Antikythera-Wrack

#1 von Michael R , 30.10.2014 10:07

Heute beim Schmökern der aktuellen und leider meistens negativen Nachrichten bin ich auf eine äußerst positive gestoßen.
Im Falle des 1900 entdeckten antiken Wracks vor Antikythera tut sich wieder was.
Näheres hier im Artikel bei Spiegel Online:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/groesstes-schiff-der-antike-tauchgang-zu-wrack-vor-insel-antikythera-a-997827.html

Interessant ist die ganze Sache jedoch nicht nur wegen der vieleicht wieder in Fahrt kommenden Bergung der Reste des Wracks (Schlagzeile: Größtes Wrack der Antike!), sondern vor allen Dingen wegen dem vor über 100 Jahren bereits geborgenen Mechanismus von Antikythera, einem analogen Rechner für astronomische Bewegungen. Eine spannende Sache, sehr rätselhaft, die jedoch nahelegt, dass die damalige Zivilisation in vielen Dingen bereits über ein enormes astronomisches und technisches Wissen verfügt hat, insbesondere wenn es stimmen sollte, dass dieser Mechanismus kein Einzelstück ist.

Eine ausführlicher Artikel dazu in Wikipedia (Zeit mitbringen, ist lang):

http://de.wikipedia.org/wiki/Mechanismus_von_Antikythera

Auf Arte gab es dazu vor ein, zwei Jahren auch mal eine Dokumentation, vieleicht ist die ja in irgendeiner Mediathek zu finden.



 
Michael R
Kapitän
Beiträge: 197
Punkte: 1.660
Registriert am: 07.07.2014

zuletzt bearbeitet 30.10.2014 | Top

   

Geschichte der 2.Flotte Vasco da Gamas Teil 1 die Flotte.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen