Zwei russische Landungsboote

#1 von Stefan K. , 07.05.2018 00:23

Hallo allerseits,

diese beiden Landungsboote habe ich als russisch erstanden. Es gibt aber keinerlei Markierungen. Kann jemand näheres dazu sagen?

Angefügte Bilder:
Russ_Landungsboot_1.jpg   Russ_Landungsboot_2.jpg  

 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 495
Punkte: 2.712
Registriert am: 04.08.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#2 von Godeke Michels , 07.05.2018 11:55

Hallo Stefan!

Das zweite ist ein Sturmboot von Hansa, H 33, gab es im 10er-Pack:
http://sammelhafen.de/index.php?p=details&schiff=5122

Beim ersten habe ich (noch...) keine Ahnung.

Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 329
Punkte: 2.206
Registriert am: 04.08.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#3 von Stefan K. , 07.05.2018 12:31

Also schon mal pauschal kein Russe. na ja was solls. Solche oder ähnliche Boote dürfte es ja international wie Sand am Meer geben.


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 495
Punkte: 2.712
Registriert am: 04.08.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#4 von Karl , 08.05.2018 17:16

.... der Große sieht mir trotzdem irgendwie Russisch aus. Welches Material, wie lang, und wie lang ist die Ladefläche?

Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.279
Registriert am: 21.12.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#5 von Stefan K. , 09.05.2018 20:33

Material ist recht leicht, so dass ich daran zweifele, dasses Metall ist. Vielleicht Resin oder sogar Holz.

Länge etwa 16 mm (steht grad in der verschraubten Vitrine und ist nicht mal eben zu messen) Ladefläche ca 10mm.


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 495
Punkte: 2.712
Registriert am: 04.08.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#6 von Karl , 10.05.2018 07:17

… O.K., das kleine sieht mir aus wie ein LCVP vom Typ Higgins. Damit die Identifikation von Hansa Sinn!

Das größere Modell: Wenn es nicht aus Zinn ist (oder nicht unbedingt sein könnte), muss es auch nicht gelistet sein, also evt. ein Einzelmodell oder eine Kleinserie. Vom Typ her würde ich dann auf eine chinesische Yuchai-Klasse tippen.

Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.279
Registriert am: 21.12.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#7 von proflutz , 10.05.2018 08:24

Das russische Pendant zu Nr. 2 wäre wohl:
LCT-717 Hersteller: Trident TA 10052
http://www.sammelhafen.de/index.php?p=details&schiff=17443


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.204
Punkte: 7.055
Registriert am: 09.08.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#8 von Eike , 10.05.2018 12:23

Hallo

Bei dem linken Foto könnte es sich um die russische Ondatra-Klasse handeln.

Ähnlichkeit ist vorhanden.

Bei dem rechten Modell muß ich bisher passen.

Gruß

Eike


Eike  
Eike
Leichtmatrose
Beiträge: 9
Punkte: 49
Registriert am: 01.09.2014


RE: Zwei russische Landungsboote

#9 von Stefan K. , 10.05.2018 13:07

Ondatra Klasse finde ich einen guten Vorschlag. Das kommt in etwa hin. Auch der Hinweis mit China ist gut. Denke da allerdings nach nachträglicher eigener Recherche eher an die Yunnan-Klasse.

Als Endresultat halte ich mal aufgrund der Bemalung ein Eigenbau Ondrata-Klasse fest.

Als "Beleg" könnte man dieses Foto festhalten:
https://files.balancer.ru/forums/attache...0d78018158f.jpg

Aber vielen Dank an alle Tips und Vorschläge!



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 495
Punkte: 2.712
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

   

Stauffenberg Admiral Nakhimov
Ätzteile - welcher Hersteller ?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen