Francesco Caracciolo

#1 von proflutz , 06.03.2017 10:20

Hallo, hier ist das italienische Schlachtschiff-Projekt "Francesco Caracciolo" von Shapeways/C.O.B. Constructures & Miniatures fertig bemalt und bemastet noch ohne Wasserpass.
Das Vorbild war ebenfalls ein Opfer der Washingtoner Flottenverträge von 1921/22 und wurde nach Baustop im Kriege schliesslich abgebrochen, nachdem sich Pläne, es als Flugzeugträger (Modell dieses Entwurfes gibt es auch beim gleichen Hersteller) aus finanziellen Gründen scheiterten.




Interessant, die Tropfenform des Rumpfes, die dtl. von den Vorgängerklassen abweicht.

Modellkritik: etwas Mischmasch aus Entwürfen 1913 (Schornsteine) und 1914 (Masten und Brückenaufbau), so man Breyer folgen will, Geschütze SA zusammen gegossen (hier mit Skalpell "befreit"), Rohre MA fehlen. achterer Dreibeinmast etwas zu weit vorlich, so dass kein Platz mehr für die seperaten Bootskräne zwischen Mastfuß und Booten bleibt. Bulleyes/Brückenfenster angedeutet vorhanden. Flak und Scheinwerferstände sind leer. Hieran, wie auch an der Darstellung der SA erkennt man, dass der Hersteller (auf meine Bitte) ein älteres 1/1800 Modell upgescaled hat. Neuere Modelle, die auch für 1/1250 designt werden weisen diese Mängel nicht mehr auf. Modell dieses Vorbildes gibt es/gab es auch von Hai aus Metall. Das französiche Gegenstück, die "Lyon", ist beim Hersteller auch gerade erschienen.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.145
Punkte: 6.703
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 06.03.2017 | Top

   

IJN Iro-Klasse in Tarn
Marineschiffe bei Shapeways

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen