Aufbewahrung

#1 von RalfW , 31.12.2017 18:49

Hallo!
Habe mir bei Ikea ein Regal "Kallax" mit Vitrineneinsätzen gekauft.
Ich muss sagen, ich bin positiv Überrascht...
In diesem Sinne - Frohes neues Jahr!!
Gruß
Ralf
|addpics|dtg-9j-88bb.jpg-invaddpicsinvv,dtg-9k-8b27.jpg-invaddpicsinvv,dtg-9l-70fe.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 592
Punkte: 4.118
Registriert am: 19.02.2017


RE: Aufbewahrung

#2 von RG , 31.12.2017 21:12

Bin seit Jahrzehnten mit den Billy´s (oder Ähnlichem) zufrieden.Ikea hat den Vorteil,daß man passende Glasböden zusätzlich problemlos bekommt.
Haben ja zwei Filialen hier um München. Erstes Billy 1975 (noch made in DDR) ,dann später selbst mit Glastüren versehen.Gab es da noch nicht.

Geputzt wird seit Jahrzehnten nur im Falle eines Umräumens. Reicht mir.

Jedenfalls ist alles sichtbar untergebracht ,ca >3500 x 1250, ca knapp 800 Flgzg 1:144, 1000 Autos 1:87,43,18.

Schlimme Erfahrung: der frühere "Vorsitzende" des Mchner Sammlerkreises wollte damals in baldige Pension gehen ,starb plötzlich in der Nacht
und hinterließ an die 10000 Modelle in Verpackungen .Hat seine Sammlung nie wirklich gesehen.

Also egal wie,alles sollte man zumindest für sich sichtbar machen.

Danke für den Hinweis auf -KALLAX- ,frohes neues Jahr !



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 849
Punkte: 5.265
Registriert am: 13.08.2014


RE: Aufbewahrung

#3 von Christian , 01.01.2018 11:30

Da ich (noch?) viel weniger Schiffe habe, genügt mir eine an der Wand hängende Acryll-Vitrine von Sora. Sieht auch sehr schick aus, zumal ich in halbdurchsichtigem, blauen Acryll Einlegeböden habe machen lassen, sozusagen als "Wasser". Allerdings wird mir der Platz dort langsam eng...



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 189
Punkte: 1.314
Registriert am: 17.12.2016


RE: Aufbewahrung

#4 von Rudolf , 02.02.2018 09:39

Da es auf dem Markt leider keine für unser Hobby maßgeschneiderten Vitrinen gibt, habe ich mir die Frage gestellt, ob man sich eine solche nicht von einer Tischlerei maßanfertigen lassen sollte. Ich habe dies , trotz des nicht unerheblichen Preises ( 1800,-€ ) getan und mir eine exakt auf meine Bedürfnisse ( Breite: 140cm , Höhe 180cm / Tiefe, Glasstärke, Unterstützungspunkte, Abstand der Vitrinenböden, Staubabschluss,....) zugeschnittene Vitrine bauen lassen. Bedenkt man, dass ja der Wert/Kaufpreis de präsentierten Schiffsmodelle erheblich über den Kosten für eine solche Vitrine liegt, so relativiert sich doch einigees. Ich präsentiere in der Vitrine im Moment ca. 200 Kreuzfahrtschiffe und moderne Fährschiffe, die einen Kaufpreis von mehr als 20000,-€ hatten.
Ich kann nur jedem Empfehlen, sich mal ein Angegot von einer Tischlerei machen zulassen!
MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 99
Punkte: 627
Registriert am: 19.08.2014


RE: Aufbewahrung

#5 von Niels Neelsen , 02.02.2018 10:00

Ich empfehle, einmal bei
www.sammlervitrinen-aus-sachsen.de
nachzuschauen. Da kann man maßgeschneiderte Vitrinen für jeden Zweck finden.


Niels Neelsen  
Niels Neelsen
Steuermann
Beiträge: 93
Punkte: 616
Registriert am: 29.07.2014


RE: Aufbewahrung

#6 von RG , 02.02.2018 10:30

Ich hatte ja bereits vor ein paar Tagen woanders geschieben,daß ich doch bei ikea nochmals fündig geworden bin.

Das System BESTA bietet da schon einige Variationsmöglichkeiten was Höhe,Tiefe und Breite ausmacht. Und nebenbei ja auch nicht zu viel
kostet. Auch ich finde maßgefertigte Vitrinen -wie ich sie zB bei Michael R. sehen konnte- sehr schön in Machart und Präsentationsmöglichkeit
und hätte sie mir beim Einzug 1982 auch gerne gegönnt,ging aber nicht.

Nun hat jeder natürlich eine andere räumliche Umgebung ... und da möchte ich zB nicht radikal vorgehen und ALLES neu machen.

Das am Anfang vorgestellte KALLAX System ist soweit oK,zB auch als Raumteiler. Allerdings ist die jeweilige Vitrinenbreite -erst recht bei der Tiefe- mir etwas zu schmal,60 cm sollten es schon mindestens sein.

Was man manchmal nicht so bedenkt ,ist das Gewicht der Modelle. Da bin ich mir bei den Besta-Glasböden mit angegebenen 5 kg Traglast
bei 56x16 cm nicht ganz sicher. Besser-wenn auch wieder teuerer- ist es wohl,teilweise diese durch dickere Glasböden aus gehärtetem Glas
zu ersetzen .Zumindest wenn da große schwere Kreuzfahrer stehen sollen... . Einfach bedenken ,egal welche Vitrine es dann sein soll.

Meine beiden "Neuen" sind auch deswegen angeschafft,die Modell-Dichte mancher 80cm Böden zu verringern ,der aktuelle wirkliche Zuwachs
Richtung 4000 scheint sich für mich zZt doch eher zu verlangsamen. 2x95€ war es mir jedenfalls allemal zwischendurch wert.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 849
Punkte: 5.265
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 02.02.2018 | Top

RE: Aufbewahrung

#7 von RG , 11.02.2018 16:45

Sooo,habe etwas umgeräumt und dabei gleich wieder etwas entdeckt:

...nämlich die kleinen feinen Modelle ,die sonst schon mal in der größeren Menge gleichartiger Schiffe etwas untergehen.

Habe jetzt mal herausgenommen (wiedergefunden...) 14 Aegir Modelle sowie 18 LH Modelle,dabei auch die Sveadrott ,die mir damals
schon hoch begehrenswert erschien. Diese Modelle haben jetzt zusammen auf 56x16 cm einen gemeinsamen Platz gefunden. So kommen
diese schönen ,zT recht kleinen Modelle (jenseits von neuesten Modellbauständen) einfach wunderbar zur Geltung,freue mich ,daß ich mich damals um diese seltenen Modelle gekümmert habe.
Nebenbei,beim "suchen" der Modelle habe ich auch andere fast vergessene Errungenschaften wieder etwas besser darstellen können.

Und wieder einmal der Größenvergleich zur Moderne ... 1250 ist schon ein klasse Maßstab !

Manchmal lohnt sich einfach auch eine -manchmal vielleicht nur vorübergehende- Neudarstellung einer Teilsammlung !



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 849
Punkte: 5.265
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 11.02.2018 | Top

RE: Aufbewahrung

#8 von Michael , 11.02.2018 17:13

"Svea Drott"?! Hast Du ein Bild vom Modell? Das, plus "Sveaborg" und "Svea Star" wäre der Traum! Okay, "Svealand" darf auch dazu. ;-)


 
Michael
Kapitän
Beiträge: 370
Punkte: 2.236
Registriert am: 07.08.2014


RE: Aufbewahrung

#9 von RG , 11.02.2018 19:28

Kann keine Fotos bieten,Tanker mit schwedischen Neutralitätskennzeichen an Rumpf und Schrift: Sveadrott Sverige auf Deck.

Mal sehen ,morgen ist Münchner Sammlertreffen,vielleicht geht da was.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 849
Punkte: 5.265
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 11.02.2018 | Top

RE: Aufbewahrung

#10 von Hai , 12.02.2018 20:35

Zitat von RG im Beitrag #2
...Schlimme Erfahrung: der frühere "Vorsitzende" des Mchner Sammlerkreises wollte damals in baldige Pension gehen ,starb plötzlich in der Nacht
und hinterließ an die 10000 Modelle in Verpackungen .Hat seine Sammlung nie wirklich gesehen...


Wo lasst Ihr Eure Schachteln wenn Ihr die Modelle ausstellt? Werft Ihr die weg oder lagert Ihr die? Immerhin beanspruchen sowohl die ausgepackten und ausgestellten Modelle ihren Platz als auch die dann leeren Boxen.
Ich habe bisher alle Modelle noch verpackt gelagert und frage mich also, was bei Euch so üblich ist.


Freundliche Grüße von Hai

Tradition bewahren heißt: Nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 101
Punkte: 603
Registriert am: 07.01.2017


RE: Aufbewahrung

#11 von RalfW , 12.02.2018 21:10

Also ich habe keine verpackten Modelle. Ich möchte sie gerne sehen und zeigen.
Aber die Kartons habe ich auch noch. In einer Ecke auf dem Dachboden stapeln diese.
Das einzige was ich unberührt lasse sind die Conrad Vitrinen.


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 592
Punkte: 4.118
Registriert am: 19.02.2017


RE: Aufbewahrung

#12 von proflutz , 12.02.2018 21:20

Die kartons hab ich irgendwann alle entsorgt. Waren mehrere umzugsksrtons voll.Nur ein paar für kassel etc.aufgehoben. Umzug dann in pizza - kartons mit doppelseitigem Klebeband.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.220
Punkte: 7.152
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.02.2018 | Top

RE: Aufbewahrung

#13 von RG , 12.02.2018 22:01

Habe kaum noch Schachteln,alles in Vitrinen.Paar Conrad ,sonst Trumpeter oder Herpa für diffizile Stücke...

Ansonsten darf sich mal mein Sohn drum kümmern oder mir mal ins .... hinterherschmeissen...Zum Verschicken im großen Rahmen wird man- wie die Hersteller auch - entsprechende Schachteln bekommen können.Oder : siehe Risawoleska-Anleitung selber machen.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 849
Punkte: 5.265
Registriert am: 13.08.2014


RE: Aufbewahrung

#14 von sarge_2012 , 12.02.2018 22:31

Hallo zusammen.
Wenn nicht der Wunsch besteht die Modelle immer vor Augen zu haben oder ein Diorama abwechselnd zu bestücken... ja wohin damit??? zumal wenn es sehe viele sind???
Da ich die Modelle in meinen Bilddateien jederzeit ansehen kann und noch aus meiner Tätigkeit als Planer Büroschränke und Ablagen für Schriftverkehr hatte bin ich dazu übergegangen die Ablagen zu stapeln ...5 bis 7 übereinander und 3 nebeneinander.
Bei den "Grauen" geht das sehr gut und die "Bunten" mit etwas Luft ging auch. Da man die Ablagekästen höher als gedacht belasten kann konnte ich die gesamte Sammlung so lagern. Ein Schrank wiegt allerdings ca. 1.000Kg.
Für die kleinen Modelle habe ich flache Kunststoffkästen mit Einsatzfächern und Deckel verwendet. Inzwischen bin ich im sechsten Schrank angelangt.
Conrad, Nordzee und Carat sowie die Segler haben spezielle Lager bekommen.
So ist es möglich eine Sammlung, auch wenn diese etwas umfangreicher ist sicher zu lagern. Aber bitte nur im untersten Geschoss eines Hauses, da die Belastungsgröße der Decken mit 1000 bis 1250 kg nicht tragfähig genug ist.

mfg Sarge


sarge_2012  
sarge_2012
Bootsmann
Beiträge: 66
Punkte: 477
Registriert am: 31.12.2016


RE: Aufbewahrung

#15 von Christian , 13.02.2018 00:36

Ich habe die Schachteln auch noch irgendwo auf dem Dachboden liegen - außer denen, die beim Auspacken kaputt gingen (kommt manchmal vor), die habe ich natürlich entsorgt. Die Modelle sind in einer Vitrine, die an der Wand hängt, was natürlich nur geht, weil ich <100 Modelle habe. Mal sehen, wie sich das entwickeln wird - die Vitrine ist derzeit schon ziemlich voll. Na, ein paar Schiffe passen noch rein. Aber ich will meine Modelle auf jeden Fall sehen, dem muss die Aufbewahrungsmethode Rechnung tragen. Zudem möchte ich sie öfter mal umgruppieren und dergleichen, es darf also auch wieder nicht zu sehr "verbaut" sein.



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 189
Punkte: 1.314
Registriert am: 17.12.2016


   

Helvetia
Farbenrettung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz