Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#1 von proflutz , 28.10.2017 13:16

Auf vielfachen Wunsch einzelner Herren nun meine thematischen Shapeways-Modellvorstellungen jeweils gesammelt nur noch ca. einmal im Monat.

In diesem neuen Thread stelle ich jetzt neue Modelle sowjetisch/russischer und rotchinesicher (PLAN) Kriegsschiffe vor. Früher erschienene Modelle siehe den Thread „Moderne Russische Korvetten/Fregatten“. Zusammen mit diesen u.a. bereits bei Shapeways erschienen oder bei Herstellern wie Trident, Argos, ALK oder HAI, Rhenania Junior und REMO herausgekommenen Modellen kann man die gegenwärtigen Flotten beider Nationen zumindest ab Korvettengröße weitgehend komplett darstellen.

Hier jetzt die PLAN Raktenfregatte Type 053H3 Lianyungang und die PLAN Raktenzerstörer Type 051B Shenzhen nach Umbau mit VLS, Type 051C Shenyang und Type 052 Harbin nach Umbau u.a. mit verändertem Schornstein,von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WSF-Qualität fertig gepönt:









Modellkritik: Rohre Hauptartillerie und z.T. der Flak vorhanden, keine Brückenfenster, Bulleys, Davits. Boote auf Fregatte angedeutet. Masten dtl. vereinfacht dargestellt. Shenjang und Type 053H3 Luoyang gibt es schon deutlich detailreicher als schöne Metall-Fertigmodelle von ALK und Jingwai II von Hai. Es fehlt nur noch der Zerstörer Type 052B und drei Luda-Umbauvarianten, dann kann man die aktuelle PLAN laut letztem Weyer bis auf einige U-Boote und kleinere Einheiten weitgehend komplettieren



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 28.10.2017 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#2 von Wolfgang Donat , 28.10.2017 14:37

Ich verfolge die Shapeways-Präsentationen mit Interesse, bin aber von dem Bücherrücken-Hintergrund nicht so begeistert.
Hier mal aine andere Möglichkeit mit der "Gremjasciy" von Shapeways.


Moin
Wolfgang


 
Wolfgang Donat
Steuermann
Beiträge: 90
Punkte: 669
Registriert am: 01.07.2015


RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#3 von proflutz , 22.12.2017 14:39

Hier nun der chinesische PLAN Lenkwaffenzerstörer Type 052B Guangzhou und die PLAN Lenkwaffenfregatte Type 053H3 Lianyungang von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1:1250 fertig gepönt, der Zerstörer mit Wasserpass.





Modellkritik: Die Rohre der Hautartillerie beider Schiffe waren nur als Stummel ausgedruckt. Keine Brückenfenster. Gittermast angedeutet. Die Fregatte erschien schon bei HAI als Metall-Fertigmodell Nr. 537 Jiangwei I-Klasse.



Allen ein schönes und friedvolles Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das Jahr 2018, das hoffentlich viele „Schiffle“- Neuheiten bringt!



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 22.12.2017 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#4 von proflutz , 04.01.2018 12:40

Meine thematische monatliche Vorstellung bemalter Shapeways-Neuheiten:

Hier fünf chinesische U-Boote der PLAN von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WSF fertig gepönt: Die konventionellen (Jagd-) Uboote (SSK/SS) Type 035 Ming, Type 039(G) Song und Type 039A Yuan, sowie das nukleare SSN Type 093 Shang und das erste strategische nukleare SSBN Type 092 Xia.










Modellkritik: Lückenschlüsse bislang, mit Ausnahme Type 093 (ALK 505) und Type 035 Ming (Hai 14, mit eher an Romeo-Klasse erinnenden Turm), m.W. im Massstab noch nicht als Fertig-Metallmodelle erschienener Boote. Ergänzen Type 094 Jin (ALK 504) und Type 091 Han (HAI 10) Wenig Details, insbesondere keine Periskope/Antennen/Masten auf den Türmen. Nachrüsten mit Draht müsste leicht möglich sein. Die Finnen könnten mit Skalpell noch etwas ausgedünnt werden. Auch keine Luken, Leitungen etc. an Deck oder Lüftungschlitze im Rumpf. Die BM-Startschachtluken des SSBN sind aber vorhanden. Die Formen sind m.E. aber, wie meist beim hier oft harsch kritisierten Anbieter, gut wiedergegeben. Der Stil erinnert mich etwas an Pelzer´s Feeling für das Wesentliche für den optischen Gesamteindruck. Es fehlt noch das Versuchsboot (SSG?) Type 032 Quing.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 04.01.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#5 von proflutz , 08.02.2018 22:11

Meine thematische monatliche Vorstellung bemalter Shapeways-Neuheiten:

Hier ein Trainingschiff der PLAN von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WSF fertig gepönt: Shi Chang, Type 0891A, ein Hubschrauberschul- und -stützpunktschiff von 1997 fertig gepönt und mit dem Skalpell ausgedünnten Rahen und noch ohne Landedecksmarkierungen und schwarzem oder rotem Wasserpass. Das Schiff ähnelt von seinem Konzept sehr der RFA/HMS Argus, ist aber viel kleiner, eher so wie deren Vorgängerin die RFA/HMS Engadine.



Modellkritik: Öffnungen unter dem Flugdeck schön angedeutet, Boote und Aufbautenfenster und -öffnungen sind vorhanden, Mast und Kräne auf dem Vorschiff fehlen wie auch die Fenster der Brücke.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 08.02.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#6 von proflutz , 13.03.2018 18:11

Meine thematische monatliche (März) Vorstellung bemalter Shapeways-Neuheiten:

Hier ein weiteres chinesisches Schulschiff der PLAN, Type 679 Zheng He von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WSF fertig gepönt und mit (einfachen Geschützrohren der Hauptbewaffnung versehen:



Modellkritik: Öffnungen unter dem Achterdeck angedeutet, Boote und Aufbautenfenster und -öffnungen sind vorhanden, Gittermasten nicht durchbrochen, Fenster der Brücke nur angedeutet. Rohre fehlen gänzlich. Früher Bauzustand noch ohne grosse weisse Radardome auf dem achteren Aufbau.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 13.03.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#7 von proflutz , 15.04.2018 16:29

Hier mein abschließender April-Beitrag, nun auch noch zu diesem Thema:
Nicht wirklich "modern", fuhr aber noch lange nach dem 2. WK für die Rote Flotte: Der sowjetische Minenleger und späteres Schulschiff "Ural" von 1940 von Shapeways/B-Plan in 1/1250 und FUD fertig gepönt:



Modellkritik: Wie beim Anbieter üblich, gute Detaillierung mit zarten Masten/Bäumen, Bulleyes, Brückenfenstern, Davits, strukturierten Booten,und feinen Geschützen.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.04.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#8 von proflutz , 16.05.2018 15:23

Hier mein MAI-Beitrag, zu diesem Thema:

Nicht wirklich "modern", fuhr aber noch bis in die frühen 60er Jahre nach dem 2. WK für die Rote Flotte: Der sowjetische Versuchszerstörer Opytny (ex Sergo Ordzhonikidze) von 1940 von Shapeways/C.O.B. Contructions and Miniatures in 1/1250 und WSF mit drittem 13 cm-Geschütz (Z. bei Belagerung Leningrads), verschlankten Rohren, verschmälertem vorderen Schornstein und ergänztem Obermast fertig gepönt:



Modellkritik: Wie beim Anbieter üblich, keine Flak, keine Davits, Boote und Torpdosätze flach auf Deck, grober Umtermast. Hier keine Bulleyes/Brückenfenster. Minenschienen, Wabowerfer, Spills und weitere Decksdetails sind vorhanden. Ob es, wie im Modell, einen Bauzustand mit nur zwei 13-cm Geschützen gab, und ob die Schornsteine jemals gleich breit waren, weiss ich nicht, da ich keine Nachkriegsfotos gefunden habe. Da aber nur 2 Modelle als Set geliefert werden, kann man eines zur 1940/41er Version umbauen. Dieses Einzelschiff war im Masstab m.W. bislang noch nicht erhältlich.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.05.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#9 von proflutz , 23.06.2018 10:29

Hier mein JUNI-Beitrag zum Thema:

Hier zwei rotchinesische U-Boote der PLAN von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WVP/WSF: Das dieselelektrische strategische Experimental-SSB der Q(u)ing-Klasse, Type 032 von 2012, wohl eine Weiterentwicklung der sowjetischen Golf-Klasse und die neuste Variante des des nuklearen Jagd-Ubootes Type 093B Shang-Mod.-Klasse von 2016 fertig gepönt:





Modellkritik: Typische Ubootmodelle des Anbieters: Keine Schnorchel/Antennen auf dem Turm, keine Decks/Rumpfdetails, Finnen etwas stark gedruckt, typische Form von Rumpf und Turm aber gut getroffen.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 23.06.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#10 von proflutz , 18.08.2018 13:26

Hier mein AUGUST-Neuheitenbeitrag zum Thema:
Chinesischer Lenkwaffenzerstörer Type 051G1/2, Luda III-Klasse von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WVP/WSF und chinesisches Panzer-Landungsschiff Type 072A von Shapeways/Miniatures and More in 1/1250 und SFP/FUD fertig gepönt noch nicht mit Wasserpass (schwarz oder rot) versehen:





Modellkritiken: Zerstörer in sogenannter “HD-Qualität” des Anbieters mit Rohren der Geschütze und Flak, Brückenfenstern und aufgeständerten Booten. Die Masten sind nicht durchbrochen dargestellt. Das Landungsschiff ist, wie vom Anbieter gewohnt, sehr detailliert dargestellt mit Masten, Brückenfenstern, Geschützrohren, Davits, Landungsbooten und vielen Decksdetails, schön auch die Heckklappe, die Bugklappen sind zart angedeutet. Das Flugdeck achtern ruht auf zarten frei stehenden Streben. Ein Clou ist die nach hinten freie obere Brücke. Die Fenster seitlich am Aufbau und am Rumpf sind nicht dargestellt, anders als beim schönen Fertigmodell Tianshu-Shan von ALK (ALK 507), das auch noch Antennen, Bäumen und natürlich Decals aufweist. Den Zerstörer im dargestellten Zustand nach Umrüstung der Raketenbewaffnung gibt es m.W. noch nicht im Masstab, nur den in der Ursprungsversion als frühes HAI-Modell No. 3.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 18.08.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#11 von proflutz , 23.09.2018 14:40

Hier mein SEPTEMBER-Neuheitenbeitrag zum Thema:

Modelle des neuen Anbieters Shapeways/Bill´s Bits n Pieces in 1/1250 und SFD/FUD fertig gepönt: Russischen atomar betriebenes Uboot K-139 Belgorod, modifizierte und um ca . 40 Meter verlängerte Oscar-Klasse mit externem SHELF-Turbinengenerator für Spezialmissionen mit der Möglichkeit, an der Unterseite kleinere Uboote der Losharik-Klasse anzudocken, sowie des eines solchen tieftauchfähiges nukleares Uboot vom Typ AS-12 Losharik.





Modellkritiken: Modelle in ansprechender Qualität mit vielen Decksdetails ohne ausgefahrene Periskope und Antennen auf den Türmen. Belgorod mit ausgefahrenen Tiefenrudern am Rumpf. Geringer Bananenbauch-Effekt bei dem größeren Boot. Modelle beider Vorbilder gibt es m.W noch nicht im Masstab. Es gibt vom Anbieter im Masstab auch noch ein Vollrumpfmodelle der Losharik und in kleineren Masstäben Vollrumpfmodelle beider Uboote auch in angekoppelten Zustand bzw. mit ausgefahrenen "Füssen" zum Aufdengrundsetzen. Hier auch die Belgorod zum Vergleich zusammen mit einem “Serien”-Oscar II Uboot Kursk als Metall-Fertigmodell von Argos AS-R3 gezeigt.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 23.09.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#12 von proflutz , 26.10.2018 16:06

Hier mein OKTOBER-Neuheitenbeitrag zum Thema:

Modelle des neuen Anbieters Shapeways/Bill´s Bits n Pieces in 1/1250 und SFD/FUD fertig gepönt: Neueste russische Uboote: Raketen-Uboot SSG Yasen (Granay) II -Klasse (atomar betrieben) und Jagd-Uboot Lada-Klasse (St. Petersburg , konventionell betrieben), sowie das Versuchs-Uboot BS-64 Podmoskovye (ehemals Delta IV-Klasse) mit ausgebauten ICBM-Raketen-Startschächten und externem ATGU/SHELF-Turbinengenerator für Spezialmissionen, diesmal in blassgelb bemalt:







Modelle in sehr ansprechender Qualität mit vielen Decksdetails ohne ausgefahrene Periskope und Antennen auf den Türmen. Es gibt vom Anbieter im Masstab auch noch Vollrumpfmodelle und solche der Borei-Klasse, und in kleineren Masstäben ein Vollrumpfmodell des Delta mit am Kiel angekoppelten Losharik-Uboot. Die Vollrumpfmodelle des Herstellers haben viele Details an den Unterwasserrümpfen – fast schade, Waterline-Sammler zu sein. Geringer Bananbauch- bzw. Hohlkreuz-Effekt, mit vorsichtigem Erwäremen und Biegen richtbar. Hier auch die Podmoskovye zusammen mit einem “Serien”-Delta IV Uboot als Metall-Fertigmodell von Argos AS-R 12 gezeigt:



Modell des russischen SSG Raketen-Uboots Whiskey Single Cylinder von Shapeways/Bill´s Models in 1/1250 und SFD/FUD fertig gepönt:



Modellkritik: Rohre teilweise geöffnet und leer dargestellt. Periskoprohr ist vorhanden. Der Start-Zylinder des Flugkörpers ist in zum Abschuss aufgerichtetem Zustand (anders als beim Trident Modell T 672) dargestellt. Vom Anbieter gibt es im Masstab auch den Twin Cylinder Typ und den Long Bin Typ der Whiskey-Klasse, die es ebenfalls von Trident bzw. Trident alpha gab (T 673, 674 und Ta 10244). Daneben auch noch eine Version mit vier Startzylindern auf Deck, für die ich kein Vorbild kenne, eine normale Whiskey ohne Flugkörperbewaffnung, eine Quebec, eine Foxtrott und eine Tango.

Modell des chinesischen Raketen-Schnellbootes Type 022 Houbei von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WSF/WFP fertig gepönt, berohrt und bemastet:



Modell in üblicher Qualität des Anbieters. Filigrane Trimaran-Rumfform ohne weitere Details (Brückenfenster, Obermast, Lüftungsluken, Raketenstarteröffnungen). Von Mikes Models gibt es ein bemaltes Fertigmodell aus Metall mit etwas mehr Details (Brückenfenster) (MM-SZ 902).



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 26.10.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#13 von Achim , 26.10.2018 17:02

ich habe die Yasen und die Lada in Vollrumpfversion grade bestellt!
Zusammen mit Stephan´s Vollrumpfversionen der deutschen Klein U-Boote und einem polnischen Flussmonitor(Warzawa) von B-Plan!

Bin ja mal gespannt!!


Achim  
Achim
Steuermann
Beiträge: 107
Punkte: 933
Registriert am: 08.04.2016


RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#14 von RG , 26.10.2018 20:11

Lieber Lutz,ich benutze mal einfach diesen thread ,um den Erhalt meiner Modelle zu bestätigen ,noch mal ein Dankeschön.

Aber ich möchte auch feststellen ,daß zumindest diese drei Modelle (Admiral Gorshkov ,Admiral Grigorovich sowie Buran-M) jedenfalls
allen meinen Erwartungen gerecht wurden.Natürlich muß man sich noch um das Finish kümmern,aber mit einem gewissen Bastelehrgeiz
und Erfahrung habe ich da keinerlei Bedenken,meine Sammlung in gewünschter Weise aufzustocken. Material ist für mich schon immer
egal gewesen,stimmig muß das Modell sein,oder man muß etwas Stimmiges daraus machen können.

Glücklicherweise muß ich ja nach wie vor nicht alles haben , aber so gewisse Typen sollten in der zeitlichen Entwicklung schon erwerbbar
sein .Die Modelle habe ich mit Photos abgeglichen (Adm.Gorshkov gibt es zB hervorragende Photos auch direkt von oben),jetzt gerade gibt es eine mir neue Zeitschrift : Warships,International Fleet Review - mit Titelbild der Slava-Klasse mit komplett braunroter Deckbemalung von 2018.
Diese Farben sind also immer noch aktuell. Drinnen eben ua die Aufnahmen der Adm.Gorshkov.

Zu den Modellen nochmals: im Moment könnte ich es mir nicht besser wünschen in Bezug auf Qualität und Stimmigkeit. Für mich sind das
sozusagen sehr gute Urmodelle,die ich mir jetzt als Einzelstück herrichte ,weil es sie sonst nicht gibt.
Leider kann man (ich) aber auch nicht sagen ,welche gedruckten Modelle wirklich gut und empfehlenswert sind. Und das ist schade.
Auch wenn ich noch nicht selber Hand angelegt habe: So möchte ich gerne auch noch 2x Krivak III und die Neustrasimyj auch noch haben.
Also bitte (Lutz!)die Verbindungen spielen lassen....

Aber vielleicht soll man ja die Hoffnung auf Metall nicht aufgeben... das Urmodell könte ja gedruckt worden sein ... und eigentlich
würde ich mir dann die ganze Reihe : Kynda , Kresta I,II sowie Kara dann auch noch wünschen.Kara Klasse hat ja bzgl der großen Antenne zB genau wie Slava ein Update bekommen. Die alten Modelle sehe ich nicht mal entwertet unter diesen Umständen.

So ,eigentlich könnte ich noch so einiges weiterschreiben, aber immerhin erwarte ich ja in Bälde neue Modelle in Metall ,druckbasierte Urmodelle habe ich sogar schon gesehen.Werde aber lieber schweigen ,so zügig ist so manche geplante Umsetzung leider doch nicht möglich.

Freue mich erstmal schon einfach so über das Päckchen aus Plauen..
Rainer ,RG



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 868
Punkte: 5.419
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 26.10.2018 | Top

RE: Moderne russische und chinesische Kriegsschiffe

#15 von proflutz , 16.03.2019 17:51

Hier mein MÄRZ-Neuheitenbeitrag zum Thema:

Rotchinesischer PLAN strategischer Kampfgruppenversorger (AOE) Type 901 von Shapeways/Amateur Wargame Figures in 1/1250 und WVP/WSF fertig gepönt, noch ohne (roten) Wasserpass, unberohrt aber mit Masttop versehen:



Modellkritik: Entsprechend den Standards des Herstellers eher schlicht detailliert, aber die Grundform des Vorbildes stimmig wiedergebendes Modell mit Bulleyes, Brückenfenstern, Rodomen, Ladebrücken, Kränen und Ankerwinden. Fla-Rohre und Rettungsinselkapseln fehlen, Bootshangaröffnung im Aufbau achtern ist nur angedeutet. Ein Schiff dieser bislang nur zwei Einheiten umfassenden Klasse ist als schwimmender Stützpunkt zeitweise im westafrikanischen Djibouti stationiert. Natürlich wäre ein Metallfertigmodell von ALK oder Hai vermutlich noch schöner, aber so bleibt die rasch wachsende PLAN, der neue Herausforderer der USN, schon jetzt weitgehend komplett.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.03.2019 | Top

   

Moderne Schiffe "kleinerer Marinen"
Typ 209 1/1100 und 1/1200

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz