Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#1 von CD1250 , 08.12.2015 22:40

Hallo an alle

Ich möchte für den Vater eines Freundes den Zerstörer Z2 der Bundesmarine bemalen.

Da ich mich mit dem Thema gar nicht auskenne: wie sah das Grau damals aus und hat jemand eine Farbempfehlung (Humbrol, Revell Nr usw) für das Jahr 1975?

Da es ja ein alter Fletcher ist: kann man das Grau mit einem USN Grau aus WW II vergleichen?

Schönen Gruß
Christian



 
CD1250
Kapitän
Beiträge: 123
Punkte: 1.182
Registriert am: 06.08.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#2 von Chief Mathias , 09.12.2015 08:07

Hallo Christian,

Mein Vater war auch auf einem Fletcher-Zerstörer Z 6 (D 180). Meines Wissen nach waren die Fletcher in den Sechziger Jahren hellgrau gepönt. Ab den Siebzigern hatten sie das gleiche NATO-grau wie die heutigen Schiffe der deutschen Marine.....


 
Chief Mathias
Kapitän
Beiträge: 156
Punkte: 1.425
Registriert am: 08.09.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#3 von CD1250 , 09.12.2015 10:14

Hi Mathias

hast du zufälliger Weise eine Farbempfehlung für den Grauton?

Schönen Gruß
Christian



 
CD1250
Kapitän
Beiträge: 123
Punkte: 1.182
Registriert am: 06.08.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#4 von Chief Mathias , 09.12.2015 10:15

Sorry leider nein


 
Chief Mathias
Kapitän
Beiträge: 156
Punkte: 1.425
Registriert am: 08.09.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#5 von CD1250 , 09.12.2015 10:18

ach ja: und weiß jemand, was für Flaggen die damals geführt haben und wo?

Und wo hatten die überall die Kennung, hier D 171



 
CD1250
Kapitän
Beiträge: 123
Punkte: 1.182
Registriert am: 06.08.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#6 von Roland Klinger , 09.12.2015 11:20

Wegen der Kennung schau doch bitte auf die Seite von www.Fletscher-Oldies.de da siehst du alles.
Die Farbe war zuerst Revell 76 dann Revell 57 wenn du die verwendest kommst du ungefähr an die Originalfarben hin.

Gruß Roland



Roland Klinger  
Roland Klinger
Kapitän
Beiträge: 267
Punkte: 2.880
Registriert am: 07.07.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#7 von RG , 09.12.2015 20:10

Farben ,die der vermeintlichen Erinnerung des Originals entsprechen,sind sehr schwer hinzubekommen.

Selbst Fotos kranken ja an Film ,Umgebung /Sonne ,Druck usw.

Was bleibt: in unserem kleinen Maßstab sollte ein ORIGINALfarbe gut aufgehellt werden,eben wegen des Maßstabs.
Habe eben nocheinmal (aus der Erinnerung heraus) im Netz einen Wilhelmshavener Modellbaubogen gesucht.Da erinnere ich mich an
doch gut passende Farben,wenn man dann selber mal das Original vergleichen konnte.

Ein Bogen wurde abgebildet,Rumpf dunkler ,Aufbauten ziemlich hell.

Mit den zB Humbrol- Farben bleibt wohl nur das ausprobieren mit den Aufhellungen ,am besten an einem ncht mehr verwendetem Modell.Nicht die
Farbbezeichnung ist ja wichtig ,sondern wie es wirkt bei "Modell in ausgestreckter Hand".



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.104
Registriert am: 13.08.2014


RE: Zerstörer Z2 ex USS Ringgold der Bundesmarine

#8 von JoBo , 12.12.2015 12:34

Zumindest ab 1976 (ab da war ich selbst bei der Bundesmarine) war die Rumpffarbe des Zerstörer Z2 RAL 7000 (Fehgrau) und die Deckfarbe RAL 7012 (Basaltgrau).
Ich verwende für die Rümpfe Humbrol 145 und die Decks Humbrol 27
Beste Grüße Jochen Bonfigt


JoBo  
JoBo
Leichtmatrose
Beiträge: 5
Punkte: 41
Registriert am: 08.08.2014


   

Umbau des Passagiersschiffs Goetzen Hammonia 30 in das Kanonenboot SMS Goetzen auf dem Tanganjika 1915
Erstellung von Umbauvarianten des Neptun Modells 1369 Peary

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen