RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#16 von Karl , 27.07.2016 19:39

... auf jeden Fall macht es Sinn, das Modell zwischendurch mal mit Spüli abzuwaschen und zu fotografieren: Ich erledige das Entfernen der Farbe aus Geruchsgründen auf dem Balkon, und in der prallen Sonne sah das Modell "irgendwie" sauberer aus .....


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.277
Registriert am: 21.12.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#17 von Omega1250 , 28.07.2016 09:14

Das sieht doch schon sehr gut aus, besser funktioniert es bei mir auch nicht. Man sollte übrigens das Modell nach der Verdünnerprozedur erstmal trocknen lassen, weil Seifenlauge auch gerne mal dazu führt, dass sich die Farbe wieder mit dem Modell verbindet.


Grüße vom Deister, Peter Ohm
______________
ich habe jetzt auch eine eigene Webseite: miniships1250


 
Omega1250
Kapitän
Beiträge: 145
Punkte: 1.010
Registriert am: 30.07.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#18 von Gunter, B. , 08.11.2017 15:07

Moin,
habe gerade einem Modell erfolgreich die Farbe entfernt mit Revell Lackentferner (Paint Remover, Art.Nr. 39617), Einwirkungszeit etwa drei Tage, danach für etwa 3 x 0,5h mit dem Glas in dem das Modell eingeweicht wurde ins Ultraschall-Gerät bei höchster Leistung, leider nur 5W (kein Labor-Modell), gestellt. Mit einem Zahnstocher die Farbe als Hülle abgezogen und noch etwas in den Ecken rumgepult. Einwandfreies Ergebnis. Jetzt muß ich es nur noch neu bemalen. Mal schauen, ob das genau so einfach geht. Wenn ja, werde ich es hier zeigen, ansonsten übe ich weiter.

War vor Kurzem beim Zahnarzt zur professionellen Zahnreinigung und habe dabei festgestellt, daß der das ultimative Werkzeug zum Entfernen von hartnäckigem Belag hat, ein Ultraschall-Griffel. Der entfernt bestimmt alle Farbreste, Grundierungen und unerwünschte Klebereste. Wenn man denn an ein solches Gerät kommt. Zahnarzt als Freund suchen!

Gruß
Gunter


 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 179
Punkte: 1.295
Registriert am: 05.08.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#19 von Michael , 08.11.2017 15:18

Zahnarzt muss nicht unbedingt sein! Solche Geräte gibt zu Preisen von...bis auch bei Amazon:
https://www.amazon.de/Zahnsteinentferner...L70_&dpSrc=srch


 
Michael
Kapitän
Beiträge: 365
Punkte: 2.190
Registriert am: 07.08.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#20 von Stefan K. , 08.11.2017 15:34

Gar nicht mal so teuer. Erschwinglicher als ich dachte. Fragt sich ob der Unterschied zum Profigerät sehr groß ist und ob das Amateurwerkzeug schon unseren Zwecken vollends dienlich ist.


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.706
Registriert am: 04.08.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#21 von CD1250 , 09.11.2017 09:14

moin

Modelle schön einlegen in Terpentin oder Abbeizer. Und dann nehme für die Farbreste einfach meine alte elektrische Zahnbürste. Die holt alles runter, auch in den Ecken. Es gibt kein Modell´, was ich damit nicht sauber bekommen habe... Und wenn ein Mast umgebogen wird, dann biegt man den gerade oder macht ihn neu. Ihr glaubt gar nicht, was die Metallmodelle alles aushalten... :)

VG
Christian



 
CD1250
Kapitän
Beiträge: 121
Punkte: 1.155
Registriert am: 06.08.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#22 von Stefan K. , 09.11.2017 11:41

So war/ist auch mein Weg bislang. Hier und da zum auskratzen der Ecken noch eine kleine Nadel und ab gehts.


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.706
Registriert am: 04.08.2014


RE: Methoden für das Entfernen von Farbe gesucht

#23 von Karl , 14.02.2018 19:00

Hallo,

vielen Dank für den Sidolin-Hinweis in meiner Anfrage zum Abkleben:

Ich hatte immer das Problem, dass nach dem Ablackieren durch Einlegen in Pinselreinigern trotz einer intensiven Wäsche in warmer Spülmittellösung noch Wasser abperlte, sich also noch ein Fett- oder Ölfilm auf den Modellen befand.

Intensives Besprühen, zunächst mit Bad- und WC-Reiniger, dann sofort sehr gut abspülen (das Zeug ätzt, und Zinn ist ja nicht gerade das chemisch stabilste Metall), und anschließend eben mit Sidolin und wieder abspülen, hat das Problem gelöst. Dürfte die Farbhaftkraft durchaus verbessern. Abgesehen davon waren nach dem Badreiniger auch letzte Farbreste spontan weg!

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.277
Registriert am: 21.12.2014


   

Schiffs Identifizierung
Schriftenfont für Kennzeichnungen der US Navy Schiffe

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen