Chilenische Fregatte Condell, Zustand 1974

#1 von Karl , 22.12.2017 07:10

Weiterer Familienzuwachs bei der Sammlung von Fregatten vom Type 12i (Leander-Klasse, dazu hatte ich in meinem Beitrag zur indischen Fregatte INS Taragiri vor einigen Wochen schon etwas geschrieben): Die chilenische Fregatte Almirante Condell in der ursprünglichen Form im Bauzustand 1974.



Ende der 60er Jahre bestellte die chilenische Marine bei Yarrow Ltd. in Glasgow zwei Fregatten dieses Typs in einer gegenüber der ursprünglichen Form etwas modifizierten Variante. Antrieb, Rumpf und Aufbauten blieben weitgehend gleich, wie auch die Sonarausstattung, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte. An wesentlicher Ausrüstung blieb das Type 965 AKE1 Langstrecken-Suchradar auf dem Hauptmast, das kleine Type 1006 Navigationsradar auf dem seitlichen Ausleger des Vormastes, der 11,4 cm Mk. 6 Zwillingsturm sowie ein einzelner Seacat Starter zur Nahverteidigung, je durch ein Type 903 bzw. 904 Feuerleitradar gelenkt.

An anderen Stellen wurden die Schiffe allerdings gegenüber dem ursprünglichen aus den frühen 60er Jahren stammenden britischen Design modifiziert. Als wesentlicher Unterschied wurden Seeziellenkflugkörper installiert. Die chilenische Marine entschied sich für französische MM38 Exocet Flugkörper, vier davon wurden in zwei Gruppen achtern am Hubschrauberlandedeck eingebaut. Dafür entfiel der Limbo Wasserbombenmörser, in der Tat schienen die Fregatten in der ursprünglichen Form keine an Bord installierten U-Bootabwehrwaffen mitgeführt zu haben. Diese wurden durch den Bordhubschrauber eingesetzt, die chilenische Marine verwendete damals Alouette III Hubschrauber französischer Bauart. Weiterhin wurde das ursprüngliche Type 978 Such- und Zielzuweisungsradar gegen ein moderneres Type 992Q Modell ausgetauscht. Dieses Radar wurde später auch auf diversen britischen Schiffen verwendet.


Die Fregatten im direkten Vergleich: Links die britische HMS Achilles in der ursprünglichen Form, rechts die chilenische Modifikation

1973 und 1974 wurden zwei Schiffe an die chilenische Marine geliefert: FFG-06 Almirante Condell und FFG-07 Almirante Lynch. Im Dienst der chilenischen Marine wurden sie mehrfach umgebaut und modifiziert. Im Jahre 2008 wurden sie an die ecuadorianische Marine abgegeben, in der sie heute noch im Dienst stehen.

Erste Herausforderung beim Umbau war die Suche nach Unterlagen: Man findet große Mengen an Informationen und Bilder dieser Schiffe, fast sämtlich allerdings in der umgebauten Version. Lediglich in älteren Ausgaben vom Weyer und Janes habe ich einige Zeichnungen und Bilder der ursprünglichen Form von 1974 gefunden, diese allerdings, obwohl aus unterschiedlichen Quellen stammend, deckend und übereinstimmend mit weiteren Informationen zur Ausrüstung.

Das Modell basiert auf dem Albatros-Modell ALK 84c der HMS Achilles, eine Type 12i-Fregatte in der benötigten Batch 3 „Broad Beam“ Variante. Das Hubschrauberlandedeck hatte ich abgeschliffen, den Limbo-Mörser entfernt und die Öffnung mit Spachtelmasse verschlossen. Die Exocet stammen vom Albatros-Modell ALK 86 HMS Active, welche als nächste für einen Umbau auf den Basteltisch kommt.

Der obere Teil des Vormastes wurde abgeschliffen und mit verklebten Kunststoffplatten vergrößert, das neue Type 992Q Radar besteht aus Kunststoff-Sheets. Die Decals stammen von Stefan und Skytrex.

Ein recht kleiner Umbau, dennoch eine interessante Erweiterung der Sammlung von Varianten britischer Fregatten. Richtig interessant wird es erst in einigen Wochen, wenn MoM ein Modell dieses Schiffes im letzten Bauzustand bei der chilenischen Marine etwa 2008 herausbringt: Mit einem weitaus vergrößerten Hubschrauberdeck und Hangar für einen Cougar Hubschrauber, MM40 Lenkflugkörper, Phalanx und einem Feuerleitsystem israelischer Bauart. Bei diesem Modell werde ich allerdings erneut Christian (cd1250) bitten, es mir wie schon die Taragiri und die amerikanischen Landungsschiffe zu bemalen, einiges exakter, als ich es selber hinbekomme!


Die Condell von achtern gesehen. Der benötigte Alouette III Hubschrauber ist leider in unserem Maßstab noch nicht erhältlich.


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.277
Registriert am: 21.12.2014


   

Mondriaan Klasse
Schließen einer meiner Modelllücke - Hilfskreuzer HMS Canton

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen