Sowjetische Kreuzer-Klasse SWERDLOV

#1 von N.A. Sifferlinger ( Gast ) , 13.08.2016 19:33

Es ist schon lange her dass ein 1:1250 Modell der sowjetischen SWERDLOV Kreuzer Klasse bei Trident Alpha Ta10150 erschien und diese sind fast nicht mehr erhältlich.
Vielleicht findet sich ein Hersteller für diese interessanten Schiffe der 1950/60er Jahr.
Mit besten Grüßen
Nik Sifferlinger

Angefügte Bilder:
Kreuzer SWERDLOW in Nauticus 1958.jpg  

N.A. Sifferlinger

RE: Sowjetische Kreuzer-Klasse SWERDLOV

#2 von RG , 13.08.2016 20:12

Wenn ich in meiner Sammlung die Wiking Swerdlow und die Trident Dzerschinsky sehe ,muß man wirklich von schönen Schiffen sprechen.

Haben für mich auch noch einen deutlichen deutschen Konstruktions- Einfluß.

Ob man die jetzt neu braucht ? Ich würde am Liebsten gerade meine gesamten "Russen" samt dem Breyer Loseblatt-Sammelwerk (4 Ordner) verkaufen.

Aber vielleicht liegt es ja auch daran ,daß diese Marine modellbauerisch so wenig gepflegt wird auf heutigem Stand.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.697
Registriert am: 13.08.2014


RE: Sowjetische Kreuzer-Klasse SWERDLOV

#3 von cethegus ( gelöscht ) , 13.08.2016 20:30

Da kann ich mich noch sehr gut erinnern: Bei "Spielwaren-Schikkus" in HH-Niendorf am Tibarg standen diese Kreuzer einzeln auf einem Pappstreifen, daneben ein Schwedischer -Zerstörer?- (auch einzeln auf Pappe), daneben dann Deutsche Schnellboote, im 6er Pack.
Meine Güte, ist das alles lange her... .

Bei-Bei ,
Peter



cethegus

RE: Sowjetische Kreuzer-Klasse SWERDLOV

#4 von Nikolaus A Sifferlinger , 14.08.2016 22:18

Ja bei der Swerdlovsk-Klasse ist der Einfluss der deutschen Kreuzertechnologie, die man mit LÜTZOW erhielt, schon noch deutlich zu sehen. Natürlich schon der Abgesang des "Kanonen-Kreuzers".

Aber generell muss ich sagen dass die Einheiten der Marine der Sowjetunion für mich, der in den Kalten Krieg hineingeboren wurde, doch ihren Reiz haben, da ich ab 1976 begann die Flotten zu vergleichen. Und der Osten hatte eben auch seinen Anteil an der Entwicklung der neuen Technologien (zB FK-Schnellboote, Gatlinggeschützeinsatz zu Nahbereichsabwehr usw.). Und ohne WP-Flotte ist auch die Entwicklung der NATO-Flotten der Epoche nicht vollständig.

Also ich hoffe auf eine SVERDLOVSK neu in 1:1250


Nikolaus A Sifferlinger  
Nikolaus A Sifferlinger
Decksmann
Beiträge: 1
Punkte: 7
Registriert am: 14.08.2016


RE: Sowjetische Kreuzer-Klasse SWERDLOV

#5 von proflutz , 14.08.2016 23:43

Und als dritte Variante gab´s noch von Delphin (D 113) die Zdanov nach Umbau zum Führungsschiff.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.151
Punkte: 6.734
Registriert am: 09.08.2014


   

Projekt 23560E "Shkval"
Offshore: Versorger und Arbeitsschiffe

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen