Sammlerkreis München am 14.05.2018

#1 von Jan Cux , 15.05.2018 13:38

Hallo zusammen,

gestern war es wieder Zeit für das monatliche Treffen vom Münchner Sammlerkreis. Wir konnten ein paar neue Modelle von CM ansehen (Details siehe hier), die Herr Wiedling für uns mitgebracht hatte.

Herr Klinger hatte zudem ein Modell der HMS Eagle von Spidernavy dabei, zu dem uns Herr Heinen viele interessante Hintergrundinformationen geben konnte. Hier ein Link zu einem Wikipediaeintrag für Interessierte.

Außerdem konnten wir ein sehr großes und detailliertes Modell des Nachtjagdleitschiffes TOGO aus Papier bewundern. Auch hier ein Link zu einem Wikipediaeintrag für Interessierte.

Last but not least war Herr Grouls wie immer sehr fleißig beim supern und hat uns eine kleine Auswahl dieser russischen Kriegsschiffe mitgebracht








Viele Grüße
Jan Cux


 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 137
Punkte: 1.461
Registriert am: 22.08.2014


RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#2 von Stefan K. , 15.05.2018 14:10

Wirklich sehr schön geworden die Russen. Da seh ich mal wieder was ich bei meinen eigenen Schiffen noch für Arbeit vor mir habe ;-)


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 456
Punkte: 2.512
Registriert am: 04.08.2014


RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#3 von RG , 15.05.2018 15:15

Wieder mal ein herzliches Dankeschön an -Jan Cux- für das Einstellen der Bilder und natürlich auch an Stefan für die Decals...ohne
die einfach etwas fehlen würde.
Zu bemerken ist ,daß ich die DELPHIN Modelle der Kara und Kynda Klasse so wie sie sind bereits vor mehr als 40 J bemalt hatte ,angeregt damals von einem (oder mehreren) Artikel in Sea classics mit Farbaufnahmen.Da Luftaufnahmen wegen der Luftüberwachung im KaltenKrieg mehr
als sonst vorhanden waren ,boten die den besten Anreiz. Bemalt also vor den RG-Modellen (75/76).

Die Kiev hatte ich damals (nach Erscheinen ) farblich ergänzt bzw verändert ,sonst Serie.

Kirov,Slava ,Sovremenny und Udaloy sowie die Leningrad hatte ich über Herrn Sattler (Vindobona) von Trident unmontiert als rohe Gußlinge
bekommen -damals- ,sie standen lediglich grau gespritzt mit schwarzem Schornsteinteil in der Vitrine,bis jetzt.

Ich habe natürlich noch so weitere ca 40 Modelle russischer Schiffe,ca 15 noch ohne jede Decksbemalung.

Zu den Farben sei nur gesagt,es scheint eine Menge Variationen gegeben zu haben und noch zu geben (Rumpf,Wasserpass,Decks),Variationen
auch innerhalb einer Klasse sind möglich und somit lassen sich die vielerorts etwas ungeliebten GRAUEN attraktiv zu BUNTEN verwandeln.

PS: Von Peitschenantennen habe ich erst mal Abstand genommen ,vielleicht reitet es mich irgendwann mal. Aber in der eigenen Sammlung
wartet ja noch vieles andere.

PPS: geht ja auch ums Sammlertreffen,habe dort von Herrn Wiedling das CM Modell Conte Verde bekommen , praktisch genau mein
Baustil....,schönes Modell .

PPPS: es wurde ein unbekanntes Torpedoboot gezeigt,am Treffen konnte weder Herr Krauss noch wir anderen mit der Unterprägung (Neptun-Logo,065 ,G5)etwas anfangen. Zu hause fand ich das Modell auch in meiner Vitrine ,Herkunft schnell geklärt in der Preisliste Navis/Neptun: Torpedoboot G5 der Reichsmarine ,1925) Steht die Reichsmarine überhaupt im Sammelhafen?



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.697
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2018 | Top

RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#4 von proflutz , 15.05.2018 15:27

Herr "Widerling"?

Ja, die Nummerierung G5/V1 Navis 065 bzw. 65N und die Angaben in den Listen sind recht konfus. Selbst auf der Navis-Neptun Homepage ist V1 65N nicht zu finden. Wohl aber mit schönem Foto bei Herrn Wiedling.
Im Sammelhafen findet sich die Reichsmarine unter NEPTUN, aber eben nicht G5 065!



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.151
Punkte: 6.734
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2018 | Top

RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#5 von Oliver , 15.05.2018 15:34

Mir sind bisher nur 3 Modelle der Reichsmarine von Neptun bekannt und unter Neptun zu finden als 010 Hannover, 035 Deutschland und 053 Hamburg. Die Preisliste von Neptun listet noch einige mehr. Zum Teil allerdings ohne Preis und ohne Jahreszahl. Weiß jemand welche der Modelle wirklich produziert wurden?



Oliver  
Oliver
Steuermann
Beiträge: 89
Punkte: 779
Registriert am: 29.05.2015


RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#6 von RG , 15.05.2018 15:52

@proflutz : eine offensichtlich von einem blödsinnigen Korrekturprogramm hervorgebrachte Namenschreibweise auch noch zu wiederholen,
finde ich eigentlich ziemlich unangebracht.

Ein Hinweis auf Lesen vor Absenden hätte gereicht.Hab´s ja auch noch selber bemerkt.


Ich habe noch .mit Navis-Logo-
38 Karlsruhe
56 A Amazone
52 A Berlin
mit Neptun-Logo:
036 Deutschland
053 Hamburg
065 G5



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.697
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2018 | Top

RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#7 von RalfW , 15.05.2018 16:52

Schöne Fleißarbeit@RG!!


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 532
Punkte: 3.677
Registriert am: 19.02.2017


RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#8 von proflutz , 15.05.2018 22:37

Und bei Wiedling ist NAVIS 065 mit G 7 bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.151
Punkte: 6.734
Registriert am: 09.08.2014


RE: Sammlerkreis München am 14.05.2018

#9 von RG , 16.05.2018 08:26

Im Lotsen 2011 steht unter NM-065 G7 ,dahinter in Klammern (NM65a).

Sieht für mich aus ,als ob die Bezeichnung G5 vergessen wurde im Bemühen in gleicher Zeile (Seitenende) noch die 65a/G7 unterzubringen.
Ob diese Nummer erschienen ist ,kA.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.697
Registriert am: 13.08.2014


   

neues (altes) Schaufenster....Elektro Schalt
Berliner Sammlerkreis am 10.4.2018

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen