RHE 170 - RHE 173 JAPARA, BANTAM, WELTEVREDEN, BRASTAGI

#1 von Norbert Bröcher , 15.09.2014 12:04

Ende der 1930er Jahre ließ der Rotterdamsche LLoyd auf verschiedenen Werften in Holland 4 bis auf Details gleiche Motorschiffe bauen:
BRASTAGI 1937, WELTEVREDEN 1937, BANTAM 1939 und JAPARA 1939. Alle Schiffe fuhren im Liniendienst der Reederei, drei wurden im
2.Weltkrieg nach Nutzung als Transporter zum Truppentransporter umgebaut und im Pazifik eingesetzt. Nur BANTAM fuhr den ganzen Krieg
hindurch als Transporter. Alle 4 Schiffe überstanden den Kriegseinsatz, wurden wieder der Reederei übergeben und blieben teilweise bis
Anfang der 70er Jahre noch bei verschiedenen Eignern in Fahrt. Diese großen Motorschiffe bewährten sich offenbar so gut, daß der
Rotterdamsche LLoyd kurz nach Kriegsende eine weitere Serie etwas modifizierter Schiffe in Auftrag gab. Einordnen lassen sich diese
4 Schiffe nach der großen Serie der KOTA-Schiffe (Ende der 20er/Anfang der 30er Jahre) und es sind die letzten Neubauten der Reederei
vor dem 2. WK gewesen. Von den KOTA Schiffen haben wir ja Modelle verschiedener Hersteller, nicht zuletzt sei an die Reihe der
NOORDZEE Modelle erinnert. Die 4 RHENANIA Modelle möchte ich auch als Hommage an genau jene Reihe der bei NOORDZEE erschienenen
Modelle der KOTA Schiffe verstehen und an das Werk von Robert de Vlam erinnern.
Zu den Modellen im einzelnen:

RHE 170 JAPARA: Das Modell zeigt das Original nach Indienststellung 1939 in den Reedereifarben des Rotterdamschen Lloyd.
Recht bald danach fuhren die Schiffe zu Beginn des 2.WK mit Neutralitätskennzeichnung (Schiffsnamen und "HOLLAND" auf der
Bordwand). In diesem Zustande transportierte JAPARA eine DO 24 (die in den Niederlanden in Lizenz gebaut wurde) zerlegt
(Tragflächen demontiert) in die ostindischen Koloniegebiete. Diesen Zustand, beladen mit DO 24 auf dem Heck und Neutralitäts-
Beschriftung) zeigt das Modell, welches exclusiv für das 40jährige Jubileum des DSCC (Dutch Ship Collectors Club) gefertigt wurde.

JAPARA: Kiellegung: 15.4.1938, Stapellauf: 3.12.1938, i.D.: Mai 1939
Werft: P.Smit Jr., Rotterdam, Baunr. 516
9312 BRT, 5614 NRT, 12130tdw. LxBxT: 157,18m x 19,14m x 9,40m
2 x 8 Zyl. Sulzer Dieselmotore, 8000PS, 16 Kn, 12 Passagiere
als Truppentransporter: 1074 Soldaten
13.12.1941 unter Zeitcharter der WSA, eingesetzt im Dienst US Westküste - Pearl Harbour
2.1943 Umbau zum Truppentransporter in Los Angeles, danach in bareboat Charter der WSA
31. 1. 1946 zurück an die Niederlande, im gleichen Jahr Rückbau zum Frachter und wieder im Reedereidienst
3.10.1966 verkauft an United Marine S.A. Panama, umbenannt in CELEBES MARINER
1969 verkauft an Ricardo Shipping S.A. (Panama) kein Namenswechsel
26.10.1969 angekommen in Kaohsiung, Taiwan zum Abwracken









RHE 171 BANTAM: BANTAM war das einzige Schiff der Klasse, das nicht zum Truppentransporter umgebaut worden ist. Es blieb
den gesamten Zeitraum des Krieges auf verschiedenen Routen u.a. im Konvoidienst über den Atlantik in Dienst. Das RHENANIA Modell
zeigt das Original in Zustand 1944.

BANTAM: Kiellegung: 13.11.1937, Stapellauf: 17.12.1938, i.D.: 18.3.1939
Werft: Mij. de Schelde, Vlissingen, Baunr. 211
9354 BRT, 5583 NRT, 12048 tdw. LxBxT: 157,18m x 19,14m x 9,40m
2 x 8 Zyl Sulzer Dieselmotore, 8000PS, 16 Kn, 12 Passagiere
3.1942 unter Zeitcharter der WSA, danach BMWT
1945 irrte das Schiff beinahe 7 Monate mit etwa 8000 Tonnen Fliegerbomben durch den Atlantischen und Stillen Ozean....
4. 1964 verkauft an Pacific Pearl Nav..Co.Ltd. Hong Kong, umbenannt in PEARL GLORY
8. 1965 verkauft an Aries Shipping Co. Ltd. Hong Kong, umbenannt in MILL STAR
1966 verkauft an Industrial Leasing & Finance Ldt. Hong Kong, nicht umbenannt
1970 verkauft an Marmando Cia. Nav. Singapore, nicht umbenannt
8. 1971 abgewrackt in Shanghai




RHE 171 A BANTAM: gleiches Modell wie zuvor nur mit Decksladung (11 Teile)





RHE 172 WELTEVREDEN: Nach anfänglichem Kriegsdienst als Transporter (BMWT) wurde das Schiff 1943 zum Truppentransporter
umgebaut und fuhr in Regie der WSA mit US Truppen im Pazifikdienst ab den amerikanischen Häfen der Westküste (San Fransisco,
San Diego, Los Angeles). Das Modell gibt diesen Zustand als Transporter unter US Regie etwa 1943/1944 wieder.

WELTEVREDEN: Kiellegung: 22.6.1936, Stapellauf: 23.1.1937, i.D. 4.6.1937
Werft: P.Smit Jr., Rotterdam, Baunr. 505
9295 BRT, 5485 NRT, 11567 tdw. LxBxT: 157,18m x 19,16m x 9,35m
2 x 8Zyl. Krupp Dieselmotore, 8000 PS, 16 Kn, 12 Passagiere,
als Truppentransporter: 1218 Soldaten
1. 5.1942 unter Zeitcharter von WSA und BMWT
6.1943 Umbau zum Truppentransporter, danach in bareboat Charter der WSA
13. 2.1946 zurück an die Niederlande, Anfang 1947 Rückbau zum Frachter
8.2. 1963 verkauft zum Abwracken an van Heijghen Frères, Belgien








RHE 173 BRASTAGI: Das Modell wird das Schiff ebenfalls als Truppentransporter unter WSA Regie zeigen. Es unterscheidet sich von
WELTEVREDEN durch eine ganze Anzahl unterschiedlicher Umbauten (so z.b. lange Reihen von außen an der Bordwand angebrachten Flößen)

BRASTAGI: Kiellegung: 19.2.1936, Stapellauf: 6.2.1937, i.D.: 1.5.1937
Werft: Mij. de Schelde, Vlissingen, Baunr. 203
9246 BRT, 5640 NRT, 10058 tdw. LxBxT: 157,18m x 19,11m x 9,35m
2 x 8 Zyl. Sulzer Dieselmotore, 8000 PS, 16 Kn,12 Passagiere,
als Truppentransporter: 1297 Soldaten
1942 unter Zeitcharter von WSA und Umbau zum Truppentransporter
7.1942 bareboat Charter übernommen von BMWT, danach wieder WSA
16.10.1945 zurück an die Niederlande und Rückbau zum Frachtschiff 1946
30.10.1947 auf einer Reise von Seattle über Lorenco Marquez nach Kalkutta mit einer Stückgutladung nahe der Insel Caldeira, ungefähr 200 km
südlich von Mozambique auf einem Korallenriff getrandet und leckgeschlagen.
20.11.1947 während eines Bergungsversuches brach in einem Laderaum ein Brand aus und das Wrack mußte verlassen werden,
25.11.1947 dort in zwei Teile zerbrochen und als Totalverlust erklärt.

Ein Foto des Modells wird veröffentlicht, sobald das Modelle fertig ist.

Literatur: B.W. Scholten, F.M.E.W. Haalmeijer, Rotterdamsche LLoyd, 1988 Houten, NL
Roland W. Charles, Troopships of World War II, 1947 Washington DC
Danken möchte ich an dieser Stelle auch ausdrücklich meinen Freunden in den Niederlanden und den USA ohne deren Unterstützung mit
zahlreichen Fotos das Projekt nie hätte realisiert werden können!



Norbert Bröcher  
Norbert Bröcher
Steuermann
Beiträge: 91
Punkte: 879
Registriert am: 01.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.09.2014 | Top

RE: RHE 170 - RHE 173 JAPARA, BANTAM, WELTEVREDEN, BRASTAGI

#2 von CD1250 , 23.11.2014 10:31

Hallo Herr Bröcher

wissen Sie schon, ob die Brastagi noch vor Weihnachten verfügbar sein wird?

Schönen Gruß
Christian Dey



CD1250  
CD1250
Steuermann
Beiträge: 88
Punkte: 769
Registriert am: 06.08.2014


RE: RHE 170 - RHE 173 JAPARA, BANTAM, WELTEVREDEN, BRASTAGI

#3 von Norbert Bröcher , 23.11.2014 14:49

Moin Christian,
das wird wohl nichts mehr werden vor Weihnachten, arbeite im Augenblick
an mehreren anderen Projekten, von denen erscheint aber noch was vor
Weihnachten ;-) danke für ihre Geduld
solong, Norbert Bröcher



Norbert Bröcher  
Norbert Bröcher
Steuermann
Beiträge: 91
Punkte: 879
Registriert am: 01.08.2014


RE: RHE 170 - RHE 173 JAPARA, BANTAM, WELTEVREDEN, BRASTAGI

#4 von Kraxler , 04.03.2015 13:04

MOIN MOIN aus dem Hohen Norden,
wann kann man denn mit der FYLGIA rechnen? Danke
Mit freundlichen Grüssen
Jörg Schlüter alias KRAXLER



Kraxler  
Kraxler
Leichtmatrose
Beiträge: 3
Punkte: 33
Registriert am: 23.01.2015


RE: RHE 170 - RHE 173 JAPARA, BANTAM, WELTEVREDEN, BRASTAGI

#5 von Norbert Bröcher , 04.03.2015 14:33

Moin Kraxler,
danke für Deine Nachfage. Wahrscheinlich wird es mit der FYLGIA noch etwas dauern. Nach dem Rutsch Italiener, den ich gerade für TF mache, kommen die beiden
angekündigten INTUG Schlepper und danach wird das Programm bei KLA-X mit weiteren Modellen der Marine National fortgesetzt. Ich versuche, die Fylgia und weitere
Schweden, die hier auch schon im Bau sind, irgendwo dazwischen zu schieben. Ich hoffe, die Auskunft enttäuscht nicht zu sehr. Es ist einfach so, Qualitätsmodelle
brauchen ihre Zeit und eine entsprechende Auflagenstärke (die nicht immer vor dem Erscheinen abzusehen ist!!) zieht halt die Folge neuer Modelle länger hinaus als
gedacht....
solong Norbert Bröcher



Norbert Bröcher  
Norbert Bröcher
Steuermann
Beiträge: 91
Punkte: 879
Registriert am: 01.08.2014


   

KLA-X NEUHEITEN SOMMER 2015
RHE 163 DOLPHIN 57 Bulk Carrier

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen