Woche 20

#1 von Godeke Michels , 19.05.2018 11:00

Moin!

Wochenende! D.h. grau ist dran. Was haben wir hier diesmal?



Beste Grüße und frohe Pfingsten allerseits,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Woche 20

#2 von Godeke Michels , 21.05.2018 13:25

Moin!

Da habe ich dann wohl mal etwas ziemlich Fieses als Rätsel gefunden. Findet das Programm, das die Sicherheitsabfrage generiert offenbar auch:




Daher hier ein Tipp: der Hersteller ist kein Deutscher. Das Vorbild wurde im Mittelmeer eingesetzt und diente mit sechs Schwesterbooten, in zwei Marinen, in der zweiten ab 1947/48. Das Modell ist dem Original überdies nicht besonders gut nachempfunden, da es den Deckssprung vermissen lässt.

Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Woche 20

#3 von Claudius , 22.05.2018 14:44

Der Hersteller ist wohl Oceanic, aber weiter komme ich auch nicht ...


 
Claudius
Bootsmann
Beiträge: 62
Punkte: 473
Registriert am: 27.04.2017


RE: Woche 20

#4 von proflutz , 22.05.2018 15:42

Der Detaillierungsgrad (Bulleyes, Boot) spricht eher gegen Oceanic. Führt die Spur nach Österreich?



 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014

zuletzt bearbeitet 22.05.2018 | Top

RE: Woche 20

#5 von Godeke Michels , 22.05.2018 16:21

Moin!
Also Oceanic ist im weiteren Sinne tatsächlich richtig, wenn auch die Serie selbst anders heißt: Target.
Beste Grüße,
Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Woche 20

#6 von Karl , 22.05.2018 17:17

.... O.K., gemäß Gesamtliste an Überwasserschiffen 75 Zerstörer und 1 Minenleger. Ich glaube, ich nehme den Publikumsjoker


 
Karl
Kapitän
Beiträge: 480
Punkte: 3.363
Registriert am: 21.12.2014


Lösung

#7 von Godeke Michels , 23.05.2018 10:16

Moin!

Ok, das war nun eine wirklich harte Nuss.
Es handelt sich um einen italienischen Minensucher vom RD-Typ, nach der Bodenprägung konkret um RD 16 - bzw. soll es sich darum handeln. Nach Conways, Band 1906 - 1921, stand RD zunächst für Rimorchiatore Dragamine (Schlepper Minensucher), was aber bald zu Regio Dragamine (königlicher Minensucher) umgewandelt wurde. Immerhin gab es davon 57 Stück, die Nummern RD 58 - 69 wurden nicht mehr auf Kiel gelegt. Insgesamt 7 Boote gingen 1947 / 48 an Jugoslawien und sind auch beispielsweise im Weyer von 1953 gelistet, dort als "Schleppertyp". Dabei handelte es sich um die RDs 6, die gezeigte 16, 21, 25, 27, 28 und 29, insofern Conways und Weyer übereinstimmend.
Übrigens waren 5 Boote auch kurzzeitig in deutscher Hand, nämlich die RDs 9, 17, 26, 35 und 49.
Soviel zu den Vorbildern, wenn man das Original mit dem Modell vergleichen möchte, einfach mal "Regio dragamine" googeln, da kommen dann auch einige Bilder - oder dem Link folgen:
https://www.google.de/search?biw=1536&bi.....0.rkcJz2aPNJM

Es scheint, als wäre die Gesamtliste bei Target weiter ausbaufähig, da es dort wohl auch jede Menge U-Boote gab und eben einiges an weiteren, verschiedenen Schiffstypen, wenngleich mir da die Grenzen zwischen der Hauptlinie Oceanic und der WK I - Linie Target mittlerweile etwas zu verschwimmen scheinen. Aufgrund der Machart sicherlich eher etwas für Wargamer, wenngleich ich als "hardcore" WK I - Sammler natürlich gerade bei den Trawlern nicht widerstehen konnte. Besser als nix - insofern verstehe ich sehr gut, wenn sich der Eine oder Andere lieber ein FUD-Shapeways-Modell in die Vitrine stellt, als eine Lücke.

In GB gibt es einen Händler, bei dem es aktuell noch jede Menge Target-Modelle gibt. Die sind zwar alle recht günstig, doch im Preis-Leistungsverhältnis wohl eher teuer...
Bei Interesse (und vllt auch um die Gesamtliste zu erweitern):
http://waterline-ships.com/index.php?mai...facturers_id=27
Leider sind die Modelle dort alphabetisch und nicht nummerisch aufgelistet, was es schwieriger macht, zumal es sich nach Aussagen des Händlers auch noch um Nachgüsse handele.

Na denn, das nächste wird es dann wieder etwas "normaler" für uns Kontinental-Europäer. Hoffe, es hat trotzdem zu etwas Suche angeregt und daß das Bild nicht gleich mit einem genervten "Ach nee..." wieder geschlossen wurde. ;-)

Beste Grüße,

Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Lösung

#8 von Stefan K. , 23.05.2018 11:37

Immerhin ein Novum: Das erste Rätsel. Welches nicht gelöst wurde :-D


 
Stefan K.
Kapitän
Beiträge: 516
Punkte: 2.826
Registriert am: 04.08.2014


RE: Lösung

#9 von Christian , 23.05.2018 13:32

Ja, das war spannend! Ich hab da zu wenig Ahnung zum Mitmachen, aber ich verfolge die Rästel sehr interessiert, danke dafür an alle Teilnehmer und v.a. den Ersteller.



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 189
Punkte: 1.314
Registriert am: 17.12.2016


RE: Lösung

#10 von Godeke Michels , 24.05.2018 15:44

Hallo Christian!
Freut mich, wenn es Dir Spaß macht! So soll es sein. Aber rate ruhig mit, man kann sich nicht blamieren. Und bei einer "falschen" Antwort können sich ggf. sogar deutlich mehr Diskussionen zum Thema ergeben. Und das ist das hauptsächliche Anliegen der Rätsel: Förderung der Beschäftigung mit dem Thema und Austausch dazu. Deshalb versuche ich möglichst alle Themengebiete abzudecken.
Wen es interessiert, ich habe nochmal nachgesehen wegen der RDs in deutscher Hand. Im Gröner, Band 2, S. 220 (Neuauflage von 1999) steht, es waren die RDs 9, 17, 26, 35 und 49. Die ersten vier hießen zunächst RA 80 ff und sodann M 1226 ff. wogegen RD 49 als TR 106 iD gestellt wurde (Geleitboot der 1. Transport-Fl., Genua).
Drei der Boote (ex RD 9, 17 und 49) sind dort mit schönen Zeichnungen vertreten.
Beste Grüße,
Thorsten F.


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Lösung

#11 von Michael Andreas , 24.05.2018 16:58

RD 49 hat Hammonia auch als Modell (TR 106) gemacht (HAM 166).



Michael Andreas  
Michael Andreas
Steuermann
Beiträge: 84
Punkte: 623
Registriert am: 29.07.2014


RE: Lösung

#12 von Christian , 25.05.2018 20:53

Aber rate ruhig mit, man kann sich nicht blamieren.

Schon, aber so ganz ohne Ahnung bringt auch das Raten nix :)

PS: Aus irgendeinem Grund scheint bei mir schon länger die "Zitat"-Funktion nicht zu gehen. Ist das nur bei mir so?



Christian  
Christian
Kapitän
Beiträge: 189
Punkte: 1.314
Registriert am: 17.12.2016


RE: Lösung

#13 von RalfW , 26.05.2018 07:36

Zitat von Christian im Beitrag #12
PS: Aus irgendeinem Grund scheint bei mir schon länger die "Zitat"-Funktion nicht zu gehen. Ist das nur bei mir so?


Nein, bis dato keinerlei Probleme damit.


RalfW  
RalfW
Kapitän
Beiträge: 611
Punkte: 4.269
Registriert am: 19.02.2017


RE: Lösung

#14 von Godeke Michels , 26.05.2018 09:22

Guter Hinweis auf Hammonia! Da stimmen dann die Linien des Rumpfes auch. Danke dafür!
Ja Christian, das stimmt dann wohl. Aber das wird noch. Vielleicht ja schon beim nächsten? Apropos...


Der Jammer mit der Menschheit ist, daß die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel. (Bertrand Russel)


 
Godeke Michels
Kapitän
Beiträge: 339
Punkte: 2.281
Registriert am: 04.08.2014


RE: Lösung

#15 von proflutz , 26.05.2018 12:29

Aber der Detaillierungsgrad (Bulleyes, Boot) spricht auch eher gegen Hammonia?


 
proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.233
Punkte: 7.242
Registriert am: 09.08.2014


   

Woche 21
Woche 19

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz