Ostseefähren

#1 von Karl , 06.11.2018 19:49

… ich mache aus regionalen Gründen mal besser ein neues Thema auf: Ostseefähren. Also nicht die, welche ÜBER die Ostsee fahren, davon gibt es schon einige, sondern analog der „Friesenfähren“ die, welche ENTLANG der Ostsee fahren. Also die Kleineren: Touri-Schiffe, Übersetzfähren, etc.

@ Hersteller: Besteht da Interesse? Es sind ja sowohl Spezialisten für solche Schiffe als auch „Ostsee-Regionale“ hier vertreten. Wenn ja: Ich würde dann mal bei regionalen Reedereien anfragen, ob es Risszeichnungen, Detailfotos oder Hinweise gibt. Ich denke mal im Ausgleich ein Belegmodell, und natürlich die Möglichkeit zum Nachkauf zu eigenen Werbe- und Verkaufszwecken? Können wir dann damit evt. sogar Neusammler mit dem 1:1250-Virus infizieren?

@ Alle Ostseeverliebten: Ich würde erst einmal mit der MS-Baltica anfangen, Kühlungsborn ist eh mein bevorzugtes Urlaubsrevier. Ich kenne mich am Besten im westlichen und mittleren Mecklenburg-Vorpommern aus, was schwimmt weiter östlich und westlich davon entlang der Ostsee Interessantes?

Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Ostseefähren

#2 von RalfW , 07.11.2018 07:35

Das Sammelgebiet unterstütze ich ausnahmslos und bekunde mein Interesse.
Aber meine Bitte ist, die "guten, alten" (MS Seemöwe II, MS Mommark, MS Poseidon, MS Dania, Mecklenburg, Fehmarn I, MS Ostsee, MS Afrodite, MS Nordsee I, usw. mit nur einen Bruchteil aufzählen zu müssen) mit aufzugreifen.


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 532
Punkte: 3.677
Registriert am: 19.02.2017


RE: Ostseefähren

#3 von Karl , 07.11.2018 19:04

…. was für eine Liste, Danke!! Da kommen sogar alte Erinnerungen hoch: Auf der MS Dania war ich Mitte der 80er Jahre mal, mit Vattern, auf irgendeiner Werbefahrt, wo er mich mitgenommen hat. Das Schöne ist: Die schwimmt noch, als Koi. Sieht mit der neuen Bemalung übrigens sehr geil aus ( https://www.adler-schiffe.de/schiffe/25-MS-KOI.html ), und damit habe ich noch einen Ansprechpartner.
Also ich warte jetzt erst mal, ob sich Hersteller melden (dürfte klar sein, welche ich im Auge habe). Ohne konkrete Möglichkeiten würde ich mich ungern bei den Reedereien interessant machen wollen. An erster Stelle dann die MS Baltica, und danach sofort die Koi (ex. MS Dania).

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Ostseefähren

#4 von Gunter, B. , 07.11.2018 19:14

.....und nicht zu vergessen die vielen "Butterschiffe". Die Liste ist allerdings sehr lang.

Viele Grüße
Gunter



 
Gunter, B.
Kapitän
Beiträge: 172
Punkte: 1.249
Registriert am: 05.08.2014


RE: Ostseefähren

#5 von Karl , 25.11.2018 10:52

Hallo,

hier mal zwei "Motivationsfotos" für die Reedereien, die bisher nicht geantwortet haben. Ich dachte, die kann ich hier auch mal zeigen.

Weiteres denke ich mal später, und in einem anderen Thread.

Viele Grüße + einen schönen Sonntag

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Ostseefähren

#6 von RJ , 25.11.2018 16:39

Ich werde erstmal bei den Nordseefähren bleiben , da ist geplant alles an Modellen zu machen was aktuell fährt und es noch nicht als Modell in brauchbarer Qualität gibt, daher bin ich damit noch lange beschäftigt...


RJ  
RJ
Steuermann
Beiträge: 119
Punkte: 974
Registriert am: 30.07.2014


RE: Ostseefähren

#7 von Rudolf , 26.11.2018 14:19

Denkst du auch an Fähren aus den Niederlanden? Du hattest, glaube ich, schon mal Modelle einer Texelfähre, einer Wagenborg-Fähre und einer Fähre aus dem Rheinmündungsdelte produziert.
Hier gibt es einige sehe interessannte Vorbilder!
MfG
Rudolf


Rudolf  
Rudolf
Steuermann
Beiträge: 87
Punkte: 556
Registriert am: 19.08.2014


RE: Ostseefähren

#8 von Karl , 06.12.2018 18:54

Guten Abend,

einmal kurzer Zwischen- (oder End?-) stand: Man hatte natürlich so einige Hersteller gedanklich im Visier, stattdessen meldete sich ein anderer, und zwar nicht Irgendeiner!!

Also losgelegt. Der Deal mit den Reedereien war klar: Plan oder Unterlagen + ein paar Fotos, im Gegenzug ein Belegmodell und natürlich die Möglichkeit des Nachkaufs für eigene Werbe- oder Verkaufszwecke. Und evt. ein bisschen Werbung, ist doch kein Problem.

Eine schöne Rückmeldung hatte ich recht schnell, sogar von einem etwas Größeren, von dem wahrscheinlich noch mehr Interessantes zu erwarten wäre. Generalplan + Fotos sind da.

Dann kam leider eine Absage vom Hersteller. Ich habe dann die drei anderen Hersteller, an die ich eigentlich gedacht habe, angeschrieben. Drei Absagen.

Seltsame Situation: Üblicher Weise hat man hier im Forum ein Schiff, einen Hersteller, aber keinen Plan. Ich habe ein Schiff, einen Plan, aber keinen Hersteller.

O.K., ich habe grundsätzlich kein Problem damit, wenn das Projekt stirbt. Ich werde weiterleben und mich auf andere Modelle freuen. Natürlich wäre es für mich und sicherlich einer Reihe anderer Ostsee-Verliebter schön gewesen, solche Modelle in der Sammlung zu haben, aber wenn sich nun mal kein Hersteller findet?

Ein Problem habe ich allerdings: Ich stehe im Wort bei einer Reederei an der Ostsee, dass ein Modell gebaut wird und erhältlich ist, und dass ein Belegmodell kommt. Ich hatte eine Zusage von einem Hersteller, und die Reederei hat geliefert. Und um dieses eine Schiff, liebe Hersteller, bitte ich hier. Kein Problem für mich, wenn es mit dem Projekt nicht weitergeht, aber ein großes Problem für mich, wenn ich mein Wort nicht halten kann.

Viele Grüße

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Ostseefähren

#9 von RG , 06.12.2018 20:51

...und natürlich die Möglichkeit des Nachkaufs für eigene Werbe-oder Verkaufszwecke.

Dieser Halbsatz würde mich persönlich (komme aber sowieso nicht in Frage) von einem Bau abhalten ,da völlig unkalkulierbare eventuelle
Verpflichtungen.
Vor langer Zeit wurde ich einmal von einer großen Reederei angefragt ,ob ich eines meiner Modelle liefern könnte,man dachte da so an
1000 bis 2000 Stück.... Das konnte ich nur ablehnen ,es hätte wohl das Ende meiner Sammelfreude bedeutet.Da ich sowieso nicht selber
giessen konnte ,habe ich das aber sogar mal spasseshalber durchdacht/-durchgerechnet.Das wäre es nicht wert gewesen.

Ich glaube ,die haben auch gedacht,je höher die Auflage ,desto billiger wird das einzelne Stück.Das Gegenteil wäre der Fall,für eine solche
Strafarbeit müsste sich alle 100 Stück der Preis verdoppeln...

Wenn du aber eine Herstellerzusage hattest und die dich jetzt ins Dilemma bringt,dann sollte man den Namen nennen.Denn so sollte
es eigentlich nicht laufen. Die tatsächlichen zukünftigen Konditionen wären ja dann wieder Verhandlungssache.



RG  
RG
Kapitän
Beiträge: 773
Punkte: 4.697
Registriert am: 13.08.2014


RE: Ostseefähren

#10 von Karl , 08.12.2018 09:01

Guten Morgen,

diverse Telefonate, E-Mails und PMs später:

Erst mal herzlichen Dank an die beiden Hersteller, welche mir spontan aus der Klemme helfen wollten: Stephan von MoM und einer, der ungenannt bleiben möchte. Die Aktion fand ich Klasse!

Hat sich aber mittlerweile erledigt: Der Grund für die Absage war ein ungeschriebenes Gesetz unter den Herstellern, nicht in andere Serien hinein zu bauen. Und es bestand die Ansicht, dass Matti Bröcher bereits in der Ostsee tätig sei. Das hat sich aber erledigt, Matti hat hier im Thread gepostet und mir persönlich gegenüber nochmals bestätigt, dass sein Revier die Nordsee ist.

Also, Thema durch. Das Projekt geht wie ursprünglich geplant weiter und Roland Klinger (ich sagte doch: „ … nicht Irgendeiner …“;-) wird die Ostseeschiffe bauen. Und natürlich auch das Schiff, von dem ich schon den Generalplan habe: Die „MS Gellen“ der Reederei Hiddensee in der Weißen Flotte Stralsund.

Übrigens, wegen der Nachkäufe: Ja, ist klar, nur, wir reden hier doch von einer sehr viel kleineren Reederei als z. B. die Hapag Lloyd, die Gerüchten zufolge mal 500 Modelle bestellt hat. Noch dazu in einer nicht so von der 1:1250 Epidemie betroffenen Gegend. Und wieviel außerhalb der 1:1250 Infizierten werden bereit sein, für ein 3,17 cm langes Modell einen zweistelligen Euro-Betrag auszugeben? Ich denke, die Anzahl der Nachbestellungen wird sich in zweistelligen Grenzen halten. Abgesehen davon ist das sicherlich, wie Du richtig gesagt hast, Verhandlungssache.

Allen einen schönen 2. Advent!

Karl


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 461
Punkte: 3.200
Registriert am: 21.12.2014


RE: Ostseefähren

#11 von RalfW , 08.12.2018 10:45

Hallo Karl,
das ist doch mal eine schöne Nachricht. Ich freue mich bereits jetzt schon!!
Vielen Dank für Deinen Einsatz!!
Gruß
Ralf


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 532
Punkte: 3.677
Registriert am: 19.02.2017


   

H. K. Schiff Dearne/ 1. Weltkrieg
Conrad AIDA Modelle auf Ebay

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen