Hartnäckige Mercator-Grundierung

#1 von Matthias Meier , 17.08.2016 22:53

Beim Entfernen der Farbe von einem MERCATOR-Passagierschiff erweist sich eine dicke Grundierung (Zuckergusseffekt) als äußerst beständig gegenüber dem eingesetzten Abbeizer. Auch unter Einsatz einer kl. Bürste wäre die restlose Entfernung nur mit unverhältnismäßigem Aufwand unter Gefährdung der Lüfter und Davits möglich. Kann hier jemand einen praktischen Tip geben, wie man dem Übel beikommen kann?



Matthias Meier  
Matthias Meier
Bootsmann
Beiträge: 33
Punkte: 188
Registriert am: 30.07.2014


RE: Hartnäckige Mercator-Grundierung

#2 von risawoleska , 19.08.2016 07:21

Lieber Matthias,
das ist schwierig. Was manchmal hilft ist extrem hoher Luftdruck - 8-10 Bar direkt nach dem anlösen. Selbst der kann manchmal noch kleine - vor allem geklebte - Details wegreissen.

Restelement lassen sich auch manchmal gezielt mit einer Nadel "wegstemmen".

Die üblichen Abbeizer sind:
eben Abbeizer,
Nitro,
Bremsflüssigkeit
Manchmal hilft das eine, wenn das andere versagt.
Auch Bremsenreiniger könnte helfen - habe ich einmal erlebt.
Generell gilt - wenn die Fliegen tot von der Wand fallen, hilft das Mittel eher, als wenn es auch Kleinkinder verwenden dürften.
Aber das weißt Du ja sicher...

Auch Trident oder Hansa hatten oft so einen Lack. Der hatte natürlich auch viel, viel Zeit ordentlich durchzutrocknen.

Alles Gute aus München

R.


 
risawoleska
Steuermann
Beiträge: 140
Punkte: 975
Registriert am: 01.08.2014


   

modell-hobby-spiel in Leipzig
Die "Pearl Seaways" im aktuellen Aussehen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen