dt. Flugzeugträger (Elbe ex Potsdam gibt´s auch schon!)

# Yasoshima als Geleiter



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 14.09.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#44 von proflutz , 17.09.2016 09:31

Hier ist die IJN Yasoshima (ex- chinesischer Kreuzer Ping Hai) als Escorter fertig gepönt. Von Shapeways/Masters of Military. Farbe kommt auf dem Foto etwas blaustichig daher (Regentag), passt im Original gut zur Neptun-Flotte. Mastspitze vorn von Navis (alt).



Modellkritik: Decksprung am Bug m.E. zu gering/fehlend, Geschütz"rohre" bis zum Deck reichend, kein asymmertischer vorderer Geschützturm.

Rohling kostet zusammen mit Halbschwester Ioshima, die bereits in Metall bei Hai erschienen ist, in WSF-Material ca. 12 EUR. Da das Modell bislang in unserem Masstab m.W. noch fehlt, eine schöne Ergänzung unserer IJN-Flotten.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Ätzteile und Zurüstteile /3D Shapeways

#45 von proflutz , 17.09.2016 11:12

Und hier nochmal in der Sammlung (4. Reihe von vorn, rechts vor Halbschwester Ioshima von HAI)):



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

   

Leuchturmsammler
Farben zum Tarnanstrich HMS Ambercrombie

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen