Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

#1 von Andreas Harnack , 28.01.2017 23:32

Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

Hallo Sammler,
hier nun mein 2. Versuch mit dem WSF-Shapeway Modell Akashi. Der Rohling entsprach der Qualität der Ioshima. Alles musste wieder runter (Masten, Kanonenrohre, Boote und Teile der Aufbauten). Das Glätten das sehr viel Arbeit! Die Oberfläche des Modells ist genauso unbrauchbar wie bei der Ioshima. Positiv: Auch bei der Akashi stimmen die Proportionen von Rumpf, Aufbauen und Schornsteinen und es hat keine Bullaugen.
Meiner Meinung nach ist die Akashi noch bei keinem Hersteller erschienen, also ist es ein Muss dieses Modell fertig zu machen.
Aus Ersatzteilen und neugebauten Teilen bekommt man das schon hin. Aber die Oberfläche….

Den demontierten Rohling habe ich grau angesprüht und dann mühevoll die Farbe wieder abgeschliffen und versucht zu glätte. Das habe ich dann noch ein 2. Mal gemacht.



Das fertig gebaute Modell habe ich mit der originalen Neptun-Farbe Z22 noch einmal final gepönt und gealtert.



So, und nun kommt die Yamashiro Maru dran...



Gruß von der südlichen Nordsee
Andreas Harnack


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 240
Punkte: 1.702
Registriert am: 28.08.2014


RE: Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

#2 von proflutz , 29.01.2017 18:12

Toll, was du daraus machst.
Aber das abschleifen bringt m. E. nichts. Man schleift immer neue rauhe schicht auf. Dadurch kann man aber glatte schnittflächen mit feinem Schleifpapier gut wieder der umgebung anpassen. Grundieren hilft etwas, aber zu viel Farbe schmiert Details zu.
Bin schon gespannt auf deine taigei.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.220
Punkte: 7.152
Registriert am: 09.08.2014


RE: Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

#3 von MoM , 30.01.2017 07:37

Die Akshi kommt kurzfristig als neues Modell extra für 1/1250 designed. Aufgrund des hohen Detaillierungsgrades wird es kein WSF Material geben, nur FUD. Eine gesuperte und fertig montierte Version wird der Christian Dey anbieten.

Stephan von MoM



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 125
Punkte: 884
Registriert am: 16.11.2016


RE: Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

#4 von Andreas Harnack , 30.01.2017 18:29

Hallo MoM,
vielleicht kann man mal ein Foto vom Rohling sehen, wenn er denn verfügbar ist.
Gruss
Andreas


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 240
Punkte: 1.702
Registriert am: 28.08.2014


RE: Bearbeitungsbeschreibung des Werkstattschiffes Akashi von Shapeways

#5 von proflutz , 31.01.2017 17:50

Bild vom computer-rendering noch ohne Kleinteile sieht schon sehr vielversprechend aus. Bulleys, durchbrochene Dreibeinmasten und mehr Deckdetails.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.220
Punkte: 7.152
Registriert am: 09.08.2014


   

Bearbeitungsbeschreibung des japanischen Flugzeugtransporters Yamashiro Maru von Shapeways
Shapeways britischer Large Light Cruiser "HMS Incomparable"

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz