Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#1 von RalfW , 02.10.2017 12:26

Hallo liebe Hersteller!
Bei einem Blick über meine Sammlung habe ich festgestellt, das es noch erhebliche Lücken an modernen Kreuzfahrern gibt.
MSC, Disney, NCL & Co.
Vielleicht greift ja einer dieses Thema mal auf....
Gruß
Ralf


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 569
Punkte: 3.946
Registriert am: 19.02.2017


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#2 von Gunter, B. , 02.10.2017 13:57

Hallo liebe Hersteller,

nachdem in letzter Zeit hier im Forum zahlreiche Wünsche und Wunschlisten, ist wohl bald Weihnachten, veröffentlich wurden, kann ich mich nicht mehr zurückhalten.

Als Sammler von Museumsschiffen sehe auch ich große Lücken, obwohl es zahlreiche Modelle gibt, die selbstverständlich in meiner Sammlung präsent sind. Wenn man aber die bekannten Schiffs-Museen nur in Europa betrachtet, fehlt da schon noch das eine oder andere Modell.

Gruß
Gunter



 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 179
Punkte: 1.296
Registriert am: 05.08.2014

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#3 von RJ , 02.10.2017 14:14

Zitat von RalfW im Beitrag #1
Hallo liebe Hersteller!
Bei einem Blick über meine Sammlung habe ich festgestellt, das es noch erhebliche Lücken an modernen Kreuzfahrern gibt.
MSC, Disney, NCL & Co.
Vielleicht greift ja einer dieses Thema mal auf....
Gruß
Ralf


Ist auf Grund der rechtlichen Lage bei einigen Reedereien recht schwierig da z.B. bei Disney aber auch bei anderen der Markenschutz das herausbringen eines Modells schwierig bis unmöglich macht...



RJ  
RJ
Kapitän
Beiträge: 123
Punkte: 1.005
Registriert am: 30.07.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#4 von Michael , 02.10.2017 16:29

Abgesehen von Disney, bringt Scherbak ja ab und an MSC's, NCL's, RCCL's etc. heraus. Allerdings zu den hier schon wiederholt diskutierten, vergleichsweise wenig attraktiven Bedingungen.


 
Michael
Kapitän
Beiträge: 365
Punkte: 2.191
Registriert am: 07.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#5 von Rudolf , 02.10.2017 16:56

Es mag sicher schwierig sein, war aber in der nahen Vergangenheit schon möglich.
Ich denke dabei an einige wirklich perfekte Modelle aus dem Hause Classic-Ship/Carat ( Mein Schiff 1, Pride of America, Jewel of the seas, Europa 1+2, etc.) Leider finden seit einiger Zeit keine Aktivitäten des Herstellers in diesem Sammelgebiet statt! Dabei mag der Preis, der Aufgrund der gestiegenen Größe der Schiffe, zumindest bei diesem Hersteller wohl stark steigen würde ursächlich sein, auf einen Versuch käme es aber schon an!
Weiterhin denke ich an die vielen Modelle aus dem Hause Scherbak, die in Deutschland allerdings schwer zu beschaffen sind. Vielleicht kann sich ja ein Händler "erbarmen" hier tätig zu werden. In der "Galerie maritim" war es zu Zeiten von Familie Schwarz jedenfalls möglich. Ich würde auch bereit sein an einer Sammelbestellung interressierter Sammler teilzunehmen und hatte dieses an dieser Stelle (es ging konkret um die "Quantum of the seas") auch einmal, allerdings erfolglos, angeregt. Vielleicht kann man diese Idee ja wiederauferstehen lassen.
Nicht zu vergessen sind außerdem einige Modelle aus dem Hause CM, auch wenn sie für mich persönlich nur in Ausnahmefällen interressant sind. Man kann sie ggfs. supern!

Auf jeden Fall wäre eine "Aida prima" sicher ein Highlight in meiner Vitrine!

MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 97
Punkte: 616
Registriert am: 19.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#6 von RG , 02.10.2017 17:34

Mit Disney gab es meines Wissens bereits heftige Schwierigkeiten,sind nur sehr wenige Modelle in privater Sammlerhand gekommen und
dann auch geblieben...



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.105
Registriert am: 13.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#7 von RalfW , 02.10.2017 23:08

Hm okay, an die rechtliche Seite habe ich nun nicht gedacht.
Ist vielleicht auch der Grund warum CM zwar die Costa, AIDA und Holland-Amerika-Line Modelle macht und andere nicht aufgreift....
Allerdings habe ich schon einige Anküdigungen gelesen / gesehen zb. Oasis of the Seas sowie Mein Schiff bei CM aber geworden ist bislang nix draus.
Da gab es aber noch die ein oder andere mehr - komme nur nicht mehr genau darauf was und wo es war.



RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 569
Punkte: 3.946
Registriert am: 19.02.2017

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#8 von Rudolf , 03.10.2017 10:15

Die rechtlichen Probleme mögen in Bezug auf Disney richtig sein, da gab es meines Wissens zwar mal ein Modell von Carat, welches aber nie inden freien Handel gekommen ist, ansonsten bleiben sie aber in den Beiträgen recht diffus! Vielleicht kann ja mal ein Hersteller hierzu Stellung beziehen?

Ansonsten habe ich in meiner Sammlung und auf den Seiten eines Herstellers recherchiert und festgestellt, dass es von folgenden Reedereien moderne Kreuzfahrtschiffe im Maßstab 1:1250 gibt oder gab: Carnival, Costa, Cunard, HAL, Princess Cruises, Seaborn, Royal Carribian, Celebrity, MSC, NCL, Oceania Cruises, Azamara Cruises, P&O, TUI, Hapag-Loydt,
Star Cruises Seabourne, Silversea Cruises.

MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 97
Punkte: 616
Registriert am: 19.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#9 von Florian Österreicher , 03.10.2017 11:43

Ein wichtiger Punkt bei der Herstellung großer Kreuzfahrtschiffe ist wohl der hohe Herstellungsaufwand und die damit unvermeidlich hohen Kosten in der Produktion und im Handel. Dichte and Details und Komplexität der Formen sind einfach höher als bei den meisten Fähr- oder Frachtschiffen.
Einfach mal ein "Experiment" zu machen und zu sehen, ob sich ein solches Modell verkaufen würde, bedeutet ein großes Risiko für jeden Hersteller und kann schnell zu Monaten ohne Einkommen führen. Klar also, dass es noch keiner "versucht" hat.
Die Modelle, die es von modernen Kreuzfahrtschiffen gibt, sind entweder recht einfach gestaltet, oder aber sehr teuer. Schon oft tauchten hier und andernorts Beschwerden über die teuren Scherbak modelle auf - ich muss sagen, dass ich, angesichts des hohen Herstellungsaufwandes die Preise für absolut gerechtfertigt halte und weiß, dass ich Sammlern auch keinen niedrigeren Preis anbieten könnte.
Jeder will die Modelle also haben, aber nur wenige sind bereit, die hohen Preise zu bezahlen. Angesichts dieser Marktlage verstehe ich, dass es in dem Gebiet noch große Lücken gibt.


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.261
Registriert am: 01.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#10 von MartinC , 03.10.2017 12:32

Lt. Waterline Guide Issue 11 von Kelvin Holmes gab es die Disney Magic, D. Wonder, D. Fantasy und D. Dream (allerdings nur als Vollrumpfmodelle) im Disneyshop. Anfang des Jahres hab ich einmal den deutschsprachigen Onlineshop angesehen, aber nichts gefunden. Im englischsprachigen Onlineshop war Anfang des Jahres eines der Modelle verfügbar, weiß aber nicht mehr welches das war. Die Modelle sind in der Gesamtliste enthalten.

Fratelli Pazaglia http://www.fratellipazzaglia.com bietet einen ganze Palette verschiedener Kreuzfahrer an. Oft auf Ebay zu finden. Habe mehrfach den Hersteller angefragt, in welchem Maßstab seine Modelle sind; leider nie eine Antwort erhalten. Bei diversen Anfragen der Ebay-Verkäufer sind nach Rückrechnung recht abenteuerliche Maßstäbe zwischen 1:1180 bis 1:1380 herausgekommen. Allerdings weiß ich nicht wie "genau" deren Messung war..... Daher kann ich nix genaueres sagen. Die Modelle habe ich daher (noch) nicht in die Gesamtliste aufgenommen.



MartinC  
MartinC
Steuermann
Beiträge: 69
Punkte: 570
Registriert am: 02.01.2015


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#11 von RalfW , 03.10.2017 12:51

Okay, leuchtet absolut ein.
Den Preis für Scherbak möchte ich auch nicht zahlen.... Aber da hat ja wohl jeder seine eigene individuelle Preisgrenze.
Das soll die Qualität der Modelle nicht schmälern und der Preis mag für diese Qualität auch gerechtfertigt sein aber da sind wir dann an einem Punkt wo ich preislich nicht mehr mitgehen möchte...
Gilt für die neuen CSC Modelle leider ebenfalls.
Eine Art wie bei CM wäre voll okay - um die 100 Euro. Da wäre auch noch Luft nach oben. Siehe Optatus ("Thomson Dream", "Costa Europa", "Westerdam"). Für diese Qualität ist der Preis ebenfalls okay - allerdings grade an der Schmerzgrenze.
Ist halt nur ein Hobby - das Leben muss auch noch bezahlt werden....


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 569
Punkte: 3.946
Registriert am: 19.02.2017


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#12 von Florian Österreicher , 03.10.2017 13:55

Der Maßstab der Modelle der Fratelli Pazzaglia ist übrigens 1:1400.


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.261
Registriert am: 01.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#13 von Rudolf , 03.10.2017 19:46

Der hohe Preis ist es, gar keine Frage.
1) Trotzdem wäre es vielleicht denkbar, das ein Hersteller mit erwiesener Qualität bei einer hinreichend großen Zahl von Vorbestellungen die Produktion zu einem vereinbarten Preis
mit entsprechend geringerem Risiko angeht!
2) Weiterhin würde ich mich freuen, wenn sich vielleicht für gerade aktuelle Scherbak-Modelle ein Interressentenkreis für eine Sammelbestellung finden würde!
3) Hier noch mal eeine interressante Geschichte wie es gehen kann: Als vor vielen Jahren die QM 2 das Licht der Welt erblickte, habe ich bei "Classic-Ship" angefragt, ob sie das Schiff
als Modell in Planung hätten. Dies wurde mit Begründung eines zu hohen Preises (genannt wurden damals 500.-€) verneint. Ich habe dann das Schiff von CM gekauft und durch die
GM supern lassen. Kurze Zeit später kam das Modell dann doch heraus, zu einem deutlich geringeren Preis. Die Ursache könnte eine hohe Nachfrage gewesen sein.

MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 97
Punkte: 616
Registriert am: 19.08.2014


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#14 von Michael Brinkmann , 03.10.2017 22:43

Das mit dem Supern von CM-Modellen durch die Galerie Maritim war übrigens eine prima Sache! Da habe ich auch etliche Male zugeschlagen.


Michael Brinkmann  
Michael Brinkmann
Decksmann
Beiträge: 1
Punkte: 4
Registriert am: 03.10.2017


RE: Mangel an modernen Kreuzfahrtschiffen

#15 von Karl , 04.10.2017 05:28

Sehr interessante Diskussion, nur sehe ich die eigentliche Frage: „Warum erscheinen in der letzten Zeit so wenig neue moderne Kreuzfahrschiffe?“ noch nicht beantwortet.

Gerade die Resonanz auf dieses Thema (13 Antworten innerhalb eines Tages) zeigt ja wohl das Interesse der Sammler an diesem Schiffstyp. Mangelndes Interesse kann es also nicht sein. Und sonst: Moderne Kreuzfahrschiffe waren immer schon groß, haben immer schon viel Material und viel Arbeit bedeutet, trotzdem gab es bis vor einigen Jahren regelmäßig sehr schöne Neuheiten diverser Hersteller. Und rechtliche Probleme sehe ich bei einigen Reedereien ja ein, als grundsätzliches Problem erscheint es mir eher unwahrscheinlich. Und an mangelnden Vorbildern liegt es nun wirklich nicht.

Um daher die eigentliche Frage nochmals stellen zu dürften, warum so wenig moderne Kreuzfahrer in den letzten Jahren?

Ohne dieses Thema missbrauchen zu wollen noch eine kurze Erweiterung der Frage: Warum insgesamt so auffallend wenig Neuheiten in den letzten Monaten? Post-Kassel-Ära und Vorweihnachtszeit haben wir alle zwei Jahre ohne eine solche Durststrecke.

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.280
Registriert am: 21.12.2014


   

Neue Schiffe der Küstenwache

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen