MN 09 ATHARA

#1 von Michael , 17.01.2015 20:15

Hier nun ein kleiner Beitrag zu einem der neuen Modelle von Florian Österreicher!

Dateianlage:
Athara.pdf

 
Michael
Kapitän
Beiträge: 278
Punkte: 1.586
Registriert am: 07.08.2014


RE: MN 09 ATHARA

#2 von Florian Österreicher , 18.01.2015 12:00

Lieber Michael,

vielen Dank für diese überaus wohlwollende Rezension! Ich muss gestehen, dass ich trotz sorgfältiger Arbeit vor dem Moment ein wenig gezittert habe, hier meine erste Bewertung zu lesen- die Gefahr, Dinge aufgrund einer sich einstellenden "Betriebsblindheit" zu übersehen ist einfach vorhanden und wächst mit der Komplexität eines Modells.

Dennoch sei es mir erlaubt, zu zweien der von Dir angesprochenen Kritikpunkte Stellung zu nehmen:

Die Decksmaschinen auf dem Vordeck waren die meiste Zeit über bei diesen Schiffen tatsächlich blau, wie hier zu sehen





Was die Flaps der Rampen betrifft, so dürfte es hier mehrere Wechsel in der Farbgebung gegeben zu haben - ohne aber einen eindeutig feststellbaren Übergang von einer Farbgebung zur anderen. Aus diesem Grund hatte ich beschlossen, mich hier am Werftmodell zu orientieren.





Danke und liebe Grüße aus Wien,

Florian Österreicher


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 143
Punkte: 1.013
Registriert am: 01.08.2014


RE: MN 09 ATHARA

#3 von Michael , 18.01.2015 12:39

Wer sucht, der findet...

Es geht mir in den Renzensionen ganz sicher nicht darum, Fehler zu finden. Jedenfalls suche ich nicht akribisch danach. Immerhin ist ein Modell nur ein Modell vom Original - und das ist bei der ATHARA sichtlich gut gelungen. Zur Farbe der Decksmaschinen hatte ich gar nichts geschrieben, gemeint waren die Anker und Ankertaschen.

Es ist immer schwierig, den Zustand des Modells exakt festzulegen, gerade was kleine Farbänderungen im Detail angeht. Und nicht immer findet man alle Ansichten im Internet. Und so gesehen eignet sich das abgebildete Großmodell nicht wirklich als Referenz, da fehlt zum Beispiel die Einhausung an der Achterkante des Oberdecks. Da gibt es an diesem Werftmodell jeweils noch eine Reeling.

Ich finde es übrigens sehr gut, wenn auf Rezensionen auch vom Modellbauer reagiert wird! Eine Modellbesprechung kann immer nur subjektiv sein und je nach Zugang zu verschiedenen Quellen, können unterschiedliche Ansichten dabei herauskommen. Ich habe nicht annähernd das erforderliche Talent, derartige Modelle zu bauen, insofern liegt es mir wirklich fern, irgendein Modell schlechtzureden. Und manchmal gibt es schlicht praktische/technische Gründe, warum ein Modellbauer Details etwas freier interpretiert, davon wissen natürlich weder die Sammler, noch der Rezensent etwas. Auch das macht eine Rückmeldung so interessant.

Ich habe mal auf die Schnelle und wieder entfernbar die Achterkante des Schornsteins 'eingefärbt' - was meinst Du?


Angefügte Bilder:
IMG_0012.JPG  

 
Michael
Kapitän
Beiträge: 278
Punkte: 1.586
Registriert am: 07.08.2014

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: MN 09 ATHARA

#4 von Florian Österreicher , 18.01.2015 12:58

Lieber Michael,

vielen Dank für die rasche Reaktion!
In allen Punkten muss ich Dir zustimmen. Stimmt, das mit den Decksmaschinen war ein Lesefehler auf meiner Seite, entschuldige bitte!

Zu reagieren erscheint mir sehr sinnvoll - ich finde es gut, Sammler an meinen Gedanken um den Werdegang eines Modells teilhaben zu lassen. Ein besseres Verständnis sorgt nämlich für eine größere Wertschätzung der Arbeit, denke ich. Die Gefahr, dass Ideen oder gar Techniken abgekupfert werden sehe ich nicht. Denn auch wenn eine Idee "geklaut" wird, muss der andere sie auch erst besser umsetzen.

Insoferne freue ich mich sehr, wenn Interesse daran besteht und Fragen zu einem Modell und dessen Umsetzung aufgeworfen werden.

Die patinierte Schornsteinrückseite wirkt übrigens wunderbar, ich finde, das kannst und solltest Du so belassen!

Vielen Dank,

Florian


 
Florian Österreicher
Kapitän
Beiträge: 143
Punkte: 1.013
Registriert am: 01.08.2014


RE: MN 09 ATHARA

#5 von Michael , 18.01.2015 13:13

Eine kleine Ergänzung habe ich noch, die ich in meiner Modellbesprechung vergaß. Sorry!

Mein Modell ist die von Florian Österreicher hergestellte Variante mit voller Abladung, daher ist der Wulstbug nicht sichtbar, weil de facto unter Wasser. Bei den Modellen in Ballast-Zustand ist auch der Wulstbug vorhanden!


 
Michael
Kapitän
Beiträge: 278
Punkte: 1.586
Registriert am: 07.08.2014


   

RI 703 b Apollo
Vier japanische Fähren von Konishi

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen