Woche 14

#1 von Godeke Michels , 06.04.2019 10:04

Moin!

So, bin wieder dahoam und habe dann auch ein neues Rätsel. Unterwegs hatte ich (natürlich) etwas zum Basteln / Pönen am Mann, bin aber nicht mit allem fertig geworden. Daraus erwuchs allerdings die Möglichkeit für folgendes Rätsel.
Was ist das, wer hat's gemacht und - was soll es mal werden?



Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 317
Punkte: 2.106
Registriert am: 04.08.2014


RE: Woche 14

#2 von proflutz , 06.04.2019 14:30

Hallo,
soll vermutlich HMS Keren, früher Dover-Fähre St. Edmund als STUFT-Schiff im Falklandkrieg werden. Siehe aufgesetztes Heli-Deck!
St. Columba von Hansa (S 334) passt nicht ganz als Ausgangsmodell, da der Schornstein nicht ganz passt.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.150
Punkte: 6.727
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 06.04.2019 | Top

RE: Woche 14

#3 von Godeke Michels , 07.04.2019 10:54

Moin!
Frühere Kanalfähre stimmt und nicht von Hansa auch.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 317
Punkte: 2.106
Registriert am: 04.08.2014


RE: Woche 14

#4 von HGC , 07.04.2019 21:18

Nun, das Modell zeigt eindeutig eine der Schwestern "Hengist", "Horsa" und "Senlac", die in den Jahren 1972-73 von der französischen Werft Arsenal de la Marine National Francaise in Brest an Sealink UK abgeliefert wurden. Da es von diesen Fähren nur von Oceanic ein Modell gegeben hat, und zwar die "Horsa" (OC-F 19), kann es sich nur um dieses Modell handeln. Umbauten an den hinteren Aufbaudecks weisen darauf hin, dass daraus wohl ein Modell eines der Schiffe nach dem Verkauf an griechische Eigner werden soll. Solche Umbauten wurden bei allen drei Schwestern durchgeführt und somit fällt es schwer zu sagen, ob das nun die "Panagia Tinou" ex ... ex "Hengist" werden soll, oder die "Penelope A" ex ... ex "Horsa" oder die "Apollon" ex ... ex "Senlac" (aus Bequemlichkeit habe ich hier jeweils nur den letzten und den ersten Namen aufgeführt - sonst siehe faktaomfartyg.se). Falls die dunkelblaue Rumpffarbe nicht noch vom Ursprungsmodell stammt (-> monastral blue / Sealink), könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass hier die "Apollon" oder "Express Apollon" entstehen soll?

Viele Grüße
Hans-Georg Clever


HGC  
HGC
Leichtmatrose
Beiträge: 8
Punkte: 43
Registriert am: 10.11.2014


Lösung

#5 von Godeke Michels , 08.04.2019 09:45

Moin!
Und diese Antwort ist richtig! Es ist in der Tat die HORSA von Oceanic und es soll "etwas Griechisches" draus werden.
Bisher dachte ich dabei konkret an die EXPRESS APOLLON, also die frühere SENLAC. Wenn die jemals fertig werden sollte, dann in weiß über Alles. Sah viel schöner als, als der spätere, blaue Rumpfanstrich finde ich. Fehlt noch das obere Sonnensegel - bzw. wieder, da es schon einmal dran war aber dem Transport zum Opfer fiel. Und dann noch ein paar kleinere Umbauten.
Hoffe es hat ein wenig Spaß gemacht nach den Originalen zu forschen!
Viele Grüße,
Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 317
Punkte: 2.106
Registriert am: 04.08.2014


   

Hintergrund
Woche 07

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen