Highlights 2018

#1 von Karl , 31.12.2018 11:21

… rein subjektiv empfunden: 31.12.2018, was für ein Sammlerjahr neigt sich dem Ende zu. Nach dem von mir als „Tote-Hose-Jahr“ empfundenen Jahr 2017:

Diverse Zugänge von Albatros, wieder etwas in die Sammlung passendes von HAI, neue Kreuzfahrer von CM, die diversen Kleinen von Matti, zum Schluss die Roten von Dave (die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit).

Aber das absolute Highlight waren die britischen Träger, auf die ich in guter Qualität sehr lange gewartet habe: Die HMS Ark Royal“ und die „HMS Eagle“, aus ihrer Frühzeit und der letzten großen Zeit der Royal Navy. Leider von zwei Spitzenhersteller beide etwa zeitgleich erschienen. Kann passieren! Ich selbst habe mich für die 1 + 1 Variante entschieden, die Ark Royal von WDS, die Eagle von SN.



Wie war das Sammlerjahr für Euch, was waren Eure Highlights?

Einen guten Rutsch ins Jahr 2019, ich freue mich auf ein Wiedersehen in Kassel.

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Steuermann
Beiträge: 486
Punkte: 3.426
Registriert am: 21.12.2014


RE: Highlights 2018

#2 von Bettelkruser , 31.12.2018 12:29

Schön ist, das es immer weiter geht.
Obwohl Sammler der "Grauen", kaufe ich mir dennoch auch mal "Bunte", einfach, weil es fantastische Modelle sind und die Vitinen auflockern.
Mein persönliches highlight war auch die Eagle von 1954/SN, die ich mir gekauft habe.
Rhenania würde mich erfreuen, wenn es mal wieder für die schwedische Marine ca. WK2 (z.B. Tre Kronor, Flygia) etwas gäbe, aber grundsätzlich war es für mich als Kleinsammler ein
durchaus interessantes und erfüllendes Jahr.
Ich wünsche allen Sammlerfreunden und den Herstellern ein gutes, neues Jahr!

"Bleibe nicht, wo du das Glück suchst, sondern gehe dorthin, wo du es findest!"



Bettelkruser  
Bettelkruser
Leichtmatrose
Beiträge: 18
Punkte: 100
Registriert am: 27.01.2015


RE: Highlights 2018

#3 von RalfW , 31.12.2018 12:53

Also schöne Neuheiten habe ich in diesem Jahr einige bekommen - hier ein Teil davon:

"Color Fantasy" (CSC 82 WL) die als 2. Auflage erschienen ist nachdem ich die Erstausgabe verpennt habe, und die "Dan Swift" (CSC 99 WL)
"Hebridean Isles" (RJ 196), "Sirena Seaways" (RJ 304A), "Hrossey/Hjaltland" (RJ 308/308A), "Attikos" (RJ 332C)
"L'Astrolabe" (KLA-X 14)
"Tycho Brahe" (HY 201A), "Aurora of Helsingborg" (HY 202A)
"Artania" (CM-KR 245)
"Atlantis" (Ri 374e), "Prinsesse Margrethe/Kong Olav" (Ri 775/75)
"Nedlloyd Linge" (RHE 181C)
"Thomson Dream" (OBL 2414)

Aber auch der Second-Hand-Markt sowie Nachproduktionen älterer und vergriffener Neuerscheinungen der letzten Jahre haben mich in diesem Jahr bereichert. So konnte ich auch Thomas einige Containerschiffe abnehmen.

Mein absolutes Highlight 2018 ist allerdings die "Wasa Express" (GG 58).

Mit diesem zu Ende gehenden Sammeljahr bin ich persönlich sehr zufrieden!

Somit wünsche ich Euch allen einen Guten Rutsch und fröhliches Sammeln im Jahr 2019 - bleibt gesund!!

Ralf



RalfW  
RalfW
Steuermann
Beiträge: 631
Punkte: 4.501
Registriert am: 19.02.2017

zuletzt bearbeitet 31.12.2018 | Top

RE: Highlights 2018

#4 von Lubeca , 31.12.2018 13:03

Hallo aus Lübeck.
Mal was Anderes: Mein Highlight 2018 war ganz klar die Vasa von Rodkling. Kann ja mal was Älteres sein.
Ich schließe mich den guten Wünschen für 2019 an, speziell auch für die Macher des Münchner Rundbriefes und die immer wieder uns erfreuenden Hersteller unserer Modelle.
LG, Lubeca


 
Lubeca
Matrose
Beiträge: 60
Punkte: 606
Registriert am: 04.08.2014


RE: Highlights 2018

#5 von proflutz , 31.12.2018 13:56

Tja, was waren die Höhepunkte?

2018 habe ich 73 konventionell gebaute und 181 3-D-Modelle neu in meine Flotte eingereiht.

Neben den o.g. britischen Trägern und anderen Spidernavy-Neuheiten konnte ich mit vielen second-hand-Modellen z.T. langjährig bestehende Lücken schließen (z.B. Duquesne von Argonaut – die neue von Nanomaquette ist natürlich auch ein Highlight 2018, wie auch die anderen Modelle von ihm). Auch die letzten Neptun-Modelle, die noch fehlten, habe ich “sicherheitshalber” noch gekauft. Terror und Erebus von Rodkling sind auch tolle Neuheiten.

Bei 3-D waren für mich die Highlights die k.u.k.- Schiffe von FP Models, die modernsten russischen und US-amerikanischen U-Boote von Bills Bits n´ Pieces und von MoM die Katori, die Almirante Condell und die St. Lawrence.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.277
Punkte: 7.529
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 31.12.2018 | Top

RE: Highlights 2018

#6 von Christian , 03.01.2019 16:26

Zitat von Lubeca im Beitrag #4
... Mein Highlight 2018 war ganz klar die Vasa von Rodkling. Kann ja mal was Älteres sein. ...


Ähem - die Vasa kam aber schon 2017. Ok, vielleicht wurde sie teilweise auch noch Anfang 2018 ausgeliefert, aber erschienen ist sie schon 2017, da wurden auch schon die ersten ausgeliefert, siehe z.B. hier: Die WASA von Rodkling - traumhaft schön .

Für mich mit meinen Segelschiffen gab es 2018 nicht viel zu holen, leider. Abgesehen von Second-Hand-Sachen (und auch da nur wenige) kamen nur Anfang des Jahres einige Modelle neu heraus (von JW und Rodkling). Die waren alle sehr schön, aber es waren nur 6 insgesamt. Ein maues Jahr...



Christian  
Christian
Bootsmann
Beiträge: 190
Punkte: 1.319
Registriert am: 17.12.2016


RE: Highlights 2019

#7 von proflutz , 31.12.2019 09:12

Tja, was waren die Höhepunkte 2019?

2019 habe ich 99 konventionell gebaute und 111 3-D-Modelle neu in meine Flotte eingereiht.

An konventionellen Neuheiten waren für mich die Highlights die Holnis von Andreas Harnack, die Schünebek, Sperrbrecher 18 von Helge Fischer neben den Spidernavy-Neuheiten. Ausserdem konnte ich mit vielen second-hand-Modellen z.T. langjährig bestehende Lücken schließen (z.B. Long Beach n. 2. Umbau, die Paris von Argonaut). Insgesamt scheint die Neuproduktion "Grauer" Modelle und deren Stellenwert hier im Forum aber deutlich zurückzugehen. Schön, dass sich Neptun mit einer echten und qualitätsvollen Neuerscheinung zurückgemeldet hat.

Bei 3-D waren für mich die Highlights die modernen deutschen (Export-) U-Boot-Varianten Typ 205,206,207,209/1100-1500 und 210 nebst neusten russischen Experimental-U-Booten von Bills Bits n´ Pieces, die Lé Aisling von Ship Write und von MoM die kanadischen Cadilliac-Zerstörer, sowie die Modelle von Nanomaquette (z.B. Bouvet, in Kassel erworben).


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.277
Punkte: 7.529
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 31.12.2019 | Top

RE: Highlights 2019

#8 von RalfW , 31.12.2019 10:51

Mein ganz persönliches Highlights 2020 waren

1. "POLARIS" RHE185A
2. "VIKING XPRS" FRS100
3. "GRAIG ROTTERDAM" RJ338E


RalfW  
RalfW
Steuermann
Beiträge: 631
Punkte: 4.501
Registriert am: 19.02.2017


   

Bezugsquelle Binkowski Modelle
Schiffstaufe USS John F. Kennedy

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz