Sammlerkreis München am 10.04.2017

#1 von Jan Cux , 11.04.2017 09:08

Hallo zusammen,

gestern haben sich trotz Osterferien immerhin 12 Sammler bei unserem Stamm-Portugiesen am Ostbahnhof zusammengefunden. Herr Wiedling hatte die hier vom Hersteller im Forum bereits vorgestellten CM-Modelle der DRESDEN (CM-61), ORMUZ (CM-410), AUSTRALIA (CM-543) und ROSSINI (CM-341) zur Ansicht dabei.
Herr Klinger hat uns von seinem letzten Hamburg Besuch und seinen Eindrücken von der ELPHI berichtet. Insbesondere die öffentlich zugängliche Plaza scheint ein echtes Highlight zu sein, was Architektur und Ausblick betrifft. Auch scheint sich die ELPHI wohl immer größerer Beliebtheit zu erfreuen, sodass die immensen Kosten wohl fast vergessen scheinen.
Im Hinblick auf seine Modellreihe sind zurzeit die beliebten Containerbrücken wieder sehr gefragt. Durch die Umstellung auf Metallrohlinge als Basis, konnte die Herstellung der Brücken deutlich effizienter gestaltet werden und das ohne Qualitätsverluste. Die Sammler, die wie ich viel Spaß an modernen Containerhäfen haben, dürfen sich auf alle Fälle über viele weitere farbenfrohe Varianten der Containerbrücken freuen. Außerdem konnte ich bereits ein sehr schönes Modell der Hamburger Zollpontons mit Brücken erstehen (RK-012H).
Außerdem hatte Herr Grouls ein paar hervorragende Umbauten der Spruance Class dabei. Herr Grouls wird dazu sicherlich selbst noch etwas schreiben. Die Bilder werde ich aus technischen Gründen etwas später hochladen.

Viele Grüße aus München
Jan Cux



 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 137
Punkte: 1.461
Registriert am: 22.08.2014

zuletzt bearbeitet 11.04.2017 | Top

RE: Sammlerkreis München am 10.04.2017

#2 von Hjalmar Heinen , 11.04.2017 12:58

Als Neuheit habe ich auch die Saratoga Model Shipyard AH 5 SOLACE gezeigt. Details bei Saratoga Model Shipyard.
Hjalmar Heinen

P.S. Für den Münchner Sammlerkreis: Wir freuen uns immer über Besuch von anderen Sammlern



Hjalmar Heinen  
Hjalmar Heinen
Bootsmann
Beiträge: 48
Punkte: 364
Registriert am: 30.07.2014


RE: Sammlerkreis München am 10.04.2017

#3 von Jan Cux , 11.04.2017 20:06

So hier noch die versprochenen Bilder der Spruance Class in verschiedenen Umbauvarianten von Herrn Grouls - jede Variante einmal in Front- und Heckansicht. Das letzte Bild zeigt ziemlich gut, wo Hand angelegt wurde. Viel Spaß beim Ostereier-...äh...bei der Detailsuche :)
















Viele Grüße
Jan Cux


 
Jan Cux
Kapitän
Beiträge: 137
Punkte: 1.461
Registriert am: 22.08.2014


RE: Sammlerkreis München am 10.04.2017

#4 von RG , 11.04.2017 20:42

Ja ,herzlichen Dank noch mal für die technische Hilfe !

Grundsätzlich zu den HobbyBoss Modellen: es gibt ja drei verschiedene Modelle (Spruance/Radford/Hill) sowie die veränderte Kidd,die ich ja bereits
verfeinert habe.
Hier kamen ja bei den 5 Spruance photogeätze Standardmasten zur Verwendung. Ich habe dann auch versucht ,die durchaus vielen Veränderungen ,die es bereits bausatzmässig gibt,soweit zu verwenden und zu kombinieren (zTErgänzungen wie ASROC) ,daß ich zusätzlich zu den Argos-Modellen weitere
mehr oder weniger typische Vertreter der Spruance Klasse darstelle. Unterschiede also besonders: Asroc/VLS /RAM, Phalanx ja/nein,Aufstellungsart sowie die unterschiedlichen Breiten des Hangars. Dieser wurde am selben Schiff aber auch immer mal umgebaut wie auch sonst so einiges.So ist eine
hundertprozentige Benennung auch nicht wirklich möglich .Anhand erreichbarer Photos habe ich mich aber (wirklich!) bemüht,geht ja eigentlich nur
um meine eigenen Modelle.

Nach der Fertigstellung hatte ich noch einiges an Teilen in der Grabbelkiste,ich hatte bereits vorher die DD 964 als Erprobungsschiff mit vielen
Photos gesehen,ein Spruance-Umbau der Navy ,dessen letztes Photo ich mit Ende2016 datiert gesehen habe,also langlebig wie keine der Schwestern.
Erprobung als E(hochgesetzt)964 : einmal als BioFuelTestShip und dann als SDTS SelfDefenceTestShip. Das war ein ziemlich reizvoller Zustand,den
ich auch ohne Ätzteile verwirklichen konnte. Schwierig nur der genaue Zustand/Zeitraum ,da viel (besonders achtern ,Hangarbereich,Hubschrauber-
deck ) verändert wurde.

Auch hier habe ich möglichst versucht,den Photos gerecht zu werden,für mich letztlich mit dehr befriedigendem Ergebnis.Klarerweise wollte ich
am "Urmodell" verdeutlichen,was neu gemacht wurde. Am grauen Bausatzplastik habe ich den Aufbautenblock im Bereich des großen Gittermasten
auseinandergesägt und den achteren Aufbau mit passendem Hangar von einem anderen Modell zu verwenden,habe genutzt ,was ich noch hatte.

Alles in allem habe ich jetzt 10 Spruance (Argos + HobbyBoss/RG) sowie die beiden Versionen der Kidd-Klasse,dazu noch drei AegisKreuzer von
Argos sowie die Ticonderoga von HobbyBoss(4-BeinMast).Alle in zu einander passendem Outfit bzw Decksbemalung/markierung.

Da ich auch noch die Biddle verfeinert habe und auch die Coontz und CharlesF.Adams mit Gittermasten usw auf das jetzt vorhandene Niveau
gebracht habe habe ich natürlich besonders über das Erscheinen der Leahy-Klasse gefreut.Da muß ich zwar nicht alle unbedingt haben,aber drei
Versionen werden es schon werden.

PS: Insgesamt habe ich drei Sätze a 7 Stück der 1250er HobbyBoss Modelle verarbeitet,zT gekauft nur wegen der Abziehbilder…Aber mit der
Gesamtverwertung bin ich für mich ziemlich zufrieden.Leider sollen die Bausätze ab Werk ausverkauft sein,Neuheiten gab es auch keine mehr,
auch F-toys strapaziert durch Wartezeit,leider.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.696
Registriert am: 13.08.2014


RE: Sammlerkreis München am 10.04.2017

#5 von Jochen Bonfigt , 12.04.2017 22:11

Sehr interessante Varianten für mich! Mich würden auch Fotos der Coontz und CharlesF.Adams mit Gittermasten sehr helfen! Welche photogeätzen Standardmasten lassen sich dafür verwenden?
Gruß Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt


Jochen Bonfigt  
Jochen Bonfigt
Bootsmann
Beiträge: 8
Punkte: 237
Registriert am: 15.10.2015


   

Berliner Treffen am 11.4.2017
Berliner Sammlerkreis März 2017

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen