27. Nord Kalifornien Treffen am 28. Oktober , 2018

#1 von Harald Scheel , 05.09.2017 02:07

Hier in der San Francisco Gegend treffen wir uns 3/4 mal im Jahr. Unser nächstes Treffen ist am Samstag, den 28. Oktober, 2018, von 13:00 - 18:00 Uhr bei mir im Haus in Fremont.
Für dieses Treffen hat sich diesmal hoher Besuch aus Deutschland angemeldet: Matti Bröcher, Rhenania Jr. Und Matti hat uns ein paar neue "graue" Modelle versprochen.

Da wir dieses Jahr leider kein USA Treffen der SMSC auf die Runde bekommen haben, wird dieses Treffen am 28. Oktober unser diesjähriges "Mini SMSC Treffen" sein. Ich möchte alle Interessanten ganz herzlich hierzu einladen. Falls jemand Fragen hat, oder Hilfe braucht, meldet Euch bitte hier oder bei mir: haralds@thescheels.com



Harald Scheel  
Harald Scheel
Steuermann
Beiträge: 85
Punkte: 740
Registriert am: 29.07.2014


RE: 27. Nord Kalifornien Treffen am 28. Oktober , 2018

#2 von Harald Scheel , 01.11.2017 23:40

Wie angekündigt, fand unser Treffen letzten Samstag statt. 15 Sammler kamen zu mir ins Haus, und 2 unserer üblichen Besucher waren durch Krankheiten leider diesmal leider nicht dabei.
Leider auch nicht dabei war unser vorangekündigter hoher Besuch: Matti Bröcher. Die Pleite von Air Berlin hat ihn das Flugticket gekostet, und das Geld ist leider auch weg, wirklich schade.
Wie ich schon öfter berichtet habe sind unsere Treffen in den USA etwas anders: wir legen auch hohen Wert auf die persönlichen Kontakte. Das Zusammenkommen im Hause ist irgendwie gemütlicher. Wir verteilen uns dann oft auf mehrere Räume: Küche (mit aufgebautem Essen) und Modellen auf dem Küchentisch, Esszimmer mit Modellen auf dem Tisch, und Marinezimmer mit meiner Schiffssammlung, die schon in beiden Fluren zum Zimmer anfängt. Am Ende halten wir dann im Wohnzimmer/Esszimmer eine etwa einstündige Generalversammlung.
Einer der Höhepunkte von diesem Treffen war in einem gerade letzte Woche angekommenen Paket von Roland Klinger, Rodkling: die 1628 Wasa, das Jubiläumsmodell zum 20 jährigen Bestehen von Rodkling. Sie ist ein wahrhaftes Wunderwerk, mit so vielen Details, man braucht eine starke Lupe um sie alle zu sehen. Sie wurde von allen sehr bewundert. Und Roland hat mir gerade geschrieben, dass er nur noch wenige von dieser beschränkten Produktion hat.
John Youngerman brachte 21 seiner neuesten Produktion von handgefertigten Balsaholz Modellen. Ihr könnt sie auf 7 Photos im angehängten Photoalbum sehen.
Barry Schrock besucht viele Flohmärkte und Antiquitätengeschäfte, und findet immer wieder besondere Schätze: beachtet seine Mütze mit dem russischen Doppeladler. Und dann könnt Ihr auch auf den Photos von Barry sehen, was er gerade zum Essen vorbereitet: angefangen mit einem süßen Donut, in die Hälfte geschnitten, dann Schinken, Käse und Mostrich rein: eine wahre süße Schlemmerschnitte.
Weiter unten im Album könnt Ihr auch 4 Hafendioramen in 1/3000 von Barry sehen, mit Schiffsmodellen, auch in 1/3000.
Während unserer Generalversammlung hatten wir eine ziemliche lange Diskussion über den heutigen Stand des 1250 Hobbies. Paul Jacobs meint dass die weitere zeitliche Entfernung vom 2. Weltkrieg das Interesse an unseren grauen Modellen verringert. Dieser Rückgang an Nachfrage zwingt einige unserer Produzenten, die Preise zu erhöhen. Aber die höheren Preise bringen weiteren Rückgang in Verkäufen. Wo wird es enden??? Leider hatten wir keine Antwort darauf.
Wir hatten noch längere Diskussionen über lokale Sachen, wo wir Ausstellungen unserer Modelle planen.
Und hier das versprochene Photoalbum: https://www.flickr.com/photos/haraldsche...157687719493171



Harald Scheel  
Harald Scheel
Steuermann
Beiträge: 85
Punkte: 740
Registriert am: 29.07.2014

zuletzt bearbeitet 02.11.2017 | Top

   

Sammlertreffen "MINISHIP BELGIUM 2018"
SMSC Treffen: American Merchant Marine Museum 28.10.2017

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen