Modelle mit inkompletter Bemalung

#1 von RG , 28.12.2018 13:46

So,die besinnlichen Tage sind ja erstmal vorbei,ich habe da auch zum Teil "nachdenklich" vr meinen Vitrinen gestanden und
festgestellt,daß es ja so einige (meist ältere)sehr schöne Modelle moderner Schiffe gibt ,die manchmal nur eine rudimentäre Decksbemalung
haben. Das war früher bei professionellen Herstellern anscheinend öfter so,um ein entsprechendes Preis/Leistungsverhältnis zu wahren,
gab es doch zT aufwändige Beschriftungen dazu.

Hinterlässt den Sammler aber manchmal etwas ratlos.Ich hinterfrage schöne Modelle nur äußerst selten,wenn ich aber die Farbgebung
vervollständigen möchte-- ja dann gehen die Fragen schon los...
Ich habe mir jetzt vorgenommen,die eingeschlagene Hersteller-Linie fortzuführen,eventuell nach Vorlage zu variieren bzw einfühlsam
der jeweiligen Zeit gerecht zu werden.

Jedenfalls weiß ich ,warum ich ab einem gewissen Zeitpunkt meiner Sammelei gesteigerten Wert auf Exaktheit im Modellbau mit entsprechender
Farbgebung gelegt habe ,lieber weniger (wenn auch teurere) Modelle ,als ...
Betrifft für meine Situation die modernen nach 45 bzw 6o gebauten Schiffe, "moderne" halt. Es gab ja eine Zeit ,wo meist Holzdecks vorhanden
waren und die weiße Grundfarbe für geschrubbtes Holzdeck akzeptabel war.
Für die flächigeren modernen Schiffe kann das aber nicht so gelten.

Lange Rede.. als erstes nahm ich mir die AL Modelle der TT-Line vor ,wegen der zT fehlenden Farbe ein bisschen wie weiße Elefanten
wirkend. Farben habe ich in Annäherung an die vorgegebenen Töne gemischt,bunte Elefanten sollten es ja auch nicht wirklich werden.
Eine Olau Fähre der gleichen Zeit folgte.
Gestern habe ich mir die Astor/Arkona (habe 4 Varianten) vorgenommen , hoch dankbare Objekte ! Und geschichtlich interessant. Dann
Dann noch Transfinnlandia von Granat.
Bald kommen die beiden AL Varianten der DFDS Dana Anglia dran... dann muß ich erst wieder einen neuen Rundgang in den Vitrinen machen.
Was halt so ins Auge sticht.

Auch ein Relikt der guten alten Zeit ,die Mercator Pasteur hat endlich eine neue Schornsteinfarbe erhalten ,quasi im Vorbeigehen.

Wie man sieht ,bereiten mir nicht nur Umbauten usw an den GRAUEN Freude ,sondern die Beschäftigung mit der eigenen BUNTEN Sammlung
macht viel Spaß ,man lernt Modelle/Schiffe ,die man schon lange stehen hat ,wieder völlig neu kennen . die Freude verdoppelt sich bei
einem schönen Ergebnis .

So gefällt mir der Gedanke sogar an grauseliges Wetter in der dunklen Jahreszeit ,ich lasse bei mir einfach kleine Sonnen aufgehen...


PS: meine RG 1-3 hatten eine Deckbemalung,falls nicht sowieso als Rohling vergeben wurden. Regelmäßig bemalte Decks gab es dann ab
RG 27 wieder.Außer den Grauen. Und nicht alle meine eigenen Modelle in meiner extraVitrine haben derzeit eine Decksbemalung ,ich wollte
eine Weile die Originalität der Lieferung auch bei mir bewahren. Na vielleicht demnächst..



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 832
Punkte: 5.140
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 28.12.2018 | Top

   

Weihnachts-Schmökern
2. Unterseeboots Halb Flotille

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen