Sammlungs-Dokumentation

#1 von Gunter, B. , 20.02.2017 17:01

Moin,
ich möchte hier mal eine Anregung zur Sammlungs-Dokumentation geben.

Nachdem ich 2015/16 meine Sammlung von 135 Schiffsmodellen von Schiffen, die in Flensburg auf der Werft FSG gebaut wurden, als Dauerleihgabe ans Flensburger Schiffahrtsmuseum (mit nur 2 f) gegeben habe, wollte ich eine Erinnerung behalten und habe von allen Schiffsmodellen ein Foto gemacht und in einem Fotobuch (CEWE) festgehalten.

Jetzt habe ich natürlich noch weitere Schiffe und da ich immer klar begrenzte Gebiete sammle, damit ich mich weder platz- noch finanzmäßig ruiniere, wurde von jedem abgeschlossenen Gebiet, d.h. es gab keine Modelle mehr bzw. das Gebiet war nur sehr klein, ein weiteres Buch erstellt. Inzwischen ist daraus eine kleine noch weiterwachsende Bibliothek geworden. Beim Erstellen der Bücher ist man auch gezwungen, sich noch mal intensiv mit der Materie zu befassen, entdeckt Fehler, fehlende Schiffe und auch falsche Modelle.

Hier nun ein paar Bilder der Titelseiten und Beispiele aus den Textseiten folgender Bücher:

„135 Schiffsmodelle der FSG“ Diese Modelle sind im Flensburger Schiffahrtsmuseum

„Staatsyachten und Repräsentationsschiffe“ Nach dem Buch v. W. Althoff „Welt der Staatsyachten“

„Rotor-Ships“ Alle erhältlichen Modelle von Flettner-Rotorschiffen

Weitere Bücher sind schon in der Mache.

Viele Grüße
Gunter

Dateianlage:
Fotobücher-Zusammenfassung-01.pdf

 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 150
Punkte: 1.102
Registriert am: 05.08.2014


RE: Sammlungs-Dokumentation

#2 von Hai , 20.02.2017 18:12

Super Idee, Gunter. Da sieht man mal, was für interessante Spezialgebiete man sich wählen kann.
Ich bin immer noch auf Anfänger-Niveau und sammle vorwiegend schwere Kriegsschiffe. So haben wohl viele angefangen...
Außerdem das eine oder andere bedeutende Passagierschiff (die Queens, Titanic, Imperator u.ä.) und Fluchtschiffe (Goya & Co) sowie in der letzten Zeit die KdF-Schiffe, weil meine Mutter damit nach Norwegen unterwegs war.


Freundliche Grüße von Hai

Tradition bewahren heißt: Nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 100
Punkte: 595
Registriert am: 07.01.2017


RE: Sammlungs-Dokumentation

#3 von MartinC , 20.02.2017 21:14

Super Idee, und wirklich hochwertige Aufmachung!
Die Fotos sind ja von hervorragender Qualität. So ein Buch macht in der Präsentation schon was her.



MartinC  
MartinC
Bootsmann
Beiträge: 60
Punkte: 467
Registriert am: 02.01.2015


RE: Sammlungs-Dokumentation

#4 von Gast , 23.05.2017 11:52

Perfekt! Richtig gut gemacht.
Aber wie? Bitte doch mal einfach beschreiben, wie die Idee zum Fotobuch umgesetzt wurde. Welcher Hinter- oder Untergrund, welche Kamera - vielleicht auch mit den Einstellungen - wurde verwendet?
Ich denke, dass das viele hier interessieren wird.
Danke.



RE: Sammlungs-Dokumentation

#5 von Gunter, B. , 23.05.2017 13:25

Moin,

gerne beschreibe ich mal meine Vorgehensweise zu den Foto-Büchern:

1. Die Aufnahmen der Schiffchen wurden mit einer Panasonic Lumix G5 mit Leica DG Macro-Elmarit 2,8/45mm vom stabilen Stativ und mit elektrischem Kabel-Auslöser gemacht.

2. Die Beleuchtung war ganz einfach Tageslicht von links mit Aufheller (weißer Karton) von rechts. Bei wechselnder Außenbeleuchtung immer wieder den Weißabgleich auf weißem Karton neu justieren. Habe keinen automatischen Weißabgleich (AWB) verwendet.

3. Der Hintergrund ist glänzender blauer Bastel-Karton als Hohlkehle gebogen.

4. Die Belichtungen bei Blende 11 bis 22 wurden manuell mit Bracketing (± 2/3-Blende) gemacht.

5. Die Bild-Dateien wurden nur sehr wenig bearbeitet. Übersehene Fussel und Krümel mit Photoshop entfernt und eventuell das Format beschnitten. Mehr nicht.

6. Mit dem kostenlosen CEWE-Programm (über Drogerie dm) die Bücher im Format 21x21cm (Ausnahme FSG-Schiffe) auf weißem Hintergrund erstellt. Vielleicht gibt es bessere Foto-Buch-Programme, ich bin aber auf CEWE eingeschossen.

7. Die Kosten meiner Bücher bewegen sich je nach Seitenzahl und Größe zwischen 31 und 47 €, also etwa ein Modell.

Wie schon erwähnt, mache ich diese Bücher nur, wenn ein Sammelgebiet „fertig“ ist. Das heißt, größer ist das Sammelgebiet nicht oder es gibt definitiv keine Modelle mehr für das Gebiet.

Die Bücher sind wesentlich einfacher zu Sammler-Treffen mitzunehmen als die ganze Sammlung. Weitere Bücher sind natürlich schon in der Mache.

Weitere Fragen zu den Büchern werden gerne beantwortet.

Gunter B.


 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 150
Punkte: 1.102
Registriert am: 05.08.2014


   

Sammlung von Jan Cux
Werbung für unser Hobby

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen