3 Torpedoboote

#1 von Jürgen Streich , 27.12.2014 18:44

Hallo,
folgende Modelle sind in der Produktion, die Auslieferung läuft bereits.


Hayabusa (1899) HB/M-52
Torpedoboot 1. Klasse der Japanischen Marine, Haushalt 1897/98. Schwesterschiffe: Chidori, Kasasagi, Manazuru. Alle Boote sind bei Normand,
Le Havre / F gebaut worden. Als Vorlage für diese Klasse diente die französische
Cyclone-Klasse. Weitere elf Boote (Aotaka-Klasse) sind auf verschiedenen Werften in Japan nachgebaut worden.
L.: 45 m; Br.: 4,9 m; 2 stehende 3zyl. 3fach Exp.-Maschinen, 2 Normand-WR-Kessel; 4.200 ihp: 29 kn; 2 Schrauben; 152 t; Bew.: 1 x 57 mm, 2 x 42 mm, 3 x 38 cm Torpedo-Rohre, Besatzung: 30

. .1898 Stapellauf
.1899 Indienststellung
08.02.1904 Bei Ausbruch des Russisch-Japanischen Kriegs zugehörig zur I. Squadron,14 Division 01.05.1904 Auslaufen Cinampo nach Port Arthur als Teil der Deckung für div. Handelsschiffe,
welche Port Arthur blockieren soll
23./24.02.1904 Torpedoangriff auf Retvizan
23./24.03.1904 Torpedoangriff auf (vermutlich) Retvizan
10./11.08.1904 Torpedoangriff auf Tsesarevich
12./13.12.1904 Torpedoangriff auf Sevastopol
14./15.12.1904 Torpedoangriff auf Sevastopol
15./16.12.1904 Torpedoangriff auf Sevastopol
. .1910 Hafendienst
. .1919 Außer Dienst
. .1921 Aus Liste gestrichen



Nr. 223 (1902) HB/M-53s schwarz/black
Torpedoboot der russischen Marine (Nr. 214-223-Klasse). Als Vorlage für diese Klasse diente die französische Cyclone-Klasse.
150 ts; L: 45 m; Br: 4,7 m; Zwei 3Zyl.-3fach-Expansionsmaschinen; 4.200 Psi;
2 Schrauben; 29 kn; Besatzung 29; Bew: 2 x 47 mm, 2 x TR 381 mm;

. .1901 Kiellegung Crichton, Abo
20.11.1901 Stapellauf
12.02.1902 Indienststellung
10.11.1911 Außerdienststellung
. .1912 gestrichen

In der mir zur Verfügung stehenden Literatur und dem Internet finden sich eine
ganze Menge Widersprüche. Ich hoffe, das die Daten halbwegs korrekt sind.



Nr. 220 (1903) HB/M-53w weiß/white
Torpedoboot der russischen Marine (Nr. 214-223-Klasse). Als Vorlage für diese Klasse diente die französische Cyclone-Klasse.
150 ts; L: 45 m; Br: 4,7 m; Zwei 3Zyl.-3fach-Expansionsmaschinen; 4.200 Psi;
2 Schrauben; 29 kn; Besatzung 29; Bew: 2 x 47 mm, 2 x TR 381 mm;

.10.1901 Kiellegung Crichton, Abo
02.07.1903 Stapellauf
.12.1903 Indienststellung
21.10.1904 Kronstadt: beschädigt nach Kollision mit TB Nr. 114, repariert
30.07.1914 Minensuchboot
14.05.1915 Aviso
13.04.1918 Finnische Beute in Helsingfors
. .1922 Rückgabe an Sowjetunion
. .1930 gestrichen

In der mir zur Verfügung stehenden Literatur und dem Internet finden sich eine
ganze Menge Widersprüche. Ich hoffe, das die Daten halbwegs korrekt sind.

Von links nach rechts: Hayabusa, Nr. 223, Nr. 220



Jürgen Streich  
Jürgen Streich
Leichtmatrose
Beiträge: 9
Punkte: 47
Registriert am: 03.08.2014


   

HB-Neuheit HB/M-42a Soya

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen