Flugzeuge WK I: GB, F, R

#1 von Godeke Michels , 22.12.2018 16:10

Da nur eine Seite langweilig ist, wurden von HDS auch Flugzeuge der anderen Feldpostnummer hergestellt.

Es fanden sich die Jäger Sopwith Camel, die es mittlerweile auch von Navis gibt, die sehr gute RAF SE 5, die vergleichsweise große Bristol F 28 aus GB:




Die ebenfalls sehr gelungenen französischen Entwürfe Nieuport 17 und SPAD S VII fanden sich ebenfalls. Die SPAD ist noch nicht fertig, dahinter ein bereits entgrateter Rohling, die obere Tragfläche werde ich aus dünnem Kunststoff feilen:




Natürlich gab es auch auf Seiten der Entente so etwas wie Schlachtflugzeuge, bzw. leichte Bomber. Im Modell bei HDS gab es davon die Airco DH 4 und die Breguet Br 14:




Des weiteren gab es einen italienischen Aufklärer, die Pomilio PE:




Und natürlich gab es auch hier Bomber. Zum einen die auch auf Trägern gestützte Sopwith 1 1/2-strutter, dann die Short-Bomber und auch die schweren Handely-Page O 400:




Frankreich, Italien und Russland steuerten die Caudron R 11, Caproni Ca 46 und die Ilja Murometz bei, letztere eigentlich als Schwimmerflugzeug, von mir aber auf Räder gesetzt:




Schließlich gab es auch Seeflugzeuge. Die kleine Sopwith Baby, die Short 184 (der Typ, der als erstes weltweit ein Schiff per Torpedo traf) und die Fairey Campania, letztere auf dem Schiff gleichen Namens zu sehen, auf der Startplattform eine Sopwith Camel:



Des weiteren erschienen noch die Flugboote FBA Typ C.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 329
Punkte: 2.207
Registriert am: 04.08.2014


   

Flugzeuge WK I: D, Ö-U

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen