3D generierte Darstellungen als Modellvorschau

#1 von RG , 23.06.2017 14:42

In letzter Zeit bin ich nochmal die Ankündigungen von Neptun durchggangen und sehe dort wie auch in den Ankündigungen der
verschiedenen Leahy-Varianten sehr schöne Computer -Konstruktionen zukünftiger Modelle . Wie auch im Einzeldruckbereich ,zB shapeways.
Wenn man dort schaut im Katalog,findet man auch nur Computerbildchen und keine fertigen Modelle.

Vielleicht ist das aber die Lösung aller Platzprobleme …
So ,wie man kaum noch Photos in die Familienalben klebt und hübsch auf dem laufenden bleibt,könnte man unsere Modelle jetzt doch ganz
einfach im Computer abspeichern mit rundum geführter Ansicht. Da geht doch dann so einiges,inclusive perfekter Bemalung. Mit einem Link
zu der entsprechenden Hintergrundinfo der schnelle und einfache Weg zur perfekten Sammlung. Es soll ja auch bereits sehr große Sammlungen
von Schiffsphotos geben ,auch eine Konkurrenz. Ich erinnere da an unseren Münchner Sammlerfreund Herrn Lorenz.
Auch beim Vererben wird das dann alles viel einfacher….

Daß ich das nicht wirklich ernst meine ,sollte jedem klar sein,aber ich wünsche mir einfach eine ehrliche Darstellung dessen ,was man denn
teuer bezahlt tatsächlich in den Händen hält.Beim Beispiel Neptun kann man derzeit nur in einer Enttäuschung landen ,bei einer Vorankündigung,die vielleicht niemals kommt und schon garnicht in der CAD Qualität. So hofft man dann auf Überarbeitungen durch begeisterte Sammler im Sinne von baulichen Änderungen wie auch
Überarbeitung der Farbgebung ,beides dann natürlich hochwillkommen , wobei ich ja bereits die Unbarmherzigkeit der gezoomten
Photos meiner eigenen Machwerke zur Kenntnis nehmen musste. Da sind Computerschöpfungen doch deutl besser…(s.o.)

Das ist ja einer der vielen Vorteile des Münchner- gegenüber dem Hamburger Rundbrief. Schnell viel mit unretuschierten Photos von real er -
schienen Modellen berichten.
Ist ja nur eine allgemeine Diskussion.
Dazu kann nun jeder seine eigene Meinung haben,mir haben die Listen früherer Zeit auch gereicht,sich in freudiger Erwartung mit dem Vorbild
zu beschäftigen war Teil des Sammelns. Vielleicht klappt das ja heute immer noch.

PS: früher habe ich das von manchem Hersteller erschienene Modell kritiklos in die Vitrine gestellt -der Name sprach ja für Qualität. Wenn ich
jetzt einmal eines dieser Modelle in die Hand nehme und zum Photovergleich ansetze,dann frage ich mich wirklich ,ob man es mit einem nur
im Computer hinterlegten Modell nicht einfacher hätte .Wer wirft denn eine Ticonderoga so einfach in die Tonne...



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 774
Punkte: 4.701
Registriert am: 13.08.2014


   

Decals
"Gast"-Postings zu Shapeways-Hinweisen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen