Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#1 von Florian Österreicher , 04.10.2014 17:09

Liebe Sammler,

Die Vielfalt unseres Hobbys ist zu einem großen Teil den Unterschieden in Ausführung und Qualität geschuldet, mit der die Hersteller ihre Modelle gestalten. Wir wissen alle, dass es von recht rudimentären Modellen, die gerade einmal die grobe Gestalt eines Schiffes andeuten, über mehr oder minder vollständig bemalte bis hin zu überdetaillierten Miniaturen, an denen wirklich alles dran ist, was nur umsetzbar ist, ein sehr breites Spektrum gibt.
Für viele ist ein hoher Detaillierungsgrad wichtig, für andere ein vernünftiger Grad der Abstraktion, der den Charakter des Schiffes möglichst treffend widerspiegelt. Manchen genügen die Grundfarben des Schiffes, andere wollen eine wirklichkeitsgetreue Bemalung, die auch einem Vergleich mit Ral-Karten standhält.
Mich würde es interessieren, nach welchen Kriterien ihr Eure Modelle aussucht und was ein gutes Modell Eurer Meinung nach ausmacht? Ich freue mich auf Eure Ansichten und hoffe auf eine interessante Diskussion!

Florian

P.S.: Im Interesse der Fairness würde ich Euch jedoch bitten, keine Hersteller zu verunglimpfen oder in ein schlechtes Licht zu rücken. Jeder füllt eine Nische aus und trägt zur Vielfalt und Vollständigkeit des Feldes bei.



 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.261
Registriert am: 01.08.2014


RE: Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#2 von Stefan K. , 04.10.2014 23:17

Bei mir müssen die Modelle natürlich zuerst einmal ins Sammelgebiet passen. Das sind bei mir Kriegsschiffe ab 1970, ergänzt vom ein oder anderen Küstenwachboot und Behördenschiff.
Auf einen bestimmten Hersteller lege ich dabei keinen Wert. Das geht bei mir quer durch die Bank. Ziel ist es im Endeffekt ein möglichst detailliertes Modell in der Vitrine stehen zu haben.
Manchmal beginnt es da zum Beispiel mit einem einfacheren Modell von Hansa/Delphin welches dann später auch einmal gegen ein gleiches Modell von Trident ersetzt wird. Da wie in meinem Sowietischen Kriegsschiff Thread zu sehen, die Modelle auch gerne einmal selbst nachgemalt und umgebaut und mit Decals veredelt werden, kann aber ja auch ein einfaches Urspungsmodell zu einem beeindruckenden Detailgrad-Unikat werden. Ein gutes Beispiel ist hier zum Beispiel meine Ropucha von Delphin. Diese würde ich mittlerweile nicht mehr unbedingt gegen ein Trident-Modell austauschen.



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 497
Punkte: 2.724
Registriert am: 04.08.2014


RE: Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#3 von Rudolf , 05.10.2014 10:00

Hallo Herr Österreicher, hallo liebe Sammlergemeinde,

Mein Sammelgebiet sind primär Fährschiffe (insbesondere modernere Schiffe), aber auch Passagierschiffe (Kreuzfahrt) und dann einfach Schiffe, deren Modelle mich ansprechen, weil sie etwas Besonderes darstellen oder aber einfach sehr gut gemacht snd.
Bezugnehmend auf die Frage, kann ich sagen, das bei mir ein hoher Grad an Detaillierung und ein gute Bemalung (speziell die Kanten sind als Kriterium gut geeignet) im Mittelpunkt stehen.
Im Bereich der Fährschiffe haben mich folgende Hersteller überzeugt: Carat (CSC), Rhenenia Junior, Risa Woleska, Klabautermann, RFR, FÖ, einige Modelle von SX und einige Einzelproduktionen. Leider sind die meisten Modellwerften nicht mehr aktiv oder haben ihre Produktion auf andere Felder verlegt. In manchen Fällen bleibt dann nur noch die individuelle Anfertigung eines Modells, so habe ich mir z. B. die Schnellfähren "Benchijigua Express" und"Aeolos Kenteris" von dem hier im Forum schon erwähnten Harry Piel (mini-ship-art) in schöner Detaillierung anfertigen lassen!

MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 97
Punkte: 616
Registriert am: 19.08.2014


RE: Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#4 von Lubeca , 05.10.2014 15:26

Hallo Florian,
wie bereits angeführt hängt vieles vom Sammelgebiet ab. Ich sammle drei Schwerpunkte: Entwicklung der Schiffe (Spektrum von den alten Ägyptern bis zur Neuzeit), Bezug zur Stadt Lübeck (hier gebaut, auf Lübeck gefahren usw.) und Bundesmarine. Da ich schon über Jahrzehnte sammle habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass man zuerst mit einem einfachen Modell anfängt, dann aber auf besser gestaltete Modell umsteigt. Bei mir kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass ich eher Modelle austausche, als neue Modelle kaufe. Ein gutes Beispiel sind Schiffe der Kaiserlichen Marine oder der Kriegsmarine, die in bemalter und getakelter Form (Spidernavy) einfach ein völlig neues Bild geben. Ein ähnliches Beispiel, wenn auch nicht ganz so krass, sind überarbeitete Modelle der Bundesmarine (z.B. die alten Schulfregatten). Das Problem dabei ist aber, dass wenn man einmal angefangen hat, es kein Halten mehr gibt.
Beim normalen Einkauf kommt es mir besonders auf akurate Bemalung an. Man mag manche Modelle nicht ansehen, so dick sind oftmals die Farben aufgetragen.
Gruß aus dem Norden von Lubeca



 
Lubeca
Steuermann
Beiträge: 60
Punkte: 595
Registriert am: 04.08.2014


RE: Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#5 von REE , 09.10.2014 23:22

Hallo Florian,

bei mir ist es meist eine spontane Entscheidung. Ich messe Modelle nicht nach, sie müssen mir aber stimmig erscheinen und gefallen. So kommt dann auch mal etwas in die Sammlung was eigentlich nicht ins Sammelgebiet passt. Wichtig ist mir ein guter Guss, eine gewisse Scharfkantigkeit und eine akkurate saubere Bemalung, die aber nicht zu bunt bzw. zu unruhig wirken sollte. Da das Sammeln auch viel mit Freude und Freunden zu tun hat, geben auch oft die Menschen, die diese kleinen Kunstwerke von Hand erschaffen haben den Ausschlag zum Kauf eines Modells.

Gerne erfreue ich mich auch an den Interpretationen der unterschiedlichen Hersteller. Zum Beispiel erscheinen mir alle Modelle der ETPM 1601 von Hansa, Vindobona und Carat stimmig. Von der Detaillierung her ist mir das Carat-Modell schon zu überladen - die Vindobona-Version empfinde ich als die schönste Interpretation des Vorbildes.

Viele Grüße nach Wien von REE



REE  
REE
Bootsmann
Beiträge: 27
Punkte: 197
Registriert am: 14.07.2014


RE: Maßstabsgetreue, Naturgetreue, Abstraktion, Bemalung und Details

#6 von Ulrich Rudofsky , 09.10.2014 23:32


Ulrich


 
Ulrich Rudofsky
Bootsmann
Beiträge: 56
Punkte: 383
Registriert am: 29.07.2014


   

Unbekannter dt. Zerstörer
Tausch / Angebote

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen