Feile zugesetzt

#1 von Karl , 09.01.2018 19:56

Hallo,

die nächste Anfängerfrage: Bei diesem Umbau muss viel weggefeilt werden. Die verwendete Schlüsselfeile ist mittlerweile mit Zinn zugesetzt. Mechanische Reinigungsversuche mit einer Drahtbürste brachte bisher noch keine befriedigende Ergebnisse. Und nun? Ist die Feile noch zu retten? Evt. mit Säure?

Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 469
Punkte: 3.279
Registriert am: 21.12.2014


RE: Feile zugesetzt

#2 von MoM , 09.01.2018 20:11

Hast du es mit einer speziellen Feilenbürste versucht (gibt's im Baumarkt). Hat bei mir immer geholfen.


 
MoM
Steuermann
Beiträge: 123
Punkte: 865
Registriert am: 16.11.2016


RE: Feile zugesetzt

#3 von Roland Klinger , 09.01.2018 20:17

Wenn das auch nicht hilft ( kommt auf die vom Hersteller verwendete Legierung an) kannst du Zeile für Zeile ( Hieb) der Feile mit einer Nadel oder Reißnadel problemlos reinigen.

Gruß Roland Klinger



Roland Klinger  
Roland Klinger
Kapitän
Beiträge: 267
Punkte: 2.880
Registriert am: 07.07.2014


RE: Feile zugesetzt

#4 von RG , 09.01.2018 20:23

Wichtig ist jedenfalls auch ,daß man mit einer Säge und/oder Messer oder Fräse schon mal das meiste Material entfernt vor der Feinarbeit.
Dann arbeitet man sich nicht mehr so heiß und es setzt sich nicht mehr soviel fest.

Ich benutze auch die Modellbauscheren ,die benutzt werden zum Abtrennen der Bauteile beim Plastikbausatzspritzling. Die können bereits kleinere
Decksaufbauten auf einen "Biss" entfernen.Und zwar fast decksbündig.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 826
Punkte: 5.104
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: Feile zugesetzt

#5 von Michael , 09.01.2018 22:19

Wenn man die Feile vor der Benutzung mit Kreide einstreicht, setzt sie sich viel langsamer zu.


 
Michael
Kapitän
Beiträge: 365
Punkte: 2.191
Registriert am: 07.08.2014


RE: Feile zugesetzt

#6 von Omega1250 , 10.01.2018 07:56

Moin Karl,

ich hatte "mein Bastelwerkzeug", so glaube ich, schon mal verlinkt <hier>.

Schau mal unter "Feilen + Fräsen". Auf dem Bild oberhalb des Fräsers siehst du eine kleine Messingdrahtbürste, die genau für solche Zwecke gedacht ist. Gibt es bei Fohrmann und anderen üblichen Verdächtigen.


Grüße vom Deister, Peter Ohm
______________
... und hier findet man meine Modelle und mehr: miniships1250


 
Omega1250
Kapitän
Beiträge: 145
Punkte: 1.010
Registriert am: 30.07.2014


   

Zubehör
Erfolgreich Fotografieren von Miniaturen, mit einfachen Mitteln

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen