Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#1 von MoM , 26.04.2023 09:47

Heute möchte ich euch mein neues Modell der rumänischen Flugkörper-Fregatte "Mărășești" vorstellen:

Erst einmal möchte ich mich für die konstruktive Zusammenarbeit mit Karl bedanken, der wieder einmal viel von seinem Fachwissen mit mir teilte.

Die Fregatte "Marasesti" ist das größte Schiff welches jemals für die rumänische Flotte im eigenen Land gebaut wurde. Sie wurde im August 1979 auf Stapel gelegt und im Juni 1985 in Dienst gestellt. Sie diente zwischen 1985 und 2004 als Flaggschiff der rumänischen Marine.
Ursprünglich wurde das Schiff als leichter Hubschrauberträger klassifiziert, dieser Plan musste aber relativ schnell aufgegeben werden, da es den örtlichen Ingenieuren einfach an der Erfahrung fehlte solch ein kompliziertes Schiff zu entwickeln. Alle wichtigen Komponenten wie Waffen, Elektronik und Maschinenanlage sind sovjetischen Ursprungs.
Nach kurzer Dienstzeit wurde das Schiff 1988 einem größeren Umbau unterzogen, da festgestellt wurde, daß das Schiff aufgrund der ungünstig angeordneten Bewaffnung, großen Aufbauten und schweren Masten sehr toplastig war. Die vorden SS-N2 Werfer wurden von den Aufbauten auf das Hauptdeck versetzt und die Masten mit Radargeräten umgebaut. Aufgrund der Instabilität wurden die Hubschrauber nicht permanent auf den Schiff stationiert. Nur bei einigen Manövern flogen die Hubschrauber Einsätze vom Schiff aus.
Die Bewaffnung besteht aus 4 x SS-N2 Doppelstartern an den Ecken der Aufbauten, 2 x 76mm AK-762 Zwillingstürme, 2 x RBU-6000 A-Abwehrraketenwerfer und 4 x 30mm AK-630 Nahbereichs-Flugabwehrkanonen.
Die Fregatte wurde mehrfach umbenannt, ursprünglich als "Mutenia" als leichter Hubschruberträger in Dienst gestellt, wurde sie nach dem Fall des Ceaucescu Regimes 1989 in "Timisoara" umbenannt und als Zerstörer reklassifiziert. Im Jahre 2001 wurde die nunmerige "Marasesti" (nach dem romänischen WWII Zerstörer) wiederum, nun als Fregatte, umklassifiziert. Das Schiff zeigt den Bauzustand ab ca. 2000.

Baubeginn 07.08.1979
Stapellauf 04.06.1981
In Dienst 03.06.1985
Länge 144,6m - Breite 14,8m - 4754ts / 5790ts
4 x 8440 PS Diesel / 27kn

Mein Handmodell:







Das Modell wird nicht über Shapeways erhältlich sein! Ich habe zur Zeit eine erste Serie zum Bemalen gegeben und das Modell wird dann Direktvertrieb bei mir erhältlich sein. Sobald das fertig bemalte Modell vorliegt werde ich es hier noch einmal zeigen. Bei Interesse PN an mich.


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#2 von proflutz , 05.06.2023 15:18

Hier mein Exemplar der rumänischen Lenkwaffenfregatte Marasesti fertig gepönt:



Das Modell (MoM F071) habe ich direkt von Stephan bezogen. Bemalung des Materials war ohne Vorbehandlung außer geringer Schleifarbeit problemlos. Geschütze und Beiboote waren noch separat anzubringen. 4 RBU-Raketenwerfer als Extra-Spares.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 2.207
Punkte: 15.881
Registriert am: 09.08.2014


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#3 von MoM , 15.06.2023 11:40

Hallo Sammlerfreunde,

hier eine kurze Zwischenmeldung zum Stand der Marasesti-Fertigung:

Meine Malerin ist aus der Krankheitsunterbrechung zurück und hat die Marasesti´s bemalt. Jetzt werden noch die Zurüstteile montiert (Geschütztürme und Boote), dann geht es ans Verpacken. Das sollte Anfang nächster Woche soweit sein. Ich werde dann diejenigen die eine Vorbestellung platziert haben noch einmal direkt anschreiben. Die Serie ist fast komplett vorbestellt / ausverkauft.

Gruß

Stephan von MoM



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016

zuletzt bearbeitet 15.06.2023 | Top

RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#4 von MoM , 15.06.2023 11:41



P.S. Der Fleck auf dem Hubsachrauberdeck vorne ist vom Puder des Handschuhs, das Modell kommt natürlich "Fleckenfrei" :-)



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016

zuletzt bearbeitet 15.06.2023 | Top

RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#5 von MoM , 30.06.2023 09:40

Heute habe ich leider eine schlechte Nachricht: Leider verziehen sich die Modelle extrem nach einiger Zeit. Dies liegt an der Art und Weise wie das Modell aufgebaut ist, der Rumpf ist lang und schlank, mit sehr großen Aufbauten. Dadurch schrumpft das Material beim Aushärten unterschiedlich und das Modell bekommt einen extremen "Dackelbauch". Normaler Weise bekommt man dies durch eine andere Ausrichtung des Modells während des Druckvorganges gut in den Griff, bei der Marasesti hingegen führt dies zu anderen Problemen die ich so nicht in den Begriff bekomme. Ich habe mittlerweile über 20 zusätzliche Probemodelle gedruckt, die aber alle nicht meinen Qualitätsansprüchen genügen. Schweren Herzens sehe ich mich daher zur Zeit nicht in der Lage das Modell in den Verkauf zu bringen.


Einer meine vielen Probedrucke :-(

Stephan von MoM


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#6 von proflutz , 30.06.2023 12:17

Also meine hat sich bislang nicht mehr verzogen! Nach Lieferung geringer Dackelbauch, minimaler Knick im Achterschiff, alles konnte leicht größtenteils abgeschliffen werden. Sieht immer noch aus, wie auf obigen Foto von vor 3 Wochen - trotz des warmen Wetters. Stephan ist immer zu selbstkritisch! Das ehrt ihn natürlich.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 2.207
Punkte: 15.881
Registriert am: 09.08.2014


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#7 von TomWilberg , 02.07.2023 12:33

Wie schade…

Also dann doch gedrucktes Urmodell und Abguss in Weissmetall?

Viele Grüße
Thomas



TomWilberg  
TomWilberg
Matrose
Beiträge: 53
Punkte: 736
Registriert am: 04.12.2022


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#8 von proflutz , 02.07.2023 12:46

Ja, aber wer solls machen? Pirat Paul ist von uns gegangen.
Finde auch.keinen Zeichner für Schiffsrisse.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 2.207
Punkte: 15.881
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 02.07.2023 | Top

RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#9 von TomWilberg , 02.07.2023 20:36

… das hatten wir ja schon …



TomWilberg  
TomWilberg
Matrose
Beiträge: 53
Punkte: 736
Registriert am: 04.12.2022


RE: Rumänische Flugkörper-Fregatte Marasesti

#10 von MoM , 03.07.2023 08:50

Ich komme ja aus der Richtung Metallguss, habe auch noch alles Notwendige dafür im Hobbykeller incl. Schleudergussmaschine usw.. Ein Gussmodell wäre nicht vermarktbar, viele Einzelteile die eine Montage erfordern würden, oder so fitzelig winzig sind, daß die kaum sinnvoll machbar und montierbar sind. Insbesondere die Davids und Gittermasten sind in Metall nur schwierig umzusetzen. Alternativ Metallrumpf und Zurüstteile in 3D Druck. Würde mal schätzen, daß so ein Modell bei den zu erwartenden geringen Stückzahlen und Zeitaufwand locker unbemalt über 200€ kosten müsste, das schränkt den zu erwartenden Käuferkreis noch weiter ein.


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 290
Punkte: 2.919
Registriert am: 16.11.2016


   

Niederländische Fregatte Van Speijk 1967
Indische Schulfregatte INS Krishna

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz