Troika

#1 von Wolfgang Donat , 23.03.2018 14:47

Hier mal ein kleines Diorama mit dem Minenabwehrsystem "Troika" der Deutschen Marine:

Von einem Hohlstab-Lenkboot, der „Hameln“-Klasse (AlK 46) welches sich außerhalb des minengefährdeten Gebietes aufhält, werden bis zu vier Räumdrohnen, sogenannte „Seehunde“ (AlK 38a), gesteuert, welche gegen Akkustik- und Magnetminen eingesetzt werden. Der „Seehund“ ist unbemannt, eine Besatzung ist nur bei Überführungsfahrten an Bord. Der „Seehund“, auch HFG (Hohlstab-Fernlenkgerät) genannt, besteht aus einer elektromagnetischen Spule, die das Magnetfeld eines Schiffes simuliert und einer Geräuschboje, die die Akkustik eines Schiffes simuliert. Gegen Minendetonationen ist er weitgehendst unempfindlich. Er ist 27 m lang und verdrängt 99 tons.
Die Lenkboote sind mit mechanischem Räumgerät augerüstet und können gegen Ankertauminen eingesetzt werden.


Moin

Wolfgang


 
Wolfgang Donat
Steuermann
Beiträge: 90
Punkte: 668
Registriert am: 01.07.2015


RE: Troika

#2 von Chief Mathias , 23.03.2018 23:24

Ein sehr interessantes Diorama. Es erinnert mich an meine aktive Zeit im Minensuchgeschwader Mitte der 80 ziger in Wilhelmshaven. Ich war damals als Obermaat auf dem Minenjagdboot Weilheim ( heute Museumsschiff in Wilhelmshaven) stationiert. Neben uns lagen auch die Hohlstablenkboote und ihre Hohlstäbe. Damals wurde das Troika- System gerade eingeführt.....


 
Chief Mathias
Kapitän
Beiträge: 156
Punkte: 1.425
Registriert am: 08.09.2014


   

Lübecker Modellbau Austellung 2018
Diorama NOORDERLICHT im Tempelfjord (Spitzbergen)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen