"Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#1 von proflutz , 29.03.2017 18:10

Hier jetzt zwei Modelle von wegen des Kriegsverlaufes nie begonnener und nie fertiggestellten Schweren Kreuzern:

Zunächst die französische "Saint Louis", Nachfolgerin der "Algerie" mit drei 20,3 cm-Drillingstürmen und Mack á la Richelieu-Klasse, wie er auch beim angedachten Umbau der "Jean Bart" zum Flottenträger in den USA angedacht war. Modell von Shapeways/C.O.B. Constructs&Miniatures in WSF bemalt und bemastet noch ohne Wasserpass.



Modellkritik: Rohre der SA zusammengedruckt, Bulleyes stilisiert (mit Schlitzen!) vorhanden. Boote relativ flach auf Deck ohne Davits, Flugzeugkräne etwas kurz geraten, Flak/Scheinwerferstände leer.

Dann die japanische "Zao" (Name spekulativ?), Nachfolgerín der nur fast als Flugzeugträger fertiggestellten "Ibuki", die ihrerseits eine Weiterentwicklung der Mogami-Klasse war. Auch sie mit 20,3 cm Drillingstürmen ausgestattet, allerdings mit vier davon. Modell von Shapeways/Tiny Thigsamajigs in WSF hier noch unbemalt.



Modellkritik: vom meiner persönlichen Meinung her zur Zeit detailmässig besten Anbieter von 1/1250 Modellen bei Shapeways zumindest im WSF-Format: Türme der SA mit freien Rohren und drehbar separat gedruckt (nach Lösen mit der Schere), Kräne, Untermasten, Boote, Flak, Scheinwerfer - alles vorhanden, Deck stark mit Details strukturiert. Lediglich das Heckkatapult scheint etwas plump auf dem Deck aufzusitzen. Pagodenmast stark strukturiert. Bild vom bemalten und bemasteten Modell folgt.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.204
Punkte: 7.055
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 29.03.2017 | Top

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#2 von proflutz , 31.03.2017 15:37

Grundiert m. E. fast "Neptun"-Qualität!





 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.204
Punkte: 7.055
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 31.03.2017 | Top

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#3 von Gast ( Gast ) , 31.03.2017 18:00

Verehrtes proflutz,
Ihre Ausschweifungen btr. Shapeways - Modelle ( Zitat: fast Neptun - Qualität, etc.),
ist eine Desavouierung für alle namhaften Hersteller von Modellen im Maßstab 1:1250mm.
Bitte verschonen Sie uns.
MfG


Gast

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#4 von MoM , 31.03.2017 18:37

Hallo "Gast",

jeder hat ein Recht auf eine Meinung, sich aber anonym hinter "Gast" zu verstecken zeugt nur von mangelnder Etikette. Kritische Beiträge sind in meinen Augen grundsätzlich sogar gefordert, aber bitteschön zu einer Diskussion gehören immer (mindestens) Zwei!
Insbesondere stört mich auch das "namhafte" Hersteller. Nur weil ein Hersteller schon lange am Markt ist, heißt es doch nicht automatisch, daß seine Modelle über jeden Zweifel erhaben sind. Sicher ist WSF nicht das ideale Material für Schiffmodelle in 1/1250, aber das sollte die Arbeit dieser Designer nicht herabwürdigen.
Und zu Schluß noch eine Anmerkung: Wenn neue Produkte nicht vorgestellt werden, wird sich keiner ein Bild von diesen Sachen machen können. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er z.B. sich mit Shapeways Modellen beschäftigen will, wenn nicht, einfach das entsprechende Thema nicht lesen ;-)

Stephan von MoM



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 123
Punkte: 865
Registriert am: 16.11.2016


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#5 von Gast ( Gast ) , 31.03.2017 19:54

Mit Verlaub MoM,
bitte lesen Sie meinen Eintrag genau.
Ich beschrieb nicht einen bestimmten Hersteller.
... Und den Begriff ´Herabwürdigung´sollten Sie einmal nachlesen.
Dieses verbitte ich mir.
MfG


Gast

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#6 von Stefan K. , 31.03.2017 19:57

Na, von Neptun sind wir denke ich tatsächlich noch eine ganze Strecke entfernt. Kommt aber auch immer auf die Fertigungszeit an. Es hat schon alles so seine Berechtigung so lange es die entsprechenden Interessenten findet. Es gibt schließlich auch immer noch genug Interessenten, die sich für Wiking, Delphin, Hansa und Co interessieren. Auch eher einfachere Modelle, die heutiger Fertigung im Vergleich wohl kaum noch standhalten können
Für mich selbst sind die 3D Prints auch nichts, bieten aber zugegeben interessante Möglichkeiten bestimmte Lücken zu füllen und auch das Modell als Basis noch weiter aufarbeiten zu können.
Am Ende wird es jeder für sich selbst entscheiden. Zumindest können wir alle froh sein, dass sich unser Modelbereich in so vielfältige Richtungen aktiv entwickelt.



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 495
Punkte: 2.712
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 31.03.2017 | Top

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#7 von MoM , 31.03.2017 21:00

Immer noch als Gast versteckt :-)
Lesen kann ich auch. Ich bin aber ehrlich, "Desavouierung" habe ich erst mal nachschlagen müssen. Ich glaube allerdings nicht, das ein anderer Hersteller sich durch proflutz Beiträge in irgendeiner Form blamiert, geschmäht oder sonst wie angegriffen fühlt.
Schon seltsam wenn man austeilt, aber nicht einstecken kann. Dann sollte man so in einem öffentlichen Forum nicht posten, dann braucht man sich auch nichts verbitten.
@ proflutz: Mach weiter mit deinen Reviews, für mich sind sie sehr informativ.



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 123
Punkte: 865
Registriert am: 16.11.2016


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#8 von proflutz , 31.03.2017 23:28

@Gast (wieder der von neulich?):

Man schaue sich diese neue Chitose an:

http://www.ebay.de/itm/Navis-Modell-1-12...Q0AAOSwuLZY1nWC

und halte inne.

Niemand ist gezwungen sich meine posts und Bilder anzuschauen und meine sicher höchst höchst subjektive Meinung zu teilen.

Ich werde daher auch künftig niemanden in diesem Sinne "verschonen".



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.204
Punkte: 7.055
Registriert am: 09.08.2014


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#9 von MoM , 01.04.2017 07:37

@ proflutz:

Die sieht ja aus, als wenn sie gerade auf dem Weg zum Abwracker wäre, oder kurz nach der Schlacht von Tsushima. :-)



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 123
Punkte: 865
Registriert am: 16.11.2016


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#10 von Pisces , 01.04.2017 08:02

hallo Forum,

>Man schaue sich diese neue Chitose an:<

wenn der Beitrag nicht vom 31.3. datiert wäre hätte ich es für einen Aprilscherz gehalten, oder sollte es sich etwa um einen vorgezogenen handeln ?
Dieses Modell als neu und original im Karton zu deklarieren ist erstaunlich, Deklaration als dann aber auch preisreduzierte B-Ware wäre zutreffender ...

Gast:
wenn man sich schon rege am Forum aktiv beteiligt sollte man ebenso auch die Courage aufbringen sich anzumelden und offen zu stellen .

Admin:
Meiner Meinung nach sollte generell in Internet Foren Gästen keine aktive Mitsprache eingeräumt werden.
Um solches "Abducken und aus der Deckung schießen" zu verhindern.

MFG
Ch.Harder



 
Pisces
Steuermann
Beiträge: 106
Punkte: 785
Registriert am: 01.08.2014

zuletzt bearbeitet 01.04.2017 | Top

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#11 von RG , 01.04.2017 09:06

Sollte die Chitose ein neues Modell sein,wird so überdeutlich ,daß man das Image einer Fa auch "kaputtaltern" kann . Wenn man einfach nicht einsehen
will ,das man etwas nicht mehr leisten kann ,was in jüngeren Jahren funktionierte.
Traurig ,denn um die Notwendigkeit ,Lebensunterhalt zu verdienen ,geht es nun wirklich nicht.

Navis/Neptun/Copy : war das die eine Fa ,die zwischen ca 1965 und 2015 die Qualität dominierte auf ihrem Gebiet ? Ich glaube mich zu erinnern,
sehe auf dem Mü-Sammlertreffen aber auch die Realität. Daß ich dort auch mal als -bereits länger- Rentner sitzen würde ,habe ich mir aber auch nicht
denken können,immerhin Mitglied seit 1975.

So werden Sammler und Hersteller immer älter ,welcher Asteroid wird das Aussterben dieser Arten beschleunigen ? Irgendjemand hat wohl den japanischen Namen gewählt.Unangenehme Gedanken ,aber irgendwann….., die biologische Uhr tickt überall.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.104
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 01.04.2017 | Top

RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#12 von Karl , 01.04.2017 10:33

Moin,

auf jeden Fall bin ich froh, dass das Forum nach dieser beispiellosen Demonstration von Respektlosigkeit und schlechtem Benehmen so schnell wieder zu unseren eigentlichen Themen zurückgekehrt ist!

Gleich noch eine Bitte an proflutz: Ich finde es interessant, was Du hier zeigst, Umbauten, Konzepte, Varianten, eben das, was man bei den Standardmodellen nicht oder selten findet. Dennoch, absolut nicht meine Epoche, die Mogami kenne ich noch, bei den anderen steige ich spontan aus. Könntest Du evt. etwas mehr Futter liefern, was das ist, warum (politisch oder militärisch) das ist, woraus das entstanden ist oder entstehen sollte? Eben etwas mehr Hintergrund zu den (mir zumindest) ziemlich unbekannten Vorbildern. Dann evt. noch der eine oder andere Vorläufer, oder Nachfolger, oder Variante (z. B. neben der „Zao“ eben die „Mogami“ oder die „Ibuki“) als Modell daneben, damit man sich das besser vorstellen kann, wäre auch große Klasse! Die Mogami oder eine Schwester dürfte es doch z. B. von Neptun geben.

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.280
Registriert am: 21.12.2014


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#13 von RalfW , 01.04.2017 11:24

Ich schließe mich den Beiträgen meiner Vorredner an!
Unqualifizierte Meinungen von "Gästen" braucht hier wirklich niemand....
@proflutz: Bitte weitermachen. Du lieferst immer Ideen und Anregungen für jedermann! Außerdem bin ich immer wieder erstaunt was Du aus den Shapeways-Modellen machst!



RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 569
Punkte: 3.946
Registriert am: 19.02.2017


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#14 von Niels Neelsen , 01.04.2017 12:07

Vielleicht sollte man zur Sachlichkeit zurückkehren. Es nützt keinem von uns, wenn gegenseitige Abneigungen auf diesem Weg im Münchner Rundbrief ausgetragen werden. Was den eigentlichen Anlaß anbetrifft, könnte man sich z.B. an Spidernavy-Modellen orientieren, wenn es um Qualität geht.


Niels Neelsen  
Niels Neelsen
Steuermann
Beiträge: 89
Punkte: 585
Registriert am: 29.07.2014


RE: "Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg

#15 von Godeke Michels , 01.04.2017 13:58

Moin!
Am besten ignorieren, wenn sich hier jemand erst feige hinter "Gast" versteckt, dann aber mutig genug ist, selbstherrlich die großen Töne zu spucken.
Ich denke, es ist allen bekannt, daß WSF nicht ideal ist und auch FUD seine Schwächen hat. Deswegen kommen Shapeways-Modelle (derzeit) nicht mehr in Betracht für mich. Dennoch finde ich es immer interessant zu sehen, was es da mittlerweile alles gibt. Insofern nochmal meinen Dank dafür nach Plauen!
Wenn ich dann aber die NM-CHITOSE sehe, schießt mir das Wasser in die Augen. RG hat recht: Mensch (und Produnzent...), erkenne Dich selbst. Herrjeh, ist das schlimm, auch wenn Großaufnahmen sicherlich keinem Model gerecht werden.
Wie mir ein Vergleich der Modelle der brit Flak-Kreuzer DIDO, BLACK PRINCE und der zuletzt erschienenen SCYLLA verdeutlicht hat, waren die bis dahin gelesenen Meinungen dazu, daß man NM wohl weiterhin nicht mehr ungesehen ordern kann, doch nicht so ganz aus der Luft gegriffen. Die CHITOSE aber scheint mir nun der Abgesang auf den einstigen Taktgeber in Sachen Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis zu sein. Der Begriff "Neptun-Qualität" steht in Gefahr, eine Wandlung des Sinngehaltes zu erfahren.
Ist das traurig...
Beste Grüße,
Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 329
Punkte: 2.206
Registriert am: 04.08.2014


   

INS Taragiri
Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen