RE: Das Paket ist eingetroffen

#16 von Gunter, B. , 14.05.2018 19:04

Wenn ich das alles lese, habe ich wohl bisher nur Glück gehabt.
Pech hatte ich nur bei DHL. Zettel im Kasten, war angeblich nicht da, obwohl ich doch da war. Oder auch zu unmöglichen Zeiten, natürlich falsche Angaben des Zustellers. Bekam auch schon von DHL per Postkarte mitgeteilt, daß man mich nicht angetroffen hat, obwohl s.o.
Mein z.Zt. zuständiger Hermes-Mann ist bisher zuverlässig. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile.

Gruß
Gunter


 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.247
Registriert am: 05.08.2014


RE: Das Paket ist eingetroffen

#17 von Hai , 14.05.2018 20:07

Auch ich habe schon diverse Zustellungsvarianten erlebt, bis hin zur Ablage des Paketes vor der Haustür ohne Klingeln und ohne Benachrichtigung.
Meine Unterschrift hat der Zusteller wohl selbst gemacht.

Insgesamt bin ich der Meinung, dass viele sozial-relevante Großunternehmen besser staatlich gelenkt und beaufsichtigt werden sollten!
Z.B. Krankenhäuser, Post, Banken, Stromversorgung, Wasserwerke, Energieversorgung etc.
Ich vermute, das derartige Staatsunternehmen in vielen anderen Ländern Standard sind und die Menschen damit sehr zufrieden sind!


Freundliche Grüße von Hai

Tradition bewahren heißt: Nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 100
Punkte: 595
Registriert am: 07.01.2017


RE: Das Paket ist eingetroffen

#18 von Godeke Michels , 14.05.2018 23:05

Was die Bezahlung der jeweiligen (Sub-) Subunternehmer angeht, ist DHL ebenfalls kein leuchtendes Beispiel, im Gegenteil. Da tun die sich alle nichts.

Den GLS-Auslieferungs-Irrsinn habe ich leider genauso auch erlebt. Unfassbar...

Bei Zustellproblemen bieten die großen Versender meines Wissens alle an, daß man "Niederlegungsgenehmigungen" für den Fall erteilt, daß man nicht zu hause ist. Das klappte bei mir in Thüringen stets sehr gut, in Niedersachsen bei Hermes auch, DHL indessen macht davon scheinbar pauschalen Gebrauch und "legt nieder", auch wenn ich zu hause bin. Andere beliefern mich hier nicht (mehr), so daß ich dazu keine Erfahrungen teilen kann.
Ansonsten aber dürfte das Ganze, wie immer, von Einzelfall zu Einzelfall so verschieden gehandhabt werden, wie die Zusteller verschieden (gestresst / engagiert / gewissenhaft) sind.

Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 317
Punkte: 2.106
Registriert am: 04.08.2014


RE: Das Paket ist eingetroffen

#19 von Hai , 15.05.2018 18:39

Ja, es liegt am jeweiligen Zusteller. Die Transportunternehmen geben sich natürlich Mühe, schon aus unternehmerischem Wettbewerb heraus.
Jeder will den besten Service bieten und hat dabei auch ein Auge auf die Kosten.
Die Auswahl der Boten mag ja den internen Kriterien genügen, aber man weiß nie, was für eine Lusche sich dann entpuppt!

Mein Fazit: Nicht auf das Unternehmen schimpfen, sondern auf den/die jeweiligen Zusteller/in.


Freundliche Grüße von Hai

Tradition bewahren heißt: Nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme. (Thomas Morus)


 
Hai
Steuermann
Beiträge: 100
Punkte: 595
Registriert am: 07.01.2017


RE: Das Paket ist eingetroffen

#20 von proflutz , 15.05.2018 20:19

Erstens wechseln die Zusteller zumindest hier ständig.
Zweitens sind bestimmte Mechanismen, die ich oben geschildert habe, betriebsorganisatorisch bedingt und nicht dem Zusteller anzulasten.
Aber sicher spielt das Engagement des einzelnen Zustellers ein wichtige Rolle.



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.148
Punkte: 6.718
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 15.05.2018 | Top

   

Shapeways Materialien
Containerschiff "Hansa Treuhand"

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen