Bitte bei Euren Vorstellungen angeben, um welches Modell es sich handelt.

#1 von Hai , 08.01.2017 19:58

Ich habe mir nun schon einige Eurer tollen Superungen ehrfürchtig angesehen und bin echt begeistert! Vielen Dank an alle!

Schade nur, dass meistens das Ursprungsmodell nicht erwähnt wird, so dass man diesbezüglich im Dunklen tappt, wenn man auch so etwas nachahmen möchte.
Daher plädiere ich für eine Nennung des Herstellers und gern auch mit ausführlicher Beschreibung der Verfeinerungsarbeiten.


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 100
Punkte: 595
Registriert am: 07.01.2017


RE: Bitte bei Euren Vorstellungen angeben, um welches Modell es sich handelt.

#2 von RG , 08.01.2017 20:16

Wer Neptun/Navis modelle nicht erkennt /kennt , tappt als Sammler wohl wirklich noch etwas im Dunkeln.Insofern kann die
Erwähnung des Ausgangsmodells nicht schaden.
Wenn man aber noch nicht so in der Materie drinsteckt,wird man mit ausführlichen Beschreibungen meist auch nicht allzuviel anfangen können,
eher davor zurückschrecken ,Hand an recht teure Modelle zu legen.

Wenn jemand ein rel einfaches ,günstiges Modell irgendeines Herstellers dann denn wirklich supert ,also soweit verändert.daß man diese
Modelle dann gerne neben die anderen stellt,dann wird man das sicher (schon aus eigener Freude) auch dazuschreiben.

Ich denke mal ,zB unter sammelhafen.de und andere Quellen kann man sich mal die Ursprungsmodelle und die Machart der Hersteller anschauen,die ja bereits zT bis ca 50 J in der Produktion zurückreichen und sich selber bereits "gesupert" haben.

Im übrigen ist mir mal wieder klargeworden, bei den schönen getarnten bzw mit Gebrauchsspuren versehenen Modellen ist zumindest der
Eindruck nicht mehr ganz so gut im Bild(PC) ,wie wenn das Modell vor einem auf dem Tisch steht oder auf Armlänge betrachtet wird.

Will sagen: lieber langsam rantasten an eigene Veränderungen in Umbau/Bemalung.es kann schnell zuviel werden/sein.Und wo das einzelne
Modell dann noch passt,eine ganze Vitrine in gleicher Art kann auch erschlagen.

Ansichtssache klarerweise.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.692
Registriert am: 13.08.2014


RE: Bitte bei Euren Vorstellungen angeben, um welches Modell es sich handelt.

#3 von Hai , 08.01.2017 20:27

Danke, RG, für die ausführliche Antwort.
Du schreibst u.a. "...unter sammelhafen.de und andere Quellen kann man sich mal die Ursprungsmodelle und die Machart der Hersteller anschauen..."
Okay, aber es geht mir um die hiesigen Modelle.
Es wäre schön, wenn die Modellbauer z.B. schreiben würden, wie sie die "Alterung" machen, wie sie das Wasser modelliert haben, welche Materialien sie benutzt haben (z.B. Pappe, Polystyrol, usw.) etc.


Freundliche Grüße von Hai

Tradition bewahren heißt: Nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 100
Punkte: 595
Registriert am: 07.01.2017


   

Farben zum Tarnanstrich HMS Ambercrombie
Admiral Hipper

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen