Russische Torpedoboote der SOKOL-Klasse ca. 1904

#1 von Claudius , 25.01.2018 00:20



Bevor jemand die Frage an mich richtet, ob ich irgendwie mit der Firma WTJ verbunden bin: Nein, bin ich nicht! Aber WTJ produziert preiswerte Schiffe, die mit ein wenig Aufwand in ganz passable Modelle umgebaut werden können.
So bietet WTJ unter der Bezeichnung „Destroyer #3 WTJ-010040“ für 3,25 $ ein Torpedoboot in 1:1250, das als Boot der„russischen PUIlKI-Klasse“ bezeichnet wird. Dafür erhält man dieses Wargaming-Modell:



Das Schiff stellt einen Zerstörer der SOKOL-Klasse dar, von denen die KRECET, ex PUILKI bzw. PYLKIJ, ein Schiff war (das namensgebende Typschiff SOKOL ist ein Einzelmodell und gehörte nicht zur Klasse). Details enthält z.B. „Die russischen Kriegsschiffe 1856 – 1917“ von Bernhard Gomm. Die Länge von 57,91 m wird im Modell mit ziemlich genauen 4,6 cm wiedergegeben.
Folgende Arbeiten müssen erledigt werden, um den 3D-Druck in ein ausreichend korrektes Modell zu verwandeln:



Das angedeutete Geschütz auf dem vorderen „Turm“ muss abgeschliffen werden (B), die leichte „Fahne“ (A) zur Abstützung des Geschützrohres ebenso. Die zwei nebeneinander (?) stehenden Lüfter zwischen Schornstein 1 und 2 (C) müssen entfernt und durch einen mittig angeordneten einzelnen Lüfter ersetzt werden (ich hab einen neuen Lüfter hergestellt und sicher in einer 0,8 mm Bohrung verklebt). Auf dem vorderen Turm habe ich ein aus Messingdraht gefertigtes 7,5 cm-Geschütz in einer Bohrung verklebt, achtern ein kleineres 4,7 cm-Geschütz. Die unmittelbar hinter dem „Turm“ stehenden zwei 4,7 cm-Geschütze habe ich nur durch Drahtwinkel angedeutet. Der Mast vervollständigt das Modell.
Nach gründlicher Reinigung (Details übergehe ich von nun an, siehe meine Bauberichte zum Hilfskreuzer URAL und zum Hospitalschiff OREL …) folgte die Bemalung. Ein schwarzer Rumpf mit gelben Schornsteinen stand um 1904 für die Schiffe der Baltischen u. Schwarzmeerflotte; der weiße Rumpf mit gelben Schornsteinen war der Standartanstrich der Schiffe in Ostasien und der khakifarbene Anstrich, um den sich viele Kontroversen und Diskussionen ranken, stellt die Farbgebung der Schiffe in Ostasien nach Kriegsbeginn 1904 dar (ich habe Humbrol 159 matt benutzt). Und „ja“, die Schiffe der SOKOL-Klasse waren in Europa und Asien eingesetzt.
Zu den Decksbelägen der Zerstörer konnte ich nichts finden, die Zeichnungen und Modelle im www variieren kolossal. Ich habe mich für das rotbraune Linoleum entschieden, das auch auf den großen Schiffen auf den Decks der Aufbauten Verwendung fand.



Vielleicht könntet Ihr, liebe Sammlerkollegen, mal kurz mitteilen, ob weitere Bauberichte in dieser Form erwünscht sind …


 
Claudius
Bootsmann
Beiträge: 60
Punkte: 455
Registriert am: 27.04.2017


RE: Russische Torpedoboote der SOKOL-Klasse ca. 1904

#2 von Karl , 25.01.2018 03:37

Hallo,

erst mal vielen Dank für Deine Bauberichte, es macht Spaß, die zu lesen und Deine Modelle zu sehen!

Interessant, Deine Frage, bei mir wird in den nächsten Wochen auch wieder etwas fertig, das Modell wollte ich wieder vorstellen und habe dabei genau dieselbe Frage vor. Ich fand Eigenumbauten immer schon ein interessantes Thema. Persönliche Meinung: Gerne mehr davon!

Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Russische Torpedoboote der SOKOL-Klasse ca. 1904

#3 von Pisces , 25.01.2018 06:03

hallo Forum,

Claudius:
>Vielleicht könntet Ihr, liebe Sammlerkollegen, mal kurz mitteilen, ob weitere Bauberichte in dieser Form erwünscht sind …<
wenn Du so fragst, gerne IMMER doch man lernt ja nie aus !
Ich schaue gerne anderen Bastlern mal auf die Finger bzw. über die Schulter.

Gruß
Christian





BedankenBedanken
Karl hat sich bedankt!


 
Pisces
Steuermann
Beiträge: 105
Punkte: 776
Registriert am: 01.08.2014


RE: Russische Torpedoboote der SOKOL-Klasse ca. 1904

#4 von RalfW , 25.01.2018 06:07

Zitat von Claudius im Beitrag #1



Vielleicht könntet Ihr, liebe Sammlerkollegen, mal kurz mitteilen, ob weitere Bauberichte in dieser Form erwünscht sind …



Unbedingt!!
1. Ideen und Anregungen sind immer willkommen.
2. Man lernt immer wieder dazu. Auch wenn mein Sammelgebiet in eine völlig andere Richtung geht, kann ich immer wieder den ein oder anderen Handgriff/Idee mitnehmen.

DANKE!


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 532
Punkte: 3.677
Registriert am: 19.02.2017


RE: Russische Torpedoboote der SOKOL-Klasse ca. 1904

#5 von Christian , 25.01.2018 18:42

Ich finde solche Beiträge höchst interessant, insbesondere das 3. Bild mit den markierten Änderungen. Zudem ist es sehr beachtlich, was die entsprechenden Fachleute da immer noch an Details und Hintergrundinformationen mitteilen können. Mein größter Respekt für die Planung, Konzeption und Durchführung dieser Arbeit! Das gilt für alle, die solche Projekte hier zeigen. Deshalb auch nochmal ganz konkret meinen Dank an Claudius für diesen Beitrag.



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 182
Punkte: 1.282
Registriert am: 17.12.2016


   

Trident 1056 Shinyo
Russisches Lazarettschiff OREL 1905 von WTJ

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen