Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#1 von PiratPaul , 20.01.2015 14:46

Hallo,

nur ne kleine Meldung:

Im Hamburger Hafen haben drei Schiffe der chinesischen Marine zu einem Freundschaftsbesuch festgemacht (kann man auch über diverse Webcams überprüfen ).
(1 Docklandungsschiff Typ Kulun Shan "Chang Beishan", 1 Fregatte Typ Jiangkai II "Yun Cheng", 1 Tanker Typ Weishan Hu "Chao Hu" - letzterer noch nicht als Modell erhältlich, oder ? )
Falls stimmt, was ich so gelesen habe (NDR), ist am Donnerstag zweimal zwei Stunden Open Ship. Eine einmalige Gelegenheit, sich vom Stand der Technologie bei der zeitgenössischen chinesischen Marine zu überzeugen.

Wenn mich der Rappel packt fahr' ich rauf und schau's mir an ...aber das sehe ich noch

Herzlichen Gruß

Pirat Paul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#2 von Stefan K. , 20.01.2015 16:07

Ja, das hab ich auch schon in diversen Medien gehört. Sehr interessant! Kommt ja auch nicht allzu oft vor dass die Chinesen in Deutschland festmachen. Vor etlichen Jahren habe ich das mal live in Wilhelmshaven miterleben dürfen.
Wäre die Distanz nicht so weit, würde ich wohl auch hinfahren und mir auch gerne am Wochenende das Auslaufen ansehn. Aber grade jetzt und bei dem miesen Wetter/Dunkelheit hält sich meine Motivation in Grenzen.

Auf der To-Do-Liste für die Zukunft ergänzen: Wochenendhäuschen an der Elbe kaufen ;-)



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 240
Punkte: 1.243
Registriert am: 04.08.2014


RE: Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#3 von PiratPaul , 20.01.2015 16:11

Wochenendhäuschen

Ja, das wär's - und noch eins in Cuxhaven und eins in Rendsburg und eins an der Kieler Förde.
Wenn nur nicht das ganze Kleingeld schon weg wär...

Gruß

PiratPaul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#4 von PiratPaul , 23.01.2015 21:38

Hallo zusammen,

ich hab's tatsächlich gemacht: 600 km von Fürth nach Hamburg gefahren, um die Chinesen zu sehen.

Das Erste, was ich am Mittwoch morgen sah, war eine Silhouette im Morgennebel, aber nach zehn Minuten war die Suppe so
dick, daß es damit auch vorbei war. Ok, Mittwoch nur Erkundung.

Am Donnerstag war um 10.00 Uhr OPEN SHIP auf dem Docklandungsschiff, das auch den Verband ( noch ein Tanker und eine Fregatte) anführt. Der Andrang war mittelprächtig, und man wurde portionsweise über eine steile Gangway auf das Schiff gelassen. Das Empfangskomitee auf dem großflächigen Hubschrauberdeck war sehr freundlich, vollkommen unbürokratisch und zuvorkommend.

Ein beeindruckender Kahn von der Größe einer Fähre. Man konnte auf dem Oberdeck, daß man über einen engen Treppenschacht erreicht, herumspazieren und die diversen Waffen und Sensoren bewundern. Bei dem Winterwetter war es ziemlich glatt. Nur einzelne Laufstreifen waren aufgerauht ausgeführt. Das war etwas spartanisch.

Auf der Brücke erklärte eine Chinesin per Dolmetscher die einzelnen Fahrstände und Einrichtungen. Wieder sehr offener Umgang.
Die Brückenausstattung ist bei westlichen Schiffen komplexer. Nun ja. Bis Hamburg und ins Piratengebiet hat es jedenfalls gereicht.

Auffällig, daß viele in Deutschland lebende Chinesen das Schiff aus ihrer Heimat besichtigten.

Heute, am Freitag, kam mal kurz die Sonne raus. Leider hat die Hafenrundfahrt die Tour verkehrt herum gemacht. So war die
Sonne dann schon wieder weg, als das Boot an den chinesischen Schiffen vorbeifuhr. Hat trotzdem für ein paar nette Fotos
gereicht.

Fazit: Für den Marine-Liebhaber hat sich die Fahrt gelohnt (zumal noch ne Menge anderes zu entdecken war ). Und ich hoffe, daß
es morgen nicht so dolle schneit, daß man vom Auslaufen nix sieht....


Soweit für den Augenblick

Später von zu Hause aus, nach Sichtung des Materials, kommen bestimmt noch ein paar Bilder.


Herzlichen Gruß

Pirat Paul


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


RE: Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#5 von Chief Mathias , 24.01.2015 00:17

Na dann bin ich ja mal auf die Fotos gespannt.


 
Chief Mathias
Steuermann
Beiträge: 118
Punkte: 931
Registriert am: 08.09.2014


RE: Sichtmeldung - Chinesen in Hamburg

#6 von PiratPaul , 28.01.2015 00:50

So, ich habe mal 4 Blättchen gemacht mit fotographischen Eindrücken meines Hamburg-Trips, speziell der Chinesischen Flottille.

Als ich am Mittwoch Morgen in Hambureg eintraf, habe ich erst mal ein langes Gesicht gemacht:
Es herrschte dichter Nebel, und man hörte die Elbe zwar, aber man sah sie nicht, obwohl: ein Schritt weiter und ich wäre hineingefallen.

Hat sich dann aber gelegt im Lauf des Tages. Ich war trotzdem etwas enttäuscht, denn man konnte an die Schiffe nicht gut ran. Der Tanker und die Fregatte hatten am Kreuzfahrt-Terminal festgemacht und waren unzugänglich. Das Docklandungsschiff lag direkt gegenüber der Cap San Diego. Da konnte man hin, aber da das ein Mordskasten ist und die Verhältnisse etwas eng waren gab das auch keine so guten Fotos.

Am nächsten Tag um 10.00 Uhr konnte man dann auf das Docklandungsschiff "Changbai Shan". Die Chinesen waren sehr freundlich und wirkten gut professionell. Alles war sehr sauber ! Viele in Deutschland lebende Chinesen nutzten die Möglichkeit, ein "Stück Heimat" zu besuchen.

Das Schiff selbst ist nach "Stealth"-Kriterien konstruiert, d.h. Vermeidung einer Vielzahl unterschiedlich geneigter Flächen, die ein Radarchaos anrichten könnten. Nicht immer konsequent wurde auch auf Rundungen aller Art verzichtet. Durch die einheitlich geneigte Schiffsseite kommt es zu einer interessanten Deckskante, bei "normal" geschwungener Decksdraufsicht.

Die besten Fotos konnte ich dann am Samstag morgen machen. Um 9.00 Uhr war Auslauftermin, und den haben sie auch akkurat eingehalten. Die meisten Fotos sind von hier. Kurz darauf setzte Schneetreiben ein und ich habe dann noch versucht 20 km nach Westen zu fahren, um sie noch mal an der Schiffbegrüßungsanlage in Wedel zu erwischen. Aber das Docklandungsschiff war schneller, so habe ich nur die Fregatte und den Tanker ablichten können, was aber auch noch mal recht nett war.

Fazit: Es war die Reise wert ! Hier nun ein paar Fotos... sollte ja eigentlich ein pdf werden, aber es gibt sie jetzt einfach als jpg's... Viel Spaß damit

Pirat Paul


,,,


 
PiratPaul
Steuermann
Beiträge: 124
Punkte: 902
Registriert am: 30.12.2014


   

Letzte Bilder der MS Norway in Bremerhaven
Happy Holidays and Healthy New Year aus Amerika!

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen