Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#1 von Kraxler , 13.01.2016 13:42

Moin, moin,
kurze Anfrage, wann kann man damit rechnen, dass die schwedische Reihe von Rhenania fortgesetzt wird? Denke da besonders an den Kreuzer FYLGIA.
Danke und mit freundlichen Grüssen
Jörg Schlüter



Kraxler  
Kraxler
Leichtmatrose
Beiträge: 3
Punkte: 33
Registriert am: 23.01.2015


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#2 von Bettelkruser , 16.01.2016 13:59

Hallo Jörg,
meine letzte Info über Dritte war, das es wohl noch eine ganze Weile dauert, aber das die FYLGIA definitiv kommt .
Wir sind nicht die Einzigen, die drauf scharf sind ...



Bettelkruser  
Bettelkruser
Matrose
Beiträge: 11
Punkte: 64
Registriert am: 27.01.2015


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#3 von Matthias Sefrin , 10.05.2018 18:13

Hallo zusammen,

gibt es neue Wasserstandsmeldungen, wann mit einer Fortsetzung der schwedischen Modelle (Fylgia etc.) gerechnet werden kann?

Gruß
Matthias Sefrin



Matthias Sefrin  
Matthias Sefrin
Bootsmann
Beiträge: 19
Punkte: 166
Registriert am: 18.11.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#4 von Matthias Sefrin , 20.05.2018 18:16

Frei nach Rüdiger Hoffmann: "Man kann hierauf antworten, muss man aber nicht!"

GIbt es keinen Interessenten für eine Doppelproduktion? Dann wäre der Aufschrei und die Wahrscheinlichkeit einer Antwort wohl größer.



Matthias Sefrin  
Matthias Sefrin
Bootsmann
Beiträge: 19
Punkte: 166
Registriert am: 18.11.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#5 von RG , 20.05.2018 20:41

Vielleicht wäre eine Direkt-Anfrage hilfreich.

Der Unterton bringt auch nicht weiter.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 466
Punkte: 2.697
Registriert am: 13.08.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#6 von Bettelkruser , 21.05.2018 08:11

Matthias kann ich nur beipflichten. Wäre schön, wenn zumindest ein Kenner der Szene sein Statement gäbe. Bin selten im Forum und weder ein Großsammler noch ein Sammlertreffengänger, so erhoffe ich auch hier zusätzliche Informationen zu bekommen.
Wo mir schon klar ist, das da keine Pflicht besteht... schöne Restpfingsten!



Bettelkruser  
Bettelkruser
Matrose
Beiträge: 11
Punkte: 64
Registriert am: 27.01.2015


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#7 von RalfW , 21.05.2018 08:29

Aus eigener Erfahrung weiß ich das RHE sowie RHE-JUN immer auf Anfragen oder Posts reagieren. Wenn nicht öffentlich dann per PN.
Vielleicht mal per PN versuchen.....


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 363
Punkte: 2.349
Registriert am: 19.02.2017


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#8 von MoM , 21.05.2018 18:07

Ohne hier in irgend einer Weise polemisch werden zu wollen, aber dies ist doch ein klassisches Beispiel dafür, das durch Ankündigung und quasi reservieren von Modellen andere Hersteller davon abgehalten werden Wunschmodelle der Kunden zu verwirklichen.
Der erste Post ist immerhin schon fast 2 1/2 Jahre alte und da schien die Ankündigung der Fylgia auch schon länger her zu sein.
Bei mir steht / stand der Kreuzer auch schon auf der ToDo Liste, aber vor dem Hintergrund der L´Astrolabe Diskussion muß ich wohl davon absehen das Modell zu machen. :-(

Stephan von MoM


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 81
Punkte: 539
Registriert am: 16.11.2016


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#9 von proflutz , 21.05.2018 19:18

Stephan, nicht unterkriegen lassen!


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 818
Punkte: 4.766
Registriert am: 09.08.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#10 von risawoleska , 21.05.2018 19:38

Guten Abend,
das stimmt natürlich alles, was hier geschrieben worden ist.
Aber im Fall von Norbert Bröcher sollte man bedenken, auf wie vielen Baustellen er Hilfeleistung gegeben hat.
Das ist auch Zeit und hält ihn immer wieder von seinen ureigenen Projekten ab.
Ohne die sehr oft uneigenützige Hilfestellung von Norbert Bröcher gäbe es unzählige Serien und Modelle gar nicht.
(Uns zum Beispiel!).
Ich verstehe schon, daß dies nichts an der aktuellen Problematik ändert, aber es könnte erklären warum manche Modelle so lange brauchen.
Alles Gute aus München - ich sitze übrigens gerade an den Zeichnungen für die Abschiebebilder der nächsten Modelle.
Bin also fleißig (am Feiertag) obwohl bei uns ja auch scheinbar garnichts passiert.
Denkt Euch hier ein Zwinkersmiley!

Risawoleska


 
risawoleska
Steuermann
Beiträge: 120
Punkte: 835
Registriert am: 01.08.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#11 von MoM , 21.05.2018 21:07

War nicht als Kritik gedacht, nur als Hinweis, wie schwer es ist es fast allen recht zu machen, Kunden und Kollegen.
Da ich, wie schon an anderer Stelle gesagt, über einen großen Vorrat an Zeichnungen und Bilder (und viel zu wenig Zeit :-) ) habe, wird eben was anderes gemacht.



 
MoM
Steuermann
Beiträge: 81
Punkte: 539
Registriert am: 16.11.2016

zuletzt bearbeitet 21.05.2018 | Top

RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#12 von RalfW , 22.05.2018 09:54

Dazu muss ich auch nochmal Stellung nehmen:

Zunächst aus Sicht des Sammlers ist es sicher nicht dramatisch wenn es Doppelproduktionen gibt. Somit hat man die Wahl....

Aus Sicht der Hersteller verstehe ich sehr wohl die Problematik.
Nachvollziehen, das sich eine Hand voll Hersteller nicht absprechen können, kann ich allerdings nicht!

Persönlich finde ich das mit den Ankündigungen sehr gut, damit kann ich mich freuen und planen. Die Wartezeiten sehe ich sportlich, Sammeln heißt ja: "nicht immer gleich alles zu haben...."


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 363
Punkte: 2.349
Registriert am: 19.02.2017


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#13 von Norbert Bröcher , 24.05.2018 02:05

Moin,
kurz (!) zur Klarstellung ein paar Anmerkungen - und damit ist das Thema "Doppelproduktion" für mich durch, anstatt hier im Forum zu posten manche ich lieber das, was ich besser kann,
Modelle bauen.

- mit einer Absichtserklärung / Ankündigung ein spezielles Modell machen zu wollen blockiere oder reserviere ich überhaupt nichts, jeder kann das machen, was er möchte!
Wenn ein anderer Hersteller (oder ich) dann langsamer ist, dann ist es doch sein (mein) Problem, wenn das Modell dann als zweites nachher erst erscheint! Und wenn es denn doch
erscheint, dann wird es wohl auch seine Gründe haben.

- Eine Ankündigung eines Modells ist für die Sammler ein Hinweis, dass diese Modell bei einer speziellen Serie in Vorbereitung/ im Entstehen ist. Manchmal vergeht eine ganze Zeit,
bis denn dieses Modell auch tatsächlich erscheint, manchmal steht es auch "ewig" auf der Liste und erscheint nicht. Das kann vielfältige Gründe haben.
Jeder Sammler, der meine Modelle kennt und/oder sammelt, weiß, welchen Qualitätsstandard ich abliefere. Ich bin nicht bereit auf Grund irgendeines Druckes, egal von welcher Seite,
auf diesen Qualitätsstandard zu verzichten. Meine Produktion ist so langsam weil die Stückzahlen teilweise recht hoch sind und ich fast den gesamten Bereich der Produktion selber mache.
Da meine Modellproduktion meine hauptsächliche Arbeit ist hätte ich wohl schon längst damit aufgehört, wenn ich damit denn nicht "über die Runden" kommen würde.

- läßt sich das Thema der "Doppelproduktion" weder endgültig erledigen noch abschließend diskutieren. Es kam immer schon vor und wird auch immer vorkommen. Somit ist das, was RalfW in seinem vorigen
Beitrag gesagt hat, durchaus richtig. Der Sammler hat die Wahl, sein Wunschmodell in seine Sammlung zu stellen, je nach seiner Präferenz, als 3d-print oder als Metallmodell, ganz nach seinem
Belieben und seinen finanziellen Möglichkeiten. Das Thema wird vielleicht erst dann zum "Ärgernis", wenn ein Modell eines gleichen Vorbildes ohne Vorankündigung recht schnell nach dem ersten
Modell erscheint und der Sammler sich denken mag ...."hätte ich das gewußt....". JEDES Modell ist eine Einladung an den Sammler, ein Angebot, kein Muß. Die Entscheidung liegt einzig bei dem Sammler
und das Risiko beim Hersteller/Anbieter!!

- für mich (und die anderen Hersteller der Metallfraktion) sind die 3d-printmodell von Shapeways (noch) keine Konkurrenz. Diese Modelle werden hier und in einigen anderen Foren als einfacher print oder Fertigmodell
in einer begrenzten Stückzahl angeboten, die Metallmodelle haben ganz andere Vertriebswege und stehen bei den Händlern weltweit auf ihren Webseiten, in Schaufenstern und Läden und erreichen damit eine andere Verbreitung.
Das mag provokativ oder hochnäsig klingen, entspricht aber den Tatsachen. Mag sein, dass sich das in Zukunft verschieben wird, jede Aussage darüber ist aber zur Zeit müßig. Nichts ist aber ausgeschlossen.
Ich arbeite teilweise auch mit 3d prints als Urmodellen und habe manchmal meine liebe Mühe, ein 3d Urmodell mehrfach zu verwenden, da die prints teilweise dazu neigen, sich zu verziehen, ist aber auch
kein Problem, dann wird halt ein neuer print geordert.....

- scheint es wohl ein Problem der "Abstimmung" zwischen den Vertretern der Metall- und Shapeways Fraktion zu geben. Sehr viele Metallhersteller haben ihre seit Jahren aufgebaute "Spezial"gebiete, wie ja auch
schon hier dargelegt. So käme ich z.B. nicht darauf, ein Modell der Bundesmarine oder der modernen Royal Navy zu bauen, da ich weiß (und akzeptiere!), dass das von ALK abgedeckt wird. Habe ich gute Unterlagen
über eines der Schiffe dieses Bereiches, so biete ich sie Holger Lange an und frage ihn, ob das etwas für ihn wäre, wenn ich mitbekommen habe, da ist Interesse von Sammlers Seite. Auf der anderen Seite frage ich schon
einmal herum, wenn ich spezielle Unterlagen suche. Freilich geht das nicht bei allen Herstellern, doch ist es nicht ungewöhnlich, dass man sich abspricht. Das kann gute Praxis sein, muß es aber nicht. Selbstredend gibt es auch
genau das Gegenteil. Selbst habe ich lange Jahre gleichzeitig mit Argonaut die Schwedische Marine im 2. Weltkrieg bearbeitet und da gab es dann "Doppelproduktionen"...
Mir scheint es so, dass die Vertreter der Shapeways Fraktion von diesen Absprachen zwischen den Herstellern der Metallmodelle nichts wissen (ich belasse es einmal bei dieser Definition...) Es besteht ja durchaus die Möglichkeit, dass
sie als Neueinsteiger in den 1250 Bereich ganz andere Prioritäten verfolgen. Vielleicht wäre es sowohl für die Sammler als auch die anderen Hersteller schön, wenn sich irgendwann so etwas wie ein Profil ihrer Serie(n) herausschälen würde.

sorry, kürzer habe ich das nicht hinbekommen, es ist schon spät, Tippfehler dürfen gerne behalten werden und ich möchte abschließend darauf hinweisen, dass ich mich aus der Diskussion hier im Forum ausklinken werde.
Die Standpunkte dürften zumindest für die an der Diskussion Interessierten ziemlich klar sein, mein Schwerpunkt liegt nicht darin, möglichst viele Punkte hier im Forum zu sammeln sondern schöne Modelle unter die
Sammler zu bringen. Meine Neuankündigungen werde ich weiterhin hier veröffentlichen, bin aber nicht gewillt, mich hier in endlose Diskussionen über die "goldene Zitrone" einzulassen zumal ich eine Tendenz meine festzustellen,
die eine "sachliche" Diskussion so ziemlich torpediert.....

solong, Norbert Bröcher



 
Norbert Bröcher
Kapitän
Beiträge: 109
Punkte: 1.165
Registriert am: 01.08.2014


RE: Fortsetzung der schwedischen Modelle RHE

#14 von Bettelkruser , 24.05.2018 09:15

Herr Bröcher, ich als Konsument/Sammler möchte ihnen sagen, das die Qualität ihrer Produkte und vieler ihrer Kollegen unbestritten ist. Sehen sie das Klagen daher nicht als Druck, sondern eher als
Vorfreude auf ihre Modelle an. Wie ein Sammlerfreund hier schon sagte, könnte ich man Alles auf einen Schlag kaufen, wäre es kein Sammeln mehr. Was sich die letzten Jahrzehnte in Bezug auf die Qualität im Schiffsminiaturenbereich getan hat, finde ich unglaublich. Danke dafür.
Doppelproduktionen sehe ich als Chance, genau wie die 3D Produkte von shapeways und es ist jedem selbst überlassen zu kaufen oder nicht.
Das hier im Forum der Umgang miteinander hinundwieder ein wenig aus der Spur gerät, ist auch dem Umstand der Kommunikation in schriftlicher Form geschuldet. Mit jemanden im Augenkontakt zu stehen und die Stimmlage zu hören, kann doch zu einem ganz anderen Ergebnis führen. In anderen (Polit)Foren ist es noch viel schlimmer, glauben sie mir. Leider habe ich einfach nicht die Zeit an Sammlertreffen teilzunehmen.

Und die Flygia oder Tre Konor aus ihren Händen, irgendwann....das wäre großartig.



Bettelkruser  
Bettelkruser
Matrose
Beiträge: 11
Punkte: 64
Registriert am: 27.01.2015


   

KLA-X Modelle 2018/19 KLA-X 14 L'ASTROLABE

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen