Was nervt ....

#1 von Karl , 20.03.2016 09:56

... du tobst mal wieder durch Deine Sammlung und stellst fest: Es fehlt mal wieder genau ein Modell (bei mir: eine Klasse, ein wesentlicher Umbauzustand --> ein Modell), um eine Teilsammlung als komplett bezeichnen zu können. Natürlich muss man Konzessionen machen, natürlich stehen da brandneue Modelle neben solchen, die wahrscheinlich vor meiner Geburt entstanden sind. Trotzdem, es ist schon schön, bestimmte technische Entwicklungen komplett an seiner Sammlung darstellen und nachvollziehen zu können.

Aktuell: Nach dem Inventarisieren ist gerade das Fotografieren dran, heute die "modernen grauen" Franzosen und Niederländer. Bei den Zerstörern und Fregatten fehlt jeweils genau ein Modell, um die Teilsammlungen als komplett bezeichnen zu können. Sorry, wenn ich hier mal direkt anspreche:

@ Norbert: Du hast die Georges Leygues Klasse in verschiedenen Versionen gebaut, was noch fehlt ist die Flugabwehrvariante (Jean Bart und Cassard).
@ Herr Lange: Es fehlt die Van Speijk- Klasse nach Umbau auf 76 mm OTO und Harpoon.

Wären die Modelle evt. möglich? Ich denke mal nicht der Einzige zu sein, der daran Interesse hat. Und ich denke nicht der Einzige zu sein, dem in bestimmten Teilsammlungen dieses "eine Modell" fehlt. Aber dafür ist dieses Forum ja da!

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Was nervt ....

#2 von PiratPaul , 20.03.2016 12:58

Hallo, zusammen,

ja..., also ne CASSARD wäre schon noch mal ein Leckerbissen, auf den auch ich mich freuen könnte.
Zumal sie wahrscheinlich nicht so einfach aus dem alten Urmodell abzuleiten wäre.

Wenn man den Begriff 'Franzose' etwas weiter fasst, da gibt's doch noch...da gibt's doch noch ... so ne
Exportvariante der SOMME. Für die Saudis. Mit nur einem Portalmast. Ich steh' ja auf Marinetanker. Da würd'
ich postwendend zuschlagen. Und die Saudis haben ja auch drei Exemplare einer vergrößerten LAFAYETTE.
Irgendwie auch was 'Französisches', genauso wie die Variante der LAFAYETTE, mit der Taiwan herumtuckert.
Also das Thema 'Frankreich' ist noch lange nicht vollständig beackert.

Für die 'Holländer' vermisse ich auch noch ein richtig schönes Modell vom Endzustand ihres Tankers
ZUIDERKRUIS, so mit allem, was sie am Schluß da noch draufgepackt haben. Albatros-Qualität, das wär's !

Und, nein, ich fang' jetzt nicht an, im Flottentaschenbuch zu blättern. Da... käme noch was zusammen...

Mal' nen schönen Sonntag

wünscht

PiratPaul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Was nervt ....

#3 von Karl , 21.03.2016 09:12

... tja, mit den Exportmodellen ist das so eine Sache. Ich hatte Herrn Lange mal darauf angesprochen, er meinte allerdings, dass die zu einem Verzetteln führen würden. Bei Albatros durchaus verständlich, der Hersteller ist ein Musterbeispiel für Verläßlichkeit: Einmal begonnene Serien werden konsequent weitergeführt, man kann sich darauf verlassen, bringt die Vorbildmarine etwas Interessantes raus, so kommt das Modell auch!

Außerdem ist die Frage, wie viel Interessenten es für Exporte gäbe: Die Ambe von HAI soll, trotz faktisch eine Variante eines für die deutsche Marine geplanten Landungsschiffes (und meiner Werbung in diesem Forum;-), an Verkaufszahlen nicht gerade der Burner gewesen sein.

Allerdings sehr schade, außerhalb der etablierten Marinen schlummern noch viele interessante Vorbilder, zum großen Teil eben Varianten. Ach so, und wegen der Zuiderkruis im letzten Bauzustand von Albatros: Ich bin dabei!

So, die Holländer sind nun auch fertig, eine schöne Teilsammlung: Trident und Trident alpha hatten gut vorgelegt, dann kam Albatros, dann Norbert mit Rhenania und California Models, das Wesentliche ist da.

Bis eben auf diese eine fehlende Fregatte;-)!

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


   

Quantum of the Seas
KuK Flußkanonenboote

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen