Bilder

#1 von MoM , 17.10.2023 11:48

Hallo Rundbriefler,

ich möchte hier in loser Reihenfolge einige schöne Bilder aus meiner Sammlung einstellen. Es handelt sich um zumeist ungewöhnliche Begebenheiten, Bauzuständen und ähnliches, welches man so wohl meist in der Literatur nicht findet.
Quelle: Frei verfügbar aus dem Internet



Kleiner Kreuzer SMS Königsberg, zerstört im Rufiji Delta, Afrika Juli 1915



Panzerplatte der Tirpitz welche heute vom Strassenbauamt in Oslo als Abdeckung bei Bauarbeiten genutzt wird





Am 14.01.1969 explodierte eine Bombe eine F4 Phantom bei Flugvorbereitungen an Bord der USS Enterprise, 28 Mann starben, 314 wurden verwundet



Noch mal die Enterprise, man beachte, was da katapultiert wird :-)



Experimentelle Bremsklappen Typ Lacoste die an der USS Indiana BB-1 1910 installiert wurden.



Japanische schwerer Kreuzer Tone bei der Beölung durch den Tanker Kuniyo Maru



40,6cm Turm der durch Explosion gesunkenen Mutsu nach Bergung ca. 1970



Schiffe im Suezkanal. Zwar durch das Teleobjektiv verzerrt, aber ein anschauliches Beispiel dafür welche gigantischen Mengen von Waren aus Fernost nach Europe verschifft werden.

Ich hoffe die Bilder gefallen und finden euer Interesse, wenn ja, dann stöbere ich gerne weiter in meinem Archiv


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#2 von RG , 17.10.2023 12:37

Das Bild der Tone kannte ich in sw schon sehr lange, bekommt aber durch die Farbe eine neue Dimension !!

Vielen Dank dafür - und die anderen natürlich auch !


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 2.277
Punkte: 20.152
Registriert am: 13.08.2014


RE: Bilder

#3 von Jürgen Streich , 18.10.2023 16:30

Das bekannte Foto der Tone-Betankung wurde am 17.6.1944 aufgenommen.
Der Tanker ist allerdings die KOKUYO MARU.



Jürgen Streich  
Jürgen Streich
Leichtmatrose
Beiträge: 29
Punkte: 198
Registriert am: 03.08.2014

zuletzt bearbeitet 18.10.2023 | Top

RE: Bilder

#4 von MoM , 18.10.2023 19:04

War bestimmt wieder ein Übersetzungsfehler aus Google, vielen Dank für den Hinweis!


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#5 von MoM , 23.10.2023 08:58

So, weiter geht es mit ein paar Bildern:



Die Cape Texas, ex Reichenfels. 1977 bei den Howaldswerken Kiel gebaut, heute im Besitz der US Reserveflotte als Fahrzeug- und Materialtransporter.



Die Hybridfähre Copenhagen in Warnemünde August 23 mit Flettner Rotor.



Die PRINS WILLEM GEORGE FRERERICK. Einsetzen einer Zwischensektion zur Verlängerung 1959 in Bolnes



Die Cutty Shark 1954 im Dock von Greenwich vor der Restaurierung



Projekt 941 Akula, NATO: Typhoon, ist mit ca. 48.000 t die größte jemals gebaute U-Boot Klasse. Die Dimensionen dieses Giganten werden auf diesem Bild sehr deutlich



27cm Geschütz auf dem Schlachtschiff Colbert 1887



Japanische Flottenschau 1940. Von allen auf diesem Bild sichtbaren Schiffen hat nur das Schlachtschiff Nagato den Krieg überstanden!



Und für heute zum Schluss: Schiffserkennung bei der Luftwaffe. Lehrstunde mit 1/1250er Modellen :-)



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016

zuletzt bearbeitet 23.10.2023 | Top

RE: Bilder

#6 von RG , 23.10.2023 09:45

Nur damit man merkt ,daß auch gelesen wird: die Cutty Sark ist kein Hai...

Darfst gerne weiter Bilder zeigen...

Übrigens habe ich in den 60er Jahren aus dem Keller meiner Paten 14 Wiking Modelle bekommen ,die dort gelandet waren - weil gesunken und nicht mehr für Erkennungsdienste
gebraucht wurden.


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 2.277
Punkte: 20.152
Registriert am: 13.08.2014


RE: Bilder

#7 von MoM , 23.10.2023 16:07

RG: Vielen Dank, blöde Autokorrektur :-(


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#8 von MoM , 26.10.2023 10:20

Hier mal was Besonderes:





Die Boka Vanguard bringt die FPSO Zafira Producer zum Abwracken nach Frederickshaven. Die Boka Vanguard, ex Dockwise Vanguard ist mit eine Länge von 275m und einer Ladebreite von 70m eines, oder das größte Halbtaucher Schwergutschiff der Welt mit einer Ladekapazität von 117.000 tdw. Durch die Anordnung der Brücke an der Seite kann die Ladung sogar länger sein als das Schiff, da es eine durchgehende Ladefläche hat.



Die Zafiro Producer war die weltweit zweitgrößte Förder- und Lagerplattform für Rohöl. Vor der Küste von Equatorial-Guinea arbeitete sie im Auftrag von Exxon. Nach Beschädigung entschloss Exxon, daß es sich nicht lohnt das Schiff noch einmal zu reparieren, da auch der Fördervertrag im Jahre 2026 ausläuft.



Frederikshaven hat sich zum Zentrum von Verwertung von Offshore Technik entwickelt, viele Plattformen, Förderschiffe usw. werden hier abgewrackt

Einen Zwischenfall hat es noch mit der Zafiro Producer gegeben: Im Herbststurm am Freitag hat sich das Schiff im Hafen losgerissen und hat dabei eine Ölplattform und ein Schwimmdock gerammt. Erst am Sonntag konnte es mit Schleppern wieder an die Pier verholt werden.


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#9 von MoM , 01.11.2023 09:22

Nun einmal was Navy-lastiges:



CVE 57 Anzio im Typhoon Cobra vor Luzon mit Avenger Torpedobomber



Schweres Wetter



Ein schöner Rücken kann auch entzücken :-)



AO-50 Tallulah in Norfolk kurz von Auslaufen in den Pazifik, als Decksladung zwei PT Boote PT-111 und PT-112



Übersicht der Schiffe die von Bethlehem Steel wären des Zweiten Weltkrieges gebaut wurden.
Wenn man sich dieses Zahlen ansieht wird die gigantische materielle Überlegenheit der Alliierten deutlich. Unde bBethlehem Steel war ja nur eine der vielen US-Werften



Liberty Frachter in der Massenfertigung



Und zum Schluss noch ein schönes Bild: CV-62 Independence in den 1960ern trifft im Mittelmeer auf die Amerigo Vespucci


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#10 von MoM , 09.11.2023 09:19

Hier mal wieder was Besonderes aus der Papierabteileung

Dockwise Vanguard gebaut von Joachim Frerichs











Die Modelle findet man bei ecardmodels.com

und noch was zum Thema Ladung



Schlepper Malolo mit Barge Tongas Provider - Dutch Harbor Alaska


Angefügte Bilder:
Dockwise vanguard.jpg  

 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016

zuletzt bearbeitet 09.11.2023 | Top

RE: Bilder

#11 von RG , 09.11.2023 10:16

Ist schon toll ,daß es wirklich nichts gibt was es nicht gibt...
Vielen Dank !


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 2.277
Punkte: 20.152
Registriert am: 13.08.2014


RE: Bilder

#12 von MoM , 14.11.2023 09:34

Mal wieder was aus meiner Sammelkiste:



Die Zukunft der Kreuzschifffahrt.



So funktioniert ein Schiff :-)



Gastanker beim Abwracken. Schön zu erkennen was für Riesenkugeln die Tanks sind



Die ausgebrannte Freemantle Highway in Eemshaven



Die Concorde vom Museumsflugzeugträger Intrepid auf dem Weg zur Brooklyn Naval Ship Yard

Und jetzt noch was Historisches:



Mauretania als Truppentransporter 1918



Olympic 1918


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#13 von MoM , 24.11.2023 16:15

Hier mal ein paar interessante Bilder zu den Titanic Schwestern



Olympic und Titanic bei Harland & Wolf im Bau, kurze Zeit Später wurde auch sie schwarz gepönt



Die Britannic, das dritte Schiff der Titanic Klasse, wurde ein Opfer eine deutsche Seemine vor der griechischen Insel Kea. Das zu derzeit größte Hospitalschiff der Welt sank nach 55min unter dem Verlust von 55 Menschenleben



Rekonstruktion der Wrackstelle



Das erste Schwesterschiff der Titanic, die Olympic überstand den ersten Weltkrieg unbeschadet und überquerte danach den Atlantik viele Male. Hier in New York City


Olympic im Jahre 1930



Die drei Schrauben der Olympic werden gereinigt



Im Jahre 1934 wurde sie ausser Dienst gestellt und bald darauf verschrottet. Die Olympic und Mauretania warten auf die Verschrottung


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#14 von MoM , 02.12.2023 06:47

Hier mal was wirklich ungewöhnliches:

HDMS Alsin 345 Schlepper und Unterstützungsschiff









Wer sich wundert: Die 76mm OtoMelara ist wirklich auf dem Schiff. Die beiden Schiffe der Arvak-Klasse sind die kleinsten Einheiten welche in der Lage sind die sogenannten Stanflex (Stadard Flex) Module aufzunehmen. Sie dienen in der dänischen Marine als Schlepper und eben als Transporter für diese Module, z.B. um diese vom Schiff ins Arsenal zur Überholung oder Lagerung zu transportieren. Selbstverständlich können die Module nicht aktiv eingesetzt werden, da würde beim Abfeuern der kleine Kahn glatt eine Rolle machen :-)


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bilder

#15 von RG , 02.12.2023 09:32

Ich glaube ,die OTOs sind rückstoßfrei ...sonst könnte es auch ein neuer Antrieb sein ... (smile)


RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 2.277
Punkte: 20.152
Registriert am: 13.08.2014


   

News: Frachter, Coaster, Bulker, MPP, Heavylift
FVA Modellbau

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz