gebogenes/verbogenes Modell

#1 von Stefan K. , 27.05.2019 10:58

Ein kleiner Wehmutstropfen des diesjährigen Sammlertreffens gab es in meinen Käufen leider doch.

Ich erstand ein originalverpacktes größeres Modell eines allseits bekannten Herstellers, welches sich nach dem Auspacken leider als nicht unerheblich verbogen herausstellte. Ob dies nun produktionstechnisch oder aufgrund der Lagerung aufgetreten sein mag, kann ich nicht sagen. Es könnte allersings aufgrund letzterem den Anschein machen dass der karton mittig auf unebener Fläche lag und die Enden sich mit der Zeit nach unten sacken ließen.

Passiert so etwas wirklich? Sprich, wird sich das Modell bei aufstellung in meiner ebenmäßigen Vitrine wieder begradigen oder kann/muss ich auf iregendeine Art und weise nachhelfen. Bei dünneren Modellen wie Pontons und U-Booten konnte ichb bislang durch sanftes gegenbiegen immer Abhilfe schaffen. Dieses Modell dagegen ist relativ massiv und durch sachtesdrücken konnte ich bislang keinen Erfolg vermelden. Ich will es aber auch nicht zu rabiat versuchen hinsichtlich der Gefahr des Brechens oder Lackabplatzens.

Hatte schon die Idee das Modell bei einer bestimmten niedrigeren Temperatur über einige Zeit in den Backofen zu stellen und das Material etwas zu beeinflussen. Weiß aber nicht ob es sonstige gravierende Nebenwirkungen auf Material oder Lackierung geben kann. Daher vorab die Frage in die Runde, ob es hier ezwaige Erfahrungen gibnt, die geteilt werden können. Vielleicht hat ja der ein oder andere schon vor ähnlichem Problem gestanden bzw steht auch immer noch...



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.707
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 27.05.2019 | Top

RE: gebogenes/verbogenes Modell

#2 von RG , 27.05.2019 11:10

Ich habe auch diffizile Modelle in der Länge gebogen über die Tischkante,zumindest um Bug und Heck wieder in die richtige Ebene zu
bringen. Nacharbeitungen sind bei grauen Modellen auch nicht schlimm ,da gehört ein etwas anderer Farbton manchmal auch dazu.

Ein Hohlkreuz könnte mehr Probleme machen ,geht aber auch...

Lagerung würde ich bei Metallmodellen als Grund eher ausschließen.

Schreib mir gerne mal eine PN und auch ein Foto ist nicht allgemein ehrenrührig ,da die Ursache ja unklar ist und somit nur eine
zeitliche Dokumentation des Ist-Zustands.

LG Rainer



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 27.05.2019 | Top

RE: gebogenes/verbogenes Modell

#3 von Stefan K. , 27.05.2019 11:20

Es ist nicht die "Banane", wo Bug und Heck in die Höhe ragen, sondern der Mittelteil ist erhoben.



 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 494
Punkte: 2.707
Registriert am: 04.08.2014

zuletzt bearbeitet 27.05.2019 | Top

RE: gebogenes/verbogenes Modell

#4 von proflutz , 27.05.2019 15:21

Als ich mal nach Umzug grosse Modelle, z.B. Neptun-Japanische Träger, in gestapelten Pizzakartons im Frühsommer bis zu 3 Wochen lagerte, bis ich dann zum nach und nach Einsortieren kam, kam es auch zu "spontanen" Verbiegungen (Hohlreuz).

Ich empfehle, die Modelle mit den Enden -Bug und Heck- auf zwei flache Geodreiecke, Schreibtischunterlagen oder Pappscheiben zu legen, und die Mitte dazwischen vorsichtig nach von oben nach unten zu drücken. Auf massive Teile (dicke Schornsteine) oder Seitendecks parallel drücken. Wiederholt kontrollieren, um Überkorrektur (Dackelabuch/Banane) zu vermeiden.


Im Falle von Links auf Seiten kommerzieller Anbieter wird dieser Post als Werbung bezeichnet.


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.203
Punkte: 7.045
Registriert am: 09.08.2014


RE: gebogenes/verbogenes Modell

#5 von RG , 27.05.2019 16:34

Eine CV Randolph konnte ich brandneu nur durch Flugdeckdemontage und massives Bearbeiten (wieder oder überhaupt erst) in Form bringen.

Irgendwie geht immer etwas ,zur Not und zum Schluß kann man auch noch etwas den Unterboden schleifen



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014


RE: gebogenes/verbogenes Modell

#6 von Michael Andreas , 27.05.2019 21:47

Als ich 2006 einige Triang-Modelle verkaufte, war eine ARLANZA leicht nach oben durchgebogen. Beim Hinstellen mit leichtem Druck nach unten zerbrach sie in zwei Teile. Wie ich danach lernte hat speziell dieses Modell das Problem der Metallermüdung und dieses Modell in gutem Zustand ist deshalb relativ selten.

Einge Jahre später brachte ein Sammlerfreund einige Argonaut-Modelle von Zerstörern mit, die trotz Lagerung in den Schubladen zusammen mit anderen Modellen nach oben völlig verzogen waren.Rückfrage beim Hersteller war wegen seines Gesundheitszustandes nicht mehr möglich. Eine längere Diskussion auf der 1250 Scale Internetseite brachte kein Ergebnis. Also: Zinkpest oder etwas Ähnliches ? (Bilder leider nicht mehr vorhanden).

Das Problem tritt auch bei Anderen auf:

[[File:Rätselhafte Zerstörung.doc]]


Dateianlage:
Rätselhafte Zerstörung.doc

Michael Andreas  
Michael Andreas
Steuermann
Beiträge: 84
Punkte: 616
Registriert am: 29.07.2014


RE: gebogenes/verbogenes Modell

#7 von Michael Andreas , 30.05.2019 15:34

Inzwischen habe ich auch das Bild der drei verbogenen Modelle gefunden:



Bei dem größeren Modell trat nicht nur die Verbiegung auf, sondern die Oberfläche wurde rauher und die Farbe begann sich abzulösen.

Alle Modelle liegen neben anderen, völlg im Normalzustand erhaltenen. Fehlerhafte Legierung ??



Michael Andreas  
Michael Andreas
Steuermann
Beiträge: 84
Punkte: 616
Registriert am: 29.07.2014


RE: gebogenes/verbogenes Modell

#8 von RG , 30.05.2019 17:31

Aua ,so etwas habe ich noch nicht gesehen...und ich habe viele auch sehr frühe Argonaut Modelle ,wie auch sonstige Modeller unter-
schiedlichster Hersteller aus den 70/80 er Jahren.
Kurzfristige Biegeprobleme gab es lediglich beim/nach Herauslösen aus der Einzelschachtel ,wenn ein unpassendes DoppelseitigesKlebeband
benutzt wurde seitens Hersteller.
Diese Modelle sind aber spät erschienen ,eine falsche "neue" Legierung kann deswegen auch möglich sein.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 824
Punkte: 5.089
Registriert am: 13.08.2014

zuletzt bearbeitet 30.05.2019 | Top

   

APL Temasek
Hamburg Express

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen