RE: Silbern

#46 von RG , 25.04.2018 20:55

erdal glänzer von Johnson ist das deutsche pendant zum im Modellbau hoch angesehenem ähnlichen Produkt : FUTURE.

Das ist sicher bei größeren Modellen eine günstige gutangelegte Maßnahme. Airbrush sinnvoll,hat und liegt nicht jedem.Ich habe ,aber liegt
mir nicht....



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014


RE: Silbern

#47 von Stefan K. , 26.04.2018 11:36

Habe in der Zwischenzeit Antwort von Herrn Lösser erhalten. Ist hier im Forum wegen Inaktivität leider gelöscht worden. Aber es geht ja auch so:

NACHRICHT ANFANG:
Meine Modelle bekommen vor dem Aufbringen der Decals immer zwei oder drei Schichten Humbrol Enamel Varnish Gloss – also glänzend.
Jede Schicht trocknet mindestens 12 Stunden.
Dann wird der Bereich der Decals mit Mr. Mark Softer Neo benetzt – das gibt nur kleine Tröpfchen, weil der Glanzlack Adhäsion verhindert. Nachdem die Decals aufgebracht sind, sauge ich mit Wattestäbchen und/oder Pinseln die Wasser-/Weichmachermenge ab. Wieder 12 Stunden Trockenzeit.
Erst jetzt verwende ich bei den Modellen von Humbrol Enamel Varnish Matt – ebenfalls in zwei bis drei Schichten. Und das funktioniert mit Ihren Decals auch bei großflächigen Flugdecks ohne Probleme.

Die Trockenzeiten können auch im Backofen bei 50 Grad Umluft auf eine Stunde verkürzt werden – wird aber nicht immer von den Damen toleriert.

Kleiner Trick bei den Shapeways-Modellen (Schichten): Stellenweise schleifen mit feinen Sandpapier und bis zu fünf (!) Lagen Glanzlack verhindern auch hier späteres „silbern“.
NACHRICHT ENDE


Das mit den Holzoberflächen war von mir nur eine Vermutung. Wobei ich ja da auch nicht ganz unrecht hatte mit dem Lack. Wusste nur nicht wie weit das schon vorab beim Hersteller geschehen ist.

Den Beitrag mit den Star Trek Modellen habe ich auch mit Interesse gelesen. Jetzt haben wir also neben meiner eigenen Anleitung ( https://1-1250-decals.jimdo.com/app/down...df?t=1515069543 ) Noch ein paar weitere Erfahungen. Ich denke jeder wird für sich die beste Vorgehensweise selbst herausfinden müssen, hängt es doch immer ein wenig von Modell, Größe des Decals usw ab.



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.706
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 26.04.2018 | Top

RE: Silbern

#48 von RG , 26.04.2018 12:54

Das geschilderte Vorgehen kann ich nur unterstützen,habe es ja eigentlich fast genau so ebenfalls geschrieben. Schön,daß hier noch einmal auf
die Viel-Schicht-Trockenzeit-Technik hingewiesen wurde ,die zB ich ja leider wider besseren Wissens und Ungeduld nicht so verfolge wie es
sinnvoll wäre.

Will mich aber bessern , also Stefan ,her mit den decals für die russ.Kreuzer ! (..da kommt die Ungeduld doch schon wieder hervor...)



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014


RE: Silbern

#49 von Gunter, B. , 26.04.2018 14:35

Moin!

Danke für die rege Diskussion über das "Silbern" und die vielen Anregungen. Werde mich wohl mal an die Methode von Herrn Lösser halten und die Decals von Stefan K. so bearbeiten.

Gruß
Gunter


 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 179
Punkte: 1.295
Registriert am: 05.08.2014


RE: Silbern

#50 von cethegus ( gelöscht ) , 26.04.2018 22:34

Moin Moin,

jetzt habe ich doch noch eine - vielleicht überflüssige - Frage: Gelten die Tips aus den vorherigen Beiträgen auch, wenn ich bei meinen DeAgostini/Atlas/Eaglemoss-Modellen lediglich kleine Decals wie Bugwappen, NATO-Kennziffern usw. anbringen will oder kann ich diese dann ganz einfach einweichen und aufbringen?

Vielen Dank im Voraus, BeiBei
Peter



cethegus

RE: Silbern

#51 von RG , 27.04.2018 08:28

Bei kleinteiligen decals gilt eigentlich das Gleiche,aber man kann hier womöglich mit einem Weichmacher auskommen.

Allerdings schützt ein Klarlack die Decals und bei manchen Kunststoffen kann auch ein abschließender zB matter Klarlack über alles das Aussehen verbessern.

Wenn das Modell bemalt ist ,ist es egal , welches Grundmaterial unter der Bemalung steckt.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014


RE: Silbern

#52 von Thomas V. , 05.05.2018 11:37

Moin !

Ein paar Neuzugänge der unteren Mittelklasse



OOCL Kobe



YM Busan






NYK Ruminia

Und noch ein Neuzugang der Hello Kitty Klasse

One Minato





Nautic Art

Schönes Wochenende

Thomas


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


Reedereien Aktuell

#53 von Thomas V. , 11.05.2018 12:02

Moin !

Die Samra Midas Group, aus Korea, möchte nach der Hanjinpleite, im Europaverkehr mitmachen.
Vor ein paar Wochen war die SM Tacoma ( Imo 9189366 ) in Hamburg.





Modell: Bille 133 Nedlloyd Tasman, Decals Stefan K.

Schönes Wochenende

Thomas


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#54 von Stefan K. , 11.05.2018 12:17

Wieder äußerst schnell unterwegs! Post ist ja Mittwoch erst raus und gestern war auch noch Feiertag...


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.706
Registriert am: 04.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#55 von RG , 11.05.2018 13:46

Ja ,und bis München ging´s auch schnell,auch schon da !!!



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#56 von Thomas V. , 07.06.2018 12:16

Moin !

Was hatte ich letzten Monat geschrieben: Die Spirale dreht sich weiter.
Der Neid, wer das größte Containerschiff in seiner Flotte hat geht weiter.

Ever Golden von Evergreen, IMO 9811012







Cma Cgm Antoine De Saint Exupéry, IMO 9776418








Weiterhin ein frohes Schwitzen oder Kellerauspumpen

Thomas


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#57 von Thomas V. , 02.08.2018 10:45

Moin !

Ein bißchen Werbung für Stefan

SM Savannah,ex Hanjin Rotterdam Imo 9461489. ( Harry Piel )





Red Ceder, ex Cap Darby Imo 9231092 ( Conrad 10543 )







Thomas


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#58 von Stefan K. , 02.08.2018 12:09

Besten Dank. Sieht gut aus.
Der Mast von Deinem kleinen Schlepper müsste aber mal wieder gerichtet werden! ;-)



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.706
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 02.08.2018 | Top

RE: Reedereien Aktuell

#59 von Thomas V. , 20.10.2018 13:42

Moin !

Die Sommerpause ist vorbei.
Ein Neuzugang in meiner Sammlung ist die Höegh Traveller Imo 9710737.
Dieser Schuhkarton ist so hässlich, das er schon wieder schön ist.







Noch ein bißchen Info, zur Reederei:

https://www.hoeghautoliners.com/

https://www.hoeghautoliners.com/fleet

https://www.ingenieur.de/technik/fachber...ansporter-welt/

Schönes Wochenende

Thomas

P.S. Wer von Bille das Modell der Höegh Berlin hat ( Bi 177 ) sollte es auf den Namen Höegh New York umtaufen.
Die Berlin wurde auf 229 Meter verlängert.


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


RE: Reedereien Aktuell

#60 von Thomas V. , 22.10.2018 14:02

Moin !

Die Feederschiffe werden auch immer größer.
Cma Cgm hat für die Ostsee jetzt ein paar eignende Schiffe: Cma Cgm Pregolia Imo 9745500, Neva und Louga.
195 Meter lang und 32 Breit mit 2480 teu geht es durch den Nord-Ostsee Kanal.





Schiffsnamen sind manchmal sehr interessant, mit Neva und Louga konnte ich was anfangen aber Pregolia ?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pregel

Ich hoffe, das ich mit dem Link von Wikipedia richtig liege.

Thomas


Thomas V.  
Thomas V.
Kapitän
Beiträge: 413
Punkte: 2.711
Registriert am: 20.08.2014


   

Deutsche Marine / Bundesmarine
Elbe Humber Ro Line

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen