Museum für Antike Schifffahrt in Mainz

#1 von REE ( Gast ) , 15.07.2014 23:23

Museum für Antike Schifffahrt in Mainz

Seit 10 Jahren begeistert das in einer alten renovierten Lokhalle untergebrachte Museum die Liebhaber antiker Wasserfahrzeuge.

Neben einigen originalen Fundstücken von fünf bei Bauarbeiten in den 80er-Jahren in Mainz gefunden römischen Booten geben die 1:1 Rekonstruktionen einen eindrucksvollen Einblick in die römische Binnenflotte.

Neben grossen informativen Wandbildern zur Geschichte des römischen Schiffbaus und der Flottenstruktur geben zahlreiche Modelle von Handels-, Patrouillen- und Kriegsschiffen einen guten Überblick über die vielfältigen Aufgaben der römischen Flotte.

Die Werkstätten sind durch Fenster ein Teil des Museums geworden und gestatten den Besuchern einen guten Einblick. Auch mit kleinen Kindern macht der Museumsbesuch dank kindgerechter Museumspadagogik viel Spass. Das Museum ist Dienstag bis Sonntag. Jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Leider ist das fotografieren inzwischen verboten. Sonntags gibt es um 14.30 Uhr eine Führung, die zur Zeit über die Grossbaustelle 793 – das Kanalprojekt Karls des Grossen zwischen Rhein und Donau – informiert.

Kontakt- und Infodaten:
Museum für Antike Schiffahrt

Neutorstraße 2b

55116 Mainz
Tel.: + 49 (0) 6131 / 2866-316
Fax: + 49 (0) 6131 / 2866-324
E-Mail: 
service@rgzm.de
Internet: rgzm.de

In der Serie JW-Modelle gibt es zahlreiche Modelle zum Thema antike Schifffahrt im Massstab 1:1250.

Quelle: Internetseiten der Landeshauptstadt Mainz und des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, Mainz. Stand: Juli 2014


REE

RE: Museum für Antike Schifffahrt in Mainz

#2 von Ulrich Rudofsky , 03.12.2014 00:04

Johann Wolkersdorfer Modelle? Ist JW noch aktiv? In Amerika sind seine Modelle recht beliebt. Hier im MR sieht man nichts..... Suche Auskunft.


Ulrich


 
Ulrich Rudofsky
Bootsmann
Beiträge: 54
Punkte: 374
Registriert am: 29.07.2014


RE: Museum für Antike Schifffahrt in Mainz

#3 von Lubeca , 03.12.2014 10:08

Hallo Ulrich,
Johann Wolkersdorfer ist "Gott sei Dank" noch aktiv. JW ist für mich, da ich "Entwicklung der Schiffe" sammle ein ganz wichtiger Produzent. Schau mal bei http://www.schiffmini.de/ (Olivers Welt der Schiffsminiaturen) rein, da findest Du unter Produktlisten eine Auflistung von Modellserien und unter JW auch eine Reihe von JW-Modellen.
Viel Spaß
Kalli (Lubeca)


 
Lubeca
Bootsmann
Beiträge: 40
Punkte: 389
Registriert am: 04.08.2014


   

Deutsches Schiffahrtsmuseum i. Bremerhaven
DieselHouse in Kopenhagen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen