Werra (NDL, 1892) von ???

#1 von Michael R , 12.01.2017 18:25

Hallo,

ich habe hier ein wunderschönes Modell der Werra (Flüsse-Klasse des NDL) aus Balsa-Holz.
Fotos liegen bei.
Auf der Unterseite ist eine Beschreibung des Modells mit einer Herstellerangabe, die ich leider nicht identifizieren kann.
Wer kann estwas dazu sagen?

Ich habe vom gleichen Hersteller noch drei weitere Modelle, alle mit derselben Herstellerangabe.

Viele Grüße
Michael


Angefügte Bilder:
P1122000.JPG   P1122001.JPG  

 
Michael R
Kapitän
Beiträge: 197
Punkte: 1.665
Registriert am: 07.07.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von ???

#2 von RG , 12.01.2017 19:38

Schön gemacht auch mit der Bemastung.

Scheint ja ein Logo aus den Anfangsbuchstaben (verschnörkelt) zu sein. Ist mir bisher allerdings noch nicht untergekommen.Meinen
englischen Modellen von Ron Hughes entspricht es nicht.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.104
Registriert am: 13.08.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von ???

#3 von cethegus ( gelöscht ) , 12.01.2017 20:22

Moin Moin,

die Jahreszahl interpretiere ich als 1882, in der Vergrößerung erkennt man die Linienführung.

Aus den verschnörkelten Anfangsbuchstaben lese ich "JBL (C)": ich selber schreibe ein großes "J" auch manchmal mit langem, rechtsauslaufenden Querbalken (gerade am Satzanfang); der große Haken nach rechts unten könnte ein in der Mitte des "J" beginnendes "C" sein (stark verkürzt) oder ein "L", wofür der gerade Strich nach rechts spricht. Das Verbindungszeichen in der Mitte deute ich entweder als "B", "& oder als "9" - jeweils vermutlich mit starkem Druck geschrieben (sonst kriegt man den Schwung der Linien nicht so hin).

Vielleicht hilft*s ja. BeiBei
Peter



cethegus

RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#4 von sarge_2012 , 12.01.2017 22:52

Hallo,

in meiner Sammlung sind auch Schiffe mit dieser Kennung. da die Modelle sehr ähnlich denen von Len Jordan sind kam bei mir der Gedanke auf es könnten Modelle von ihm sein. Zumal ein Teil seiner Schiffe unter Wirral im Handel waren.
Mal sehen ob wir Klarheit bekommen.

Eine schöne Zeit für 2017

Sarge



sarge_2012  
sarge_2012
Bootsmann
Beiträge: 66
Punkte: 474
Registriert am: 31.12.2016


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#5 von JörgS ( Gast ) , 13.01.2017 12:19

Moin zusammen,
ich besitze ein sehr schönens Holzmodell der "Dutchess of Bedford" mit der gleichen Signatur und dem vollen Namen des Erbauers: Er heißt John S. Lindsay ( daher das Logo JSL) und die "Werft" liegt in Southampton.

Schöne Grüße
Jörg


JörgS

RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#6 von sarge_2012 , 14.01.2017 23:36

Hallo zusammen,

Ich habe bei meinen Modellen noch weitere von JSL gefunden, und zwar New York , Scot und Edinburgh Castle. Leider haben die Modelle keine Nummerierung. Für den Sammelhafen werde ich die Listen daher nach dem Alphabet als Liste vorbereiten. Es wäre sehr hilfreich wenn der Eine oder Andere noch Modellnamen des Herstellers beisteuern könnte.

herzlichen Dank im voraus

Sarge



sarge_2012  
sarge_2012
Bootsmann
Beiträge: 66
Punkte: 474
Registriert am: 31.12.2016


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#7 von RG , 15.01.2017 09:40

Kurz gesucht,eine abgelaufene Auktion gefunden mit Abbildungen (auch Unterseite) von JSL Modellen

- Rangitoto
- Sylvania
- Manhattan


Könnten natürlich alles Einzelstücke bzw sehr begrenzte Auftragsarbeiten sein.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.104
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.01.2017 | Top

RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#8 von Michael R , 15.01.2017 11:11

Zunächst ein herzliches Dankeschön an Jörg.
Letztes Jahr waren wir im Münchner Sammlerkreis ratlos, wenn auch voller Bewunderung, vor diesen Schiffchen gestanden.
Jetzt Klarheit zu erhalten ist wie ein Hauptgewinn.

Meine drei anderen Miniaturen von JSL sind:

- Hammonia I(1856)
- Hammonia II (1867)
- Hudson (1859)



 
Michael R
Kapitän
Beiträge: 197
Punkte: 1.665
Registriert am: 07.07.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#9 von Niels Neelsen , 15.01.2017 13:39

Lieber Sarge, "auch diesem Manne kann geholfen werden!.."
Hier also, die Liste meiner Lindsay-Modelle:
Neuralia (1912/1925), Raby Castle (1925), Clan Macnair (1921), San Fernando (1919), Onitsha (1910), Alfred Jones (1930), Nicoya (1905), Northumberland (1916), Huntingdon (1920), Suffolk (1939), Amarapoora (1920), Baron Jedburgh (1912), Ningchow (1902),
Paparoa (1899), Turakina (1923), Lochkatrine (1921) Pakeha (1910), Zealandic (1928), Fordsdale (1933), Kohistan (1930), Kinfauns Castle (1899), Rowallan (1943/1945), Athelprince (1926)

Die kuriose Reihenfolge der obigen Liste erklärt sich dadurch, dass meine Handelsschiff-Modelle nach Reedereien geordnet ist. Falls erforderlich, reiche ich die Namen der Reedereien nach.
Wir hatten hier im Berliner Sammlerkreis den (leider) verstorbenen Herrn Wenkhaus, der gute Kontakte zu J. Lindsay unterhielt.
Über ihn bin ich an meine Lindsay_modelle gelangt.
Gruß Niels Neelsen


Niels Neelsen  
Niels Neelsen
Steuermann
Beiträge: 89
Punkte: 585
Registriert am: 29.07.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#10 von Godeke Michels , 15.01.2017 16:24

Hallo!

Ich habe leider nur 2 Modelle von JSL, dafür mit der QUILOA (1) der British India von 1905 aber ein recht Interesantes:





Duncan Haws schreibt dazu in Band 11 seiner Merchant Fleets - Reihe, daß es sich um die größten Kofferdecker überhaupt handelte (es gab noch zwei Schwesetrschiffe, die QUEDA und die QUERIMBA), deren Kontruktion dadurch zustande kam, daß die Kanalgebühren des Suezkanals nach der Decksfläche berechnet wurden... Es seien im übrigen hervorragende Seeschiffe gewesen und sie hätten ordentlich Ladung gefasst. Meistens Kohle und Reis.

Mein anderes JSL-Modell ist das der auch bei Niels vorhandenen SUFFOLK:





Auch ein interessantes Schiff.

Auf der guten alten Seite von Oli Maertens erinnere ich mich, gab es eine recht umfessende Liste von JSL-Modellen. Da John eine ganze Menge britischer Frachter aus der Zeit bis 1939 herstellte, halte ich da stets nach Ausschau. Wer also "eines über hat", bitte ruhig anbieten.

Was mir an diesen Modellen erwähnenswert erscheint ist einerseits, daß sie im "richtigen" (kontinentalen) Maßstab von 1:1250 hergestellt wurden und andererseits, daß sie trotz des verwendeten Materials, schöne glatte Oberflächen aufweisen. Das ist leider bei vielem, was da beispielsweise bei Ebay angeboten wird nicht der Fall. Da gibt es immer wieder mal sehr interessante Fähren und Containerschiffe, doch sind deren Oberflächer bereits nach den Bildern wohl derartig "hölzern" strukturert, daß ich da lieber verzichte. Das scheint mir bei den JSL-Modellen kein Problem gewesen zu sein, wenn ich nach meinen beiden Modellen und den Bildern auf der ehemaligen schiffmini - Seite her urteile.
Die vielen weißen Pünktchen an Deck müssen irgendwie vom Lichteinfall herrühren, denn so staubig wie sie auf den Bildern wirken, wird bei mir kein Modell.

Bei Oli waren seinerzeit übrigens (neben einigen bereits von Niels genannten) noch aus der sammelhafen-Epoche "WK II" gelistet:

Clan Mc Dougall
Rowallan Castle
Sandown Castle
Banbury Castle und
Dido

alles brit. Frachter.

Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 329
Punkte: 2.206
Registriert am: 04.08.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#11 von sarge_2012 , 15.01.2017 16:56

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die Info, die bislang eingetroffen ist. Die Liste ist so weit wie es möglich war fertiggestellt. Bei einer Reihe fehlen mir noch Typen und Länderzugehörigkeiten. Die Fotos haben dabei auch geholfen die Datensätze weiter zu bringen. Wenn es keine zu große Mühe macht noch Fotos von der Ansicht und vom Boden herzustellen würde ich mich sehr freuen.
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass diese Modelle mehr Beachtung verdient haben, als sie bislang erfahren haben. ---Die schönsten Blumen blühen halt fast immer im Verborgenen.

mit freundlichen Grüßen
Sarge



sarge_2012  
sarge_2012
Bootsmann
Beiträge: 66
Punkte: 474
Registriert am: 31.12.2016


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#12 von Niels Neelsen , 15.01.2017 20:47

Hallo Thorsten,
ja, da habe ich bei meiner Aufzählung nur Rowallan geschrieben; richtig ist natürlich Rowallan Castle (auch bei mir). Abzugeben habe ich von Lindsay die Alfred Jones. Bei Interesse bitte unter h-n-neelsen@t-online.de an-mailen!
Hinweis für sarge 12: Von meinen Lindsay-Modellen habe ich Fotos, aber wie bekommt man die in der MR?
Niels


Niels Neelsen  
Niels Neelsen
Steuermann
Beiträge: 89
Punkte: 585
Registriert am: 29.07.2014


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#13 von sarge_2012 , 15.01.2017 21:07

Hallo,

Bilder können auch an CW-Plan@gmx.de versandt werden.

mfg
sarge



sarge_2012  
sarge_2012
Bootsmann
Beiträge: 66
Punkte: 474
Registriert am: 31.12.2016


RE: Werra (NDL, 1892) von Sarge

#14 von Michael Andreas , 16.01.2017 14:58

Lieber Niels,
Geh auf Antworten, klick zuerst rechts da Symbold für ein Bild (das zweite in der 2. Reihea , , dann unten das Symbol Fotos hochladen, dann suchst Du Dir auf Deinem rechner das Bild aus lädst es hoch und fügst es zwischen img und img ein. Die Vorschau zeigt Dir dann ob es funktioniert hat. Wenn Dein Telefon wiede geht, könnten wir das auch gemeinsam versuchen. Herr Ohm hat auch einmal eine Anleitung dazu im MR veröffentlicht, die ich aber nicht finde.



Michael Andreas  
Michael Andreas
Steuermann
Beiträge: 84
Punkte: 616
Registriert am: 29.07.2014


   

Unbekanntes Passagierschiff
Noch ein unbekanntes Boot

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen