Japanische Schlachtschif CHIN'EN

#1 von Andreas Harnack , 13.01.2019 15:23

Umbau des chinesischen Schlachtschiffes CHEN YUEN (Rhenania 25) die japanische Schlachtschif CHIN'EN

Moin,
wenn man die am russisch-japanischen Krieges 1904-05 beteiligten Schiffe vollständig in unserem Maßstab und aus Metall sammelt, ist das schon eine besondere Herausforderung. Mit etwas Glück bekam ich einen unvollständigen Rohling des chinesischen Schlachtschiffes CHEN YUEN Rhenania 25. Da die CHEN YUAN die japanische CHIN 'EN wurde, war die Aufgabe klar.

Technische Daten CHEN YUEN
Verdrängung: 7.670 Tonnen
Geschwindigkeit von 15,4 Knoten
Reichweite: ca. 4.500 Seemeilen (8.300 km) bei 10 Knoten
Bewaffnung:
4 x 25 Zoll Krupp Ladekanonen (30 cm)
2 x 15 cm Krupp Heckladern
6 x 3,7 cm Kanonen
3 x oberhalb der Wasserlinie-Torpedorohre
Besatzung: 363 Offiziere und Mannschaften

Geschichte
Die CHEN YUEN (auch ZHENYUAN genannt) wurde von der AG Vulcan in Stettin für die chinesiche Marine gebaut. Der Stapellauf war am 28. November 1882 und ihre Seeerprobung begann im März 1884.
Bei einem Flottenbesuch im August 1886 kam es in Nagasaki, Japan zu Ausschreitungen wegen des Verhaltens der Matrosen der CHEN YUEN. Es gab Tote und Verletzte und vielleicht der Anfang eines sich dramatisch verschlechternden Verhältnisses zwischen Japan und China, welches 8 Jahre später im August 1894 in den ersten chinesch japanischen Krieg gipfelte.
CHEN YUAN nahm im September 1894 an der Schlacht am Yalu-Fluss teil, bei denen sie schwere Schäden erlitt. Nach der Reparatur sollte CHEN YUEN verlegt werden, strandete aber am 24. Dezember 1894 nahe des Hafens von Weihaiwei, kann aber eingebracht werden. Als der Stützpunkt Weihaiwei am 17. Februar 1895 kapitulierte, fiel die CHEN YUAN in die Hände der Japaner, welche das Schiff nach der Überholung als CHIN 'EN als Linienschiff wieder in Dienst stellten.
Bis zur Indienststellung der FUJI 1897 war sie das größte Schiff der japanischen Flotte. Im Jahr 1901 wurden die beiden 150-mm-Krupp-Kanonen wurden durch vier 15 cm Schnellfeuerkanonen ersetzt. Eins wurde im Bugturm, die drei anderen mit Schutzschilden am Heck installiert. Gegen Torpedoboote wurden 5,7 und 4,7 cm Geschütze eingebaut.
Mit Ausbruch der Feindseligkeiten mit Rußland 1904 sicherte sie als Linienschiff den Übergang des japanischen Heeres nach Korea. In der Seeschlacht von Tsushima beschoss sie das Linienschiff KNJAS SUWOROW und das Werkstattschiff KAMSCHATKA. Im Juli 1905 war CHIN 'EN an der Besetzung des Sachalins beteiligt.
Ab  Dezember 1905 war sie Küstenschutzschiff und ab Mai 1908 Schulschiff. Am April 1911 schied die CHIN 'EN aus dem aktiven Dienst aus und wurde als Zielschiff genutzt. Im April 1912 wurde das Schiff verkauft und 1914 in Yokohama abgebrochen.

Umbau in das Linienschiff CHIN 'EN
Original unvollständiger Rohling CHEN YUAN Rhenania 25


Entfernung der beiden Rettungsboote am Bug und des Hechturms.


Neubau der Brücke und des Brückendecks aus PS.
Einbau von zwei halbrungen Platformen mit den 15 cm Kanonen.
Einbau von einer weiteren 15 cm Kanone am Heck.
Aufbau der beiden Masten (nach Foto von 1905 ist der achtere Mast deutlich länger als der vordere)
Einbau einer Entfernungsmessers
Einbau von zwei großen Rettungsbooten hinterm Schornstein und zwei weiterer am Heck.


Decksanstrich in ausgeblichenem Holz, Rumpf und Aufbauten mittelgrau (Neptun Z22)



Gruß von der südlichen Nordsee
Andreas Harnack


 
Andreas Harnack
Kapitän
Beiträge: 223
Punkte: 1.541
Registriert am: 28.08.2014


RE: Japanische Schlachtschif CHIN'EN

#2 von Claudius , 13.01.2019 16:32

Wie immer ein super Modell Andreas! Und endlich mal wieder was Altes!


 
Claudius
Bootsmann
Beiträge: 50
Punkte: 366
Registriert am: 27.04.2017


RE: Japanische Schlachtschif CHIN'EN

#3 von Christian , 14.01.2019 23:03

Sehr beeindruckend, und auch eine spannende Modellauswahl.



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 173
Punkte: 1.204
Registriert am: 17.12.2016


   

3534 teu

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen