Mein erstes Diorama

#1 von Jan Cux , 18.01.2015 20:10

Liebe Sammelgemeinde,

dieses Wochenende war es nun soweit - mein erstes Containerterminal hat seinen Dienst aufgenommen. Ursprünglich wollte ich ein kleines Diorama haben, damit ich meine Modelle einmal ins rechte Licht bringen kann.

Die Überlegung die schönen Containerbrücken von Herrn Klinger zu integrieren war schnell gefasst. Die eigentliche Planung, was dann noch alles zu sehen sein sollte hat mich sicherlich über ein Jahr gekostet. Auch weil das Equipment, wie Züge, Containercarrier und Bahnverladebrücken erst mal "angesammelt" werden musste. Jetzt fehlen mit eigentlich nur noch ein paar LKW's, aber die gibt's ja jetzt dank Herrn Klinger auch. Außerdem wollte ich die Bodentexturen von realen Bildern ableiten - auch hier musste erst mal gesichtet werden, was es da so alle für Möglichkeiten gibt.

Nachdem diese Bilder aber oftmals perspektivisch verzerrt waren, habe ich die eigentlichen Containerstellplätze am PC konstruiert, ebenso wie die Markierungen unter den Containerbrücken und das Ganze dann mit den besagten Bodentexturen zusammen geführt. Hier war auch noch etwas Detailarbeit gefragt, damit alles zusammen passt. Naja ne Menge Testdrucke waren schon dabei, bis alles letztlich so war, wie es jetzt zu sehen ist.

Natürlich mussten auch die Containerblöcke erst geschaffen werden - auch hier habe ich wie bei meinen Schiffsmodellen mit Papierdruck gearbeitet. Leider dauert das ne Weile bis man eine einigermaßen ansehnliche Menge zusammen hat - da habe ich auch noch ein wenig Arbeit vor mir, denn ich will alle Containerfelder füllen und so Details wie Kanten müssen noch nachgearbeitet werden.

Ansonsten habe ich die ganze Geschichte auf Styroporplatten befestigt. Für die Kaimauern habe ich die Kaiplatten von Triang verwendet und etwas dunkler angestrichen. Das "Hinterland" liegt auf einer Korkplatte. Ich fand die lies sich gutzurecht schneiden. Dann eine Schicht Pappe drüber und zuletzt eben die vorgefertigten Bodentexturen ausgedruckt und darauf zusammen gefügt.

Leider ist das Licht für den ersten Aufbau heute Abend nicht mehr so ideal gewesen, aber ich wollte dennoch mal sehen, wie alles so wirkt und die Bilder dem Forum nicht vorenthalten. So, das war's erst mal - ich hoffe das Diorama findet Anklang.











 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 138
Punkte: 1.505
Registriert am: 22.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#2 von Matrose Cux , 18.01.2015 20:17

Klein ha ha das ist ja die halbe Stube. Aber Supper.
Guten Abend Matose Cux



Matrose Cux  
Matrose Cux
Bootsmann
Beiträge: 5
Punkte: 102
Registriert am: 01.11.2014


RE: Mein erstes Diorama

#3 von PiratPaul , 18.01.2015 20:27

Boaah...Hey...das sieht wirklich supergut aus. Da steckt ja schon ne Menge toller Arbeit drin !!!
Bin selber gerade am Basteln, aber meins wird höchstens fünf Prozent so groß....weiter so. Bin auf den Endausbau gespannt !

Herzl. Gruß

PiratPaul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Mein erstes Diorama

#4 von Chief Mathias , 18.01.2015 20:59

Nicht schlecht. Wirklich. Ist das Diorama an einem echten Diorama angelehnt?

Liebe Grüße
Chief Mathias


 
Chief Mathias
Kapitän
Beiträge: 158
Punkte: 1.446
Registriert am: 08.09.2014


RE: Mein erstes Diorama

#5 von risawoleska , 18.01.2015 21:32

Das ist absolut schön gebaut. Wunderbar. Besser als Modelleisenbahn. Obwohl die ja auch darauf steht.
Es ist also alles vorhanden.
Vielen Dank

Risawoleska


 
risawoleska
Steuermann
Beiträge: 141
Punkte: 988
Registriert am: 01.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#6 von Roland Klinger , 18.01.2015 21:35

Ist richtig klasse geworden. Mach weiter so.

Gruß
Roland Klinger



Roland Klinger  
Roland Klinger
Kapitän
Beiträge: 269
Punkte: 2.911
Registriert am: 07.07.2014


RE: Mein erstes Diorama

#7 von Jan Cux , 19.01.2015 21:29

Hallo zusammen und vielen Dank für die positiven Rückmeldungen. Das spornt an weiter zu machen. Das Diorama hat übrigens kein reales Vorbild. Es sollte wie gesagt nur der Präsentation meiner Modelle dienen. Und dass es dann doch nicht so klein geworden ist...tja
Jedenfalls bin ich sehr froh, dass es auch Hersteller gibt, die die Infrastruktur eines Hafens anbieten. Ich kann zwar selbst ne Menge gestalten, aber beispielsweise eine Containerbrücke zu bauen liegt nicht in meiner Macht. Darum hoffe ich auch immer wieder auf neue Hafenanlagen. Was man daraus machen kann sieht man hier ja und ich hoffe es ist ein Ansporn für andere Sammler sich ebenfalls zu versuchen und für die Hersteller vielleicht noch weitere Hafenanlagen zu entwickeln. Ich hätte z.B. Lust noch einen RORO-Terminal oder auch ein Kreuzfahrtterminal zu erstellen.


 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 138
Punkte: 1.505
Registriert am: 22.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#8 von Florian Österreicher , 20.01.2015 13:46

Wirklich sehr sehr schön muss ich sagen!

Die Containerbrücken von Herrn Klinger sehen wirklich fantastisch aus und mit der Vielzahl an Zügen und anderen Farhzeugen wirkt es schon recht lebendig und sehr realistisch. Ein Meisterwerk, vor allem für den ersten Versuch!
Meine Anregung wäre noch, die Texturen für den Boden (ich vermute am Computer ausgedruckt..?) etwas plastischer zu gestalten und nach Möglichkeit etwas weniger schimmernd.

Gratuliere zu diesem wirklich gelungenen Stück Hafen!

Florian Österreicher

P.S.: Ich hoffe, dass auch weiterhin genug Zeit und Platz bleiben, um dieses Diorama noch weiter auszugestalten oder aber auch noch weitere folgen zu lassen? Wir wären auf alle Fälle gespann!


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.261
Registriert am: 01.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#9 von Jan Cux , 05.11.2015 18:54

Hallo liebe Leute,

ich habe mal wieder etwas Zeit zum Basteln gehabt und ein weiteres, kleineres Diorama ins Leben gerufen. Hauptgrund für den Bau waren ein paar weitere Bautechniken auszuprobieren. An Material mangelte es ebenfalls nicht - da hab ich im Vorfeld schon fleißig gesammelt.
Dabei raus gekommen ist ein kleiner Hafen mit Dock, Getreide- und Schotterumschlag, sowie Platz für die im doch recht engen Hafen notwendigen Schlepper und ein Ponton für ein paar Arbeitsschiffe.
Die verwendeten Texturen sind wieder dem bekannten Kartendienst entliehen und meiner Infrastruktur angepasst worden. Im Dockbereich hab ich mich bemüht auch ein paar Arbeitsutensilien rumliegen zu lassen und auch Fahrzeuge zu integrieren, damit es diesmal etwas lebendiger aussieht. Ich hoffe, ihr habt Spaß an den Bildern. Leider musste ich wieder künstliches Licht verwenden, was die Farben wieder nicht ganz optimal darstellt.













 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 138
Punkte: 1.505
Registriert am: 22.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#10 von Florian Österreicher , 06.11.2015 01:39

Absolut spitze!

Sogar noch etwas stimmiger als das erste Diorama - noch ausgewogener und lebendiger! Durch und durch überzeugend. Was ich auch schön finde, ist dass die Szenerie nicht mit Modellen überladen wurde und noch realistisch wirkt, was die Dichte der Schiffsmodelle angeht. Eine runde Sache!


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.261
Registriert am: 01.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#11 von Omega1250 , 06.11.2015 10:27

Das Diorama als solches gefällt mir sehr gut und ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Besonders gefällt mir die abgetönte Farbgebung, zu bunte Farben wie knallblaues Wasser oder quietschbunte Container wirken immer sehr unglaubwürdig.

Beim nächsten Mal würe ich aber einen ruhigeren Hintergrund benutzen, ein größerer Fotokarton reicht wahrscheinlich schon aus. Damit wird der Blick auf das Wesentliche, nämlich auf das Diorama gelenkt.

Und zum Thema (Kunst)Licht empfehle ich dir einen manuellen Weißabgleich mit einer Graukarte zu machen(Graukarten gibt es im Fotofachhandel oder hier <klick>). Natürlich muss deine Kamera das können, einfach mal im Handbuch nachschauen. Bei mir funktioniert das so, dass ich ein Probebild mit der Graukarte mache, natürlich richt belichtet, und dann darauf über den entsprechenden Menüpunkt meiner Kamera den manuellen Abgleich ausführe. Auf alle nachfolgenden Fotos wird dann automatisch dieser Weißabgleich angewendet.


Grüße vom Deister, Peter Ohm
______________
ich habe jetzt auch eine eigene Webseite: miniships1250


 
Omega1250
Kapitän
Beiträge: 145
Punkte: 1.010
Registriert am: 30.07.2014


RE: Mein erstes Diorama

#12 von Nordstern , 06.11.2015 13:48

Hallo Jan Cux !
Das ist ja ein echter Traum . Man kann so richtig über diese Hafen Landschaft träumend spazieren gehen . Das machen ja schon seit Jahren x tausende Besucher auch im Modelleisenbahn Wunderland in Hamburg . Da werden auch Frauen für dieses Männer Hobby begeistert . Jan Cux Du hast aber auch verstanden es meisterlich zu fotografieren . Ganz toll !!! Und merkst Du die starke Reaktion in diesem Forum ? . Du hast Dich für die Bunten sehr verdient gemacht . NIcht eingeschnappt sein Ihr Grauen . Ist doch mit Humor zu nehmen . Ihr Grauen werdet hier im Rundbrief doch sehr gut bedient was auch nicht schlimm ist . Darüber wird ja immer wieder manchmal viel zu ernst diskutiert . Ich finde es toll wie dieses Forum sortiert ist in Rubriken und jeder macht halt die Spalte auf die Ihn interessiert . Also Ihr Schiffchen Freunde mehr Toleranz an die Front . Wünsche Euch allen weiterhin viel Freude an diesen wunderbaren Schiffchen .

Es grüßt der Nordstern .



 
Nordstern
Steuermann
Beiträge: 54
Punkte: 734
Registriert am: 05.08.2014

zuletzt bearbeitet 06.11.2015 | Top

RE: Mein erstes Diorama

#13 von Jan Cux , 08.11.2015 13:40

Hallo zusammen,

vielen Dank für die positiven Rückmeldungen zu meinem Diorama. Es freut mich, dass es Anklang findet. Das ist immer wieder Motivation sich etwas einfallen zulassen und daher wird es sicherlich nicht das letzte Diorama gewesen sein.
Ich hoffe damit auch zeigen zu können, dass nicht allein die Schiffsmodelle (für mich) wichtig sind, sondern auch die Hafengebäude/-infrastruktur die von verschiedenen Herstellern angeboten werden, denn so kann man unsere kleinen Schätze erst richtig zur Geltung bringen.
Positiv fällt mir dabei in letzter Zeit auch auf, dass es jetzt Leute gibt, die einfache Gebäude per 3D-Druck quasi als Rohling anbieten (so gesehen in der e-Bucht). Das ist genau das, was mir gefällt - etwas Bestehendes nehmen, mit leichten Bordmitteln verbessern/verändern und für seine eigenen Bedürfnisse verwenden. Das ist für mich mit meiner begrenzten Zeit die ideale Möglichkeit mich diesem schönen Hobby zu widmen. Und wie schon von einem Vorredner angesprochen, kann man die Familie, Freunde und insbesondere die eigene Ehefrau begeistern, sodass künftige Investitionen leichter bewilligt werden :)
Viele Grüße
Jan Cux


 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 138
Punkte: 1.505
Registriert am: 22.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#14 von Gunter, B. , 09.11.2015 11:10

Das Diorama gefällt mir sehr gut, insbesondere die ruhige Wasseroberfläche ohne Sturmwellen und stark bewegter See.

Viele Grüße und bitte weiter so
Gunter B.


 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 182
Punkte: 1.322
Registriert am: 05.08.2014


RE: Mein erstes Diorama

#15 von cethegus ( gelöscht ) , 13.11.2015 21:08

Dies ist das erste Diorama aus dem Maritimen Bereich, dass ich je gesehen habe. Sicher gibt es noch viele andere - aber eines steht für mich jetzt schon fest: Das hier gezeigte gehört auf jeden Fall zur Spitzengruppe. Die Bilder davon eröffnen jetzt meinen Beispielordner.
Es ist in meinen Augen der reine Wahnsinn, was da geschaffen wurde. So sieht es im Hafen aus. Das ist Realität! Phantastisch. Bitte. mehr davon, weiter so... .

Eine Frage habe ich allerdings noch: Was ist das für ein schönes Dock V? Fertigbau oder selbst gebaut? Ich suche genau so ein Dock, um darin meine "Graf Zeppelin" von DeAgostini zu verstecken... . Schiffsgröße ist 20,5 cm lang und 30mm / maximal 32mm breit. Von der Optik her dürfte es passen.

In diesem Sinne,
viele Grüße aus Hamburg


cethegus

   

Fjord-Diorama
Schiffbrücke Flensburg

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz