Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#1 von proflutz , 09.12.2017 16:26

Hallo, bislang gibt es vergleichsweise wenig Modelle aus diesem Bereich. Neben der norwegischen Kobben vom Typ 206, gab es wohl mal von Hansa einen Typ 209, Fotos habe ich nicht gefunden,so dass ich nicht sagen kann welchen Untertyp (1100, 1200, 1300, 1400 oder 1500) – weiß jemand mehr? Typ 210 (norwegische Ula) und TR 1700 (argentinische San Juan) gibt es meines Wissens noch nicht im Masstab.

Hier jetzt die südkoreanische Typ 214 Son Won-il in 1/1250 und FUD als Wasserlinien- und Vollrumpfmodell von Shapeways/Desktop Fleet fertig gepönt. Leider ist der junge japanische Anbieter, der z.Z. m.E. mit die beste Qualität/Detaillierung bei Shapeways bietet, akut am Auge erkrankt, und fällt wohl länger für weitere Wünsche auch aus diesem Gebiet aus. Gute Besserung! Typ 214 ist auch bei der griechischen, portugiesischen und türkischen Marine im Einsatz.





Modellkritik: Super-Detaillierung z.B. der Schraube und der Periskope, Antennen, Schnorchel auf dem Turm, Rohrmündungen, etc.. Den Ständer, auf den das Vollrumpfmodell gesteckt werden kann, habe ich nur in Waschbenzin gewaschen, keine Lackierung. Das Modell kommt in der Vitrine in ein ALK-8 Dock.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 09.12.2017 | Top

RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#2 von Jochen Bonfigt , 11.12.2017 18:57

Hallo, die Klasse 209 gab es von Delphin Nr. 147!
Vielen Dank für den Hinweis auf die Klasse 214, habe ich mir gleich bestellt und bin gespannt!
Viele Grüße, Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt  
Jochen Bonfigt
Bootsmann
Beiträge: 8
Punkte: 237
Registriert am: 15.10.2015


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#3 von Jochen Bonfigt , 11.12.2017 18:59


Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt  
Jochen Bonfigt
Bootsmann
Beiträge: 8
Punkte: 237
Registriert am: 15.10.2015


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#4 von proflutz , 11.12.2017 19:18

Danke. Und von Hansa S395? Oder nie erschienen? Auch als griechische Glaukos von HDS.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#5 von proflutz , 11.12.2017 19:21

Delphin 174 soll lt. Sammelhafen 206 sein(?).


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#6 von Jochen Bonfigt , 11.12.2017 22:52

Den Fehler im Sammelhafen habe ich schon gemeldet. Das Foto zeigt eindeutig ein Boot der Klasse 209.


Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt  
Jochen Bonfigt
Bootsmann
Beiträge: 8
Punkte: 237
Registriert am: 15.10.2015

zuletzt bearbeitet 11.12.2017 | Top

RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#7 von proflutz , 12.12.2017 08:23

Da bin ich mir unsicher, der Absatz im Turm späche m. E. eher für 206. Aber es gab ja 6 Varianten des Typs 209. Trotzdem vielen Dank!


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#8 von Jochen Bonfigt , 12.12.2017 08:25

Hansa 395 habe ich leider nicht!
Ob das Modell erschienen ist, ist damit aber nicht gesagt.


Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt  
Jochen Bonfigt
Bootsmann
Beiträge: 8
Punkte: 237
Registriert am: 15.10.2015


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#9 von proflutz , 12.12.2017 09:00

Jetzt weiss ich´s wieder: Delphin 147 im Katalog als "Plan Gabler" angegeben, modifizierte 206-Klasse für Export nach Israel (Gal-Klasse) und Argentinien (nicht realisiert). Bugwulst und auch vor den oberen Turm vorgezogener Absatz. Ein wichtiges Modell - Glückwunsch!



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.12.2017 | Top

RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#10 von proflutz , 12.12.2017 21:26

Laut Weyer 1982 israelische Gal-Klasse = Typ 206 (mod.) = Plan Gabler (= D 147). ZWEITES Projekt Gabler dann = griechische Glaukos-Klasse = Typ 209/1200, ähnlich argentinische Salta-Klassse = Typ 209/1100.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.12.2017 | Top

RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#11 von proflutz , 12.12.2017 22:14

Hier nochmal alle dt. Nachkriegsuboote einschl. Exportversionen mit Klassenbezeichnung und ihre Modellvariationen:

Hecht / Hai 240 Trident 240 10077, vor Umbau Hansa 2, Trident 10077
Wilhelm Bauer 241 (Umbau nötig) Hansa 66
Projekt Gabler israel. Gal (206mod) Delphin 147
U 1 (I) 201 Trident 10144 n.Umbau z. Erprobungsboot Hecktorpedos
U 2 / U 3 201 Hansa 82
Hans Techel / Friedrich Schürer 202 Trident 10065
U 4 - U 6 205 Trident 10064
U 1 / U 2 (II), U 7 – U 12 205mod Hansa 249, Trident 10082*
U 13 - U 30 206 ALK 8a, Hansa 336* mit Minenkästen AS 14, Vollrumpf ALK 8
U 31 - U34 212A ALK 207
U 35 / U 36 (verlängert) 212A ALK 207a
Typ 209/1100, /1200, /1300, /1400, /1500 Hansa 395
Typ 207 Kobben SX 17
Typ 210 Ula
Typ 214 incl. Vollrumpf SW-DTM 2
TR 1700 ARG San Juan


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#12 von Michael Andreas , 13.12.2017 17:49

Habe mich gefreut, von Jochen Bonfigt ein Bild des U-Bootes in brauner Farbe zu sehen. So hatte ich es auch in Erinnerung an seine Taufe in Buenos Aires 1968.



Michael Andreas  
Michael Andreas
Steuermann
Beiträge: 80
Punkte: 560
Registriert am: 29.07.2014


RE: Deutsche Nachkriegs-Export-U-Boote

#13 von proflutz , 13.12.2017 20:00

Mann könnte es vielleicht auch grün pönen, wie die israelischen 206mod Boote. Die Argentinier waren dann Klasse 209/1100. Die 206mod Boote für Argentinen wurden wohl nicht gebaut. Das Modell D 147 zeigt eher den 206-Bugwulst aber andererseits eher den 209/1100 Turm. Das Modell, als "Projekt Gabler," im Katalog ist also ein bißchen "Mischmasch" aus beiden Varianten. Vielleicht hilft die Länge des Modells: 4,5 cm (209/1100) oder 3,9 cm (206mod). Vielleicht kann Jochen Bonfigt mal nachmessen?


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014


   

"Never-buildt"-CA 2. Weltkrieg
Moderne Fregatten und Korvetten "kleiner" Marinen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen