RE: Hamonia Modelle

#16 von Andreas Harnack , 16.05.2016 18:51

Moin,
hier ein paar Hammonia Modelle im Kriegseinsatz (WW2):

U-Boot Jäger UJ 113 Nordmark HAM 102


Hafenschutzboot H 402 HAM 347


Fahrgastdampfer Föhr-Amrum HAM 8


Brit. Frachtdampfer Empire Indus ex deut. Gera HAM398


Gruß
Andreas


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#17 von Michael , 17.05.2016 13:06

Mein Avatar zeigt übrigens den umgebauten Zustand der beiden oben abgebildeten Dampfer "Lichtwark" bzw. "Hasse". Die vier Dampfer (...zu den erstgenannten noch "Harmonie" und "Brinckmann") wurden dem Aussehen der moderneren Typschiffe des Typs II angepasst und neu motorisiert. Einer davon lebt sogar noch in Portugal!
http://www.elbdampfer-hamburg.de/galerie...0141-10483.html



 
Michael
Kapitän
Beiträge: 317
Punkte: 1.846
Registriert am: 07.08.2014

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

RE: Hamonia Modelle

#18 von Achim , 17.05.2016 18:13

Sagt mal, Kolegen, gibt es fuer den Herrn Mayer in Hamburg auch eine e-mail adresse? Ich finde viele der hier vorgestellten Modelle sehr interressant! Da wuerde ich schon einige davon kaufen und selbst aufriggen und bemalen!! Aber mit Briefpost ueberwinde ich die fast 10.000 km distanz nicht wirklich gut!
wenn mir da jemand einen Tip geben koennte...., waere ich dankbar!



Achim  
Achim
Steuermann
Beiträge: 90
Punkte: 697
Registriert am: 08.04.2016


RE: Hamonia Modelle

#19 von proflutz , 17.05.2016 19:03

Also, ich fürchte der Herr, der schon Anfang der schon Anfang der 70er (also seit fast 60 Jahren!) Modelle herstellt, hat es wohl nicht so mit dem Internet. Auf PM könnte ich aber eine Telefonnummer in Hamburg mitteilen.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 886
Punkte: 5.129
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

RE: Hamonia Modelle

#20 von Andreas Harnack , 30.05.2016 22:02

Hallo,
hier ein paar Schiffe und Boote der ehemaligen DDR.

HAM 433 Wismar Volkspolizei Schlepper


HAM 226 LEIPZIG (ROS-201 Typ 1) Fischkombinat Rostock Fischdampfer


HAM 426 Gera (ROS 223) Kombinat Rostock Fischereimotorschiff


HAM 281 EISVOGEL VEB Bergung, Stral. Schlepper/Eisbrecher


HAM 316 DELPHIN-Klasse Volksmarine Reedeschutzboot


HAM 301b Rositz ab 1967 Minol 10 ex EMS VEB Deutsche Seereederei Tanker


HAM 318 Typ LABO/Projekt 46 Volksmarine Landungsboot


HAM 326 EISENACH (ROS-212) Trawler Typ II Fischkombinat Rostock Fischereimotorschiff


HAM 302 DAHME (SAS-273) Kombinat Saßnitz Fischkutter


HAM 302 Schlickbank mit Boot Kombinat Saßnitz Fischkutter


HAM 154 ROBERT KOCH Kombinat Rostock Fischereihilfsschiff


HAM 421 Sperber 4 SHD Torpedofangboot


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#21 von Andreas Harnack , 12.03.2017 18:27

Hier die beiden KM Bergungsschlepper Arngast und Thor, beide Hammonia 252.
Die Arngast gehörte zur KM-Werft Wihlemshaven, überlebte den Krieg und fuhr als Wotan bis 1970 für Bugsier.



Die Thor war für die KM-Werft Kiel und ging im Novenber 1943 verloren.


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#22 von Andreas Harnack , 12.03.2017 18:41

Das Hammonia Modell Nr. 3 stellt die Amalfi dar. Deren Schwesterschiff, die Sorrento, wurde 1927 an die die Reederei DG Neptun verkauft und umgetauft in die Bessel. Die Bessel war von Januar 1940 bis Dezember 1941 als Ubootversorger im spanische Vigo.
HAM 3 als Bessel:


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#23 von Andreas Harnack , 13.03.2017 22:53

Ich bin immer auf der Suche nach Modellen von Schiffen, die an der Fluch über die Ostsee 1944/45 beteiligt waren. Bei Hammonia habe ich wieder zwei gefunden:

Das Hammonia Modell Nr. 185 stellt die "Anna Marquardt Petersen" dar. Deren Schwesterschiff, die "Marquardt Petersen", wurde zweimal verkauft und 1938 schließlich die "Annelies Christophersen". Sie evakuierte Verwundete aus Libau.



Das Hammonia Modell Nr. 412 stellt die "Otto Alfred Müller" dar. 1935 erbaut, wurde sie im August 1944 im Hafen von Stettin nach nur einem Rettungseinsatz von brit. Fliegerbomben versenkt.


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#24 von Andreas Harnack , 09.05.2017 23:46

Moin,
hier mal wieder ein paar Hammonia-Modelle:
Hammonia 225 Fahrgastmotorschiff ADMIRAL, ab 1937 der KM Tender PAUL BENEKE


Hammonia 98 KM Schlepper KUREFJORD 1943, später bei der BM Meßboot FRIEDRICH VOGE


Hammonia 253 KM Schlepper PELLWORM, 1940 gebaut für die KM-Werft Wilhelmshaven, ab 1956 Bundesmarine PELLWORM


Hammonia 321 Torpedofangboot TF 17 1944, ab 7.1945 GM/SA Wilhelmshaven


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 201
Punkte: 1.400
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#25 von Hinnerk , 22.10.2017 19:26

Moin!
Habe nach langer Zeit mal wieder in den Zigarrenkasten gegriffen und 2 Rohlinge bemalt.
HAM 14C Fischdampfer BX 581"Perseus" der Nordstern Reederei in Bremerhaven. Als unfertiger KM-Auftrag 1945 bei Meyer Papenburg angefangen und 1950 für "Fishery Control Board" als "Buxta" fertig gestellt. 1954 von der Nordstern Reederei gekauft und 1962 abgebrochen.
Diese Schiffe hatten ihren Teil dazu beigetragen die Hungersnot nach dem Krieg in Deutschland zu bekämpfen.



HAM 129 "Jason"
1921 als Werftschlepper "Herkules" auf eigene Rechnung für die F. Schichau Werft im ostpreussischem Elbing gebaut. 1922 vom Stammkunden Bugsier Reederei gekauft und 1935 weiter nach Russland verscherbelt.


Hinnerk


Hinnerk  
Hinnerk
Bootsmann
Beiträge: 56
Punkte: 345
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#26 von RG , 22.10.2017 19:39

Immer wieder eine Freude,danke !



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 517
Punkte: 2.975
Registriert am: 13.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#27 von RG , 22.10.2017 19:41

Immer wieder eine Freude,danke !

Habe auch gerade wieder die Nr 170 Nordfriesland und 85 Alexandra rausgeholt, solche Bilder machen an !



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 517
Punkte: 2.975
Registriert am: 13.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#28 von BVL Dock 5 , 22.10.2017 20:48

Moin,
aus den Hammonia-Modellen können richtig schöne kleine Schätze entstehen, wie man auf deinen
Bildern sehen kann. Die viele Arbeit, die darin steckt, ist auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen,
aber eine ruhige Hand, viel Geduld und gute Augen (oder eine Lupe) sind unabdingbar.
Danke für die schönen Bilder!
Was hast du denn alles auf die Back geklebt? Lüfter? Ofenschornsteine?
Ich hoffe, das "du" stört nicht,
Gruß Bernd



BVL Dock 5  
BVL Dock 5
Bootsmann
Beiträge: 61
Punkte: 385
Registriert am: 04.01.2017


RE: Hamonia Modelle

#29 von Hinnerk , 23.10.2017 10:54

Moin Bernd!
Stört mich überhaupt nicht! Welche davon nun Ofenrohr und welche Lüfter waren kann sicher Niemand mehr sagen. Aber ich hab auch keine andere Idee was das gewesen sein könnte. Die haben da ja unter der Back gehaust. Mags mir bei schlecht Wetter nicht vorstellen! Das war noch echte "Männerseefahrt"!
Ich hab die nach einem Foto angebracht, waren also wirklich vorhanden. Leider habe ich keine soo ruhige Hand. Vieles muss ich korrigieren. Verlaufene Farbe kratze ich meist mit einem Skalpell ab oder male das noch mal über. Bin da mehr Amateur. Wie viele Anläufe ich brauche um die Takelage hinzukriegen verschweige ich hier!
Alles Gute!
Hinnerk


Hinnerk  
Hinnerk
Bootsmann
Beiträge: 56
Punkte: 345
Registriert am: 28.08.2014


RE: Hamonia Modelle

#30 von Hinnerk , 06.03.2018 17:56

Moin!
Hab wieder in die Zigarrenkiste gegriffen.

Hamonia 224 "W. Th. Stratmann"
Das Schiff war ein hamburger Schlepper der Reederei Petersen & Alpers. Damals kamen Dieselmotoren noch nicht so gut mit schnellen Lastwechseln zurecht und waren für Fahrprofile wie sie z.B. auf Fischdampfern, Hafenschleppern und Hafenfähren vorkommen nicht soo gut geeignet. Deshalb verbaute man anfangs gern Diesel-Elektro-Antriebe. P&A hatte Anteile am Fischdampfer "Zephyros" der Cranzer Fischdampfer A.G. und konnte auf diesem Schiff Erfahrungen mit diesem Antrieb gewinnen. Daraus folgte dann eine Serie von Schleppern der auch die "W. Th. Stratmann" angehörte.



Hamonia 251 "Wendemuth"
Für die Assistenz ihrer "Imperator"-Klasse baute die Hapag die beiden Schleppdampfer "Loewer" und "Wendemuth". Später von Bugsier bereedert gingen die Schlepper 1927 ganz an Bugsier, die sie 1929 an den NDL verkaufte. Die "Loewer" geriet 1934 bei einem An oder Ablegemanöver an der bremerhavener Columbuskaje unter die "Albert Ballin", die den Schlepper zwischen sich und dem Grund regelrecht zermalmte. 8 Menschen fanden dabei den Tod.
Zu Bugsierzeiten fuhr sogar noch mein Großvater als Maschinenassistent auf der "Loewer"
Hinnerk|addpics|h7t-9-bb48.jpg-invaddpicsinvv,h7t-a-c5f5.jpg-invaddpicsinvv,h7t-b-811e.jpg-invaddpicsinvv,h7t-e-7c9c.jpg-invaddpicsinvv,h7t-f-b480.jpg-invaddpicsinvv,h7t-d-1752.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Hinnerk  
Hinnerk
Bootsmann
Beiträge: 56
Punkte: 345
Registriert am: 28.08.2014


   

Wasserpass
Gesuperte historische Schiffe AQ 2040 "HMS CAESAR"

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen