RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#16 von RG , 11.09.2018 10:25

Würde am liebsten die Modelle in natura sehen,einfach bestellen werde ich nicht mehr.

...es sei denn ,das übernimmt jemand anderes für mich... mit Qualitätssiegel ... (nur Spaß).Ansonsten kommt ev die Säge und das Bastelmesser zum Einsatz.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#17 von proflutz , 11.09.2018 16:32


Nicht in Natura.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 978
Punkte: 5.637
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 11.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#18 von RG , 11.09.2018 16:40

Ja ,sieht ganz nett aus.Würde ich das Modell irgendwo im Laden/Sammlertreffen stehen sehen,würde ich es wohl nehmen.

Oder auch in Kassel zB. .



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#19 von Klaus Kunath , 12.09.2018 16:53

Nur zur Info: die beiden Modelle sind nicht von REMO ( Fotos von proflutz sind gemeint)



Klaus Kunath  
Klaus Kunath
Bootsmann
Beiträge: 35
Punkte: 242
Registriert am: 17.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#20 von Wolfgang Donat , 12.09.2018 19:00

Richtig! Es handelt sich um zwei Fregatten von Shapeways, hier mal in einer verbesserten Bemalung.
Was wollte Proflutz uns damit sagen?
Moin
Wolfgang


 
Wolfgang Donat
Steuermann
Beiträge: 71
Punkte: 525
Registriert am: 01.07.2015


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#21 von RG , 12.09.2018 19:59

Ich hatte alles richtig verstanden,was @proflutz MIR sagen wollte.Und da ich möglichst keine Modelle mehr irgendwo bestellen möchte,habe ich heute mit den Veränderungen
begonnen...
Zunächst: Highworth (sollte ja mal von NB übernommen sein,kA ob da etwas geschieht.Post war glaub ich von 2015.Deswegen neue
Farbe hellgrau über alles unter Schonung des Helipads. damit ist auch die rotbraune Deckfarbe des Aufbaus vor der Brücke weg. Sieht schon mal
besser aus ,aber insgesamt doch etwas zierlich wirkend.Bekommt dann noch angepasste Bemalung.

Da ich ja keine Hemmungen vor neu gekauften Modellen (Remo über Wiedling am Sammlertreffen) habe,habe ich erst einmal das Modell
abgeschliffen um die Wasserpasshöhe ca,auch das noch unter Erhalt der Farben. Soll ich es gut sein lassen? Nur kurz daran gedacht,dann den Hangar
in der Höhe tiefer gesägt ,den Schornstein entsprechend tiefer gelegt und den Hangar auch seitlich verkleinert. Möglichst glatt schleifen oder
mit Skalpell schaben.Das seitliche Schanzkleid muß noch erneuert werden und die Umrandungsprofile des Hangartores hinzufügen.Boote
bauen/beschaffen.

Was noch? Klein(l)ichkeiten: Mast auf Brückenaufbau anpassen ebenso wie den Portalmast etwas erhöhen und Antennen kommen noch,dünner.
Dann neue wohl Komplettbemalung ,wahrscheinlich unter vorübergehenden Verzicht auf Takt.Nummer.

Fazit : wenn es mir -was ich mal annehme- dann gefallen wird und zu den (von mir verbesserten) Trident-alpha passt ,dann bin ich auch mit
den ungeklärten Maßen für Länge und Breite zufrieden.Aber einfach so lassen wollte ich es nicht.

PS: ich weiß sehr wohl ,wie man bei einem Urmodellbau Deck für Deck dann mal in einer gewissen Überhöhung landen kann ,kann das gut
nachvollziehen. Der Gesamteindruck schlägt für mich dann schon mal die erkennbaren Umbauten .Beim Urmodellbau muß man sich manchmal
geradezu zwingen ,an die Stimmigkeit des Gesamteindruck zu denken.

PPS: die obigen gepönten Modelle sind kein Anreiz für meine eigene Sammlung.Obwohl die Typen interessant sind.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#22 von proflutz , 12.09.2018 21:31

@ w.donat. ich sehe wachströpfchen auf dem lack. FUD/SFP modelle unbedingt vor dem bemalen mit Waschbenzinbad und vorsichtigem bürsten behandeln, sonst kommen die besonders bei wärme nach wenigen Monaten raus.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 978
Punkte: 5.637
Registriert am: 09.08.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#23 von proflutz , 12.09.2018 21:39

@ rg. Also ich finde, die detaillierung stimmt. Natürlich ist das selbst pönen ein Problem. Aber darin ist rg bekanntlich ein meister.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 978
Punkte: 5.637
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#24 von RG , 14.09.2018 16:03

Projekt bis zur neuen Basisfarbe abgeschlossen,Modell wirkt viel vorbildgerechter ,also wenn man Vorbildphotos im Netz so anschaut.

Kommt noch die Deckbemalung,Heli-deck-Markierung wird von Stefans Resten erstellt...

Zu den Abmessungen des Vorbildes habe ich gefunden im Netz/Weyer:
LüA 104 / 104,8 / 112 m
Breite 13 / 14 m

Natürlich birgt auch mein Umbau am Metallmodell Schwächen,die zT aber bei der Ausgangslage nur mit viel Aufwand hätten verändert werden
können. zB Rumpf. Den habe ich nur geringfügig nachgearbeitet ,bis auf die "Tieferlegung".Diese streckt das Modell ebenso wie der flachere
und schmalere Hangar und Abgasanlage.Schornstein wäre zuviel gesagt. Das neue Hangartor steht bei mir etwas schräg,ich wollte es nicht noch mal abreissen... Dafür ist ein passenderer Leitstand für den Heli entstanden.
Insgesamt 6 Antennen (Kupferlitze) sind jetzt ebenfalls dabei,ebenso wurden die beiden Masten überarbeitet.

Da ich nicht glaube,daß irgendjemand diesen Umbau nachmachen möchte,wären mir -wie bereits oben erwähnt- neue Modelle dieses Sammelgebietes am Markt willkommen,gerne auch von Remo.

PS: nach der intensiven Beschäftigung mit Modell und Vorbild geniesst in meiner Sammlung der Remo-Umbau gegenüber Highworth eindeutig Favoritenstatus !



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#25 von Karl , 15.09.2018 06:15

Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen: Worüber reden wir hier??

Da ich bei den modernen grauen Roten von REMO um Vollständigkeit bemüht bin, hat es mich erstaunt, von einem Modell REMO 66 zu lesen, noch nicht in meiner Sammlung. Ich habe gerade nachgeschaut:

Wiedling: Nicht gelistet,
GM: Nicht gelistet
Lawalu: „Elster“, ein Frachter.

Die Bilder zeigen doch eher Fregatten, gibt es eine Neuheit, die ich übersehen habe?


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 410
Punkte: 2.815
Registriert am: 21.12.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#26 von RG , 15.09.2018 07:06

Nein ,alles richtig,siehe post #1- ,ansonsten Remo 70 als letzte Grau-erscheinung soweit ich weiß.

Ein bisschen habe ich wahrscheinlich diesen thread missbraucht ,um meine "Bekanntschaft" und die Folgen mit dem neuen modernen Russen
von Remo (70,Soobrasitelny) darzustellen. Dabei war ich auf diesen thread gestoßen und besonders auf post #8...auch wenn dort in der Tat die
Remo 70 fehlt.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#27 von RG , 17.09.2018 11:17

Mein Abschlussfazit des Umbaus : Bin sehr (!) zufrieden ,fehlt nur noch eine 531 ... Vielleicht gibt es ja mal eine originale...


Nicht verschweigen kann man natürlich,daß sich jetzt weder bei Re70 noch VX7 alles 100%ig darstellt,beide Modelle haben (jetzt) aber ihren
eigenen Reiz und unterschiedliche Details.
Lassen sich jetzt auch auf einem Vitrinenboden zusammen darstellen.

PS: nur... soll ich mir eine so tiefgreifende Veränderung eines (anderen) Modells noch einmal antun ?



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 578
Punkte: 3.351
Registriert am: 13.08.2014


RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#28 von proflutz , 24.09.2018 16:40

@RG:
Hier ist die ganze Pracht (AUCH was von REMO dabei):



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 978
Punkte: 5.637
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 24.09.2018 | Top

RE: Modellfotos REMO 65 und REMO 66

#29 von proflutz , 24.09.2018 17:35

Mit REMO 65 ist bei mir Admiral Gorshkov gemarkt.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 978
Punkte: 5.637
Registriert am: 09.08.2014


   

Neuerscheinungen Dezember 2018
Neuerscheinung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen