Shapeways

RE: Schiffe der US Navy und Army

 von proflutz , 22.07.2018 21:28

Hier mein AUGUST-Neuheitenbeitrag zum Thema:
Der Terzibaschitsch und Weyer komplettieren sich weiter: Zunächst Schiffe der USN von Shapeways/Bill´s Models in FUD/SFD und 1/1250 fertig gepönt: Zwei U-Jagd/Geleitzerstörer der Fletcher-Klasse, O´Bannon DDE 450 von 1965 mit schwerem Hedgehog, und ein weiterer mit Weapon Alpha anstatt 12,7 cm-Doppelturm in “B”-Position und sonst wenig verändert. Als weitere Grearing-Varianten Versuchszestörer Gyatt DD-712 nach Rückbau vom DDG von 1966, U-Jagd/Geleitzerstörer Gearing-Kl. DDE mit Hedgehog statt Weapon Alpha in “B”-Position von 1955, aber noch mit Torpedorohrsatz wie DD 848 Witek, Carpenter DD-825 nach Umbau zu FRAM I Modell C mit EINEM 12,7 cm-Doppelturm von1965 und ein Gearing als früher DDR vor FRAM-Umbauten 1950. Vier frühere Geleitzerstörer: Bronstein DE/FF-1037 nach Umbau ohne achteres Geschütz, Garcia DE-1040 mit kleinem DASH-Hangar, Glover AGDE-1/AGFF-1/FF-1098 mit kleinem DASH-Hangar und ohne achteres Geschütz von 1965 und Brooke DEG-1 vor Umbau mit kleinem DASH-Hangar von 1966, den Zerstörer-Tender Pudget Sound AD-38, das Helikopter-Trainingschiff Baylander IX-514 und das winzige Versuchsboot Stiletto M80, einen Edsall-DER mit vorderem 3 inch Gun mit Schild und Hedgehog. Vom gleichen Hersteller noch 2 Franklin D. Roosevelt-Trägervariante, von 1957 mit einfachem Wikeldeck und noch vielen Flak-Türmen und von 1968 nach grossem Umbau mit dtl. Vergrössertem Flugdeck, versetztem vorderem Aufzug und weiter reduzierten Flaktürmen desselben Anbieters, hier allerdings in WVP/WSF um vergleichsweise übermässige Kosten duch das teurere Material zu vermeiden.































Modellkritiken: Scharfkantig, Brückenfenster meist vorhanden und auch sonst meist gut detailliert mit teils zarten und bruchgefährdeten, teils etwas dicken, Masten. Radars, Geschützrohren, zarte Davits grösstenteils vorhanden. Die Fletchers sind dtl. besser detailliert als die prä-FRAM-Gearings, deren Schornsteine zudem sämtlich falsch im Zustand nach FRAM dargestellt sind (höher und mit gleichmäßiger Kappe), dies lässt sich aber mit vorsichtigem Ab/Schrägschleifen der Schornsteinkappen weitgehend korrigieren. Der DDR kommt ohne Flakrohre bzw. Scheinwerfer auf den 3 ausgeführten Plattformen daher, der Scheinwerferauf der zwischen den Schornsteinen wurde von mir ergänzt, die Brücke bei Gyatt ist sogar vollständig durchbrochen dargestellt (leider Fehlen die Fensterstreben auf der Backbordseite), die beiden achteren kleinen Obermasten wurden von mir ergänzt. Carpenter wird noch mit Neptun-Gearing-FRAM I-Decals veredelt. Die beiden Fletcher-DDE´s gab es mal als Metall-Fertigmodelle bei Trident (Pritchett/O´Bannon mit Hedgehog, T1535/1532 und Bache/Conway mit Weapon Alpha T1533/1531). Die vorgestellten Gearing Varianten und DE/FF/DEG/FFG-Varianten gab es m.W. bislang nur als frühste, noch recht grobe Triedent Alpha (Ta 10009 &10011) im Masstab, die Bronstein mit achterem Geschütz von Star (SX 9), die Garcia und Brooke/Ramsey mit großem LAMPS-Hangar von Trident Alpha (Ta 10270 & 10295). Der U-Boot-Tender USS Emory S. Land AS-37, Halbschwester der Pugdet Sound (mit niedrigerm Freibord mittschiffs bis achtern) erschien bei Rhenania Junior (RJN 109). Die Modelle unterscheiden sich etwas in der Gestaltung der leichten Bugschräge und in der Verschlankung des Hecks und des Landedecks in der Draufsicht bzw. Wasserline. Die Stiletto ist bei Rhenania Junior seit längerem angekündigt (RJN 115). Von den DERs gibt es von Spidernavy/NN-CAD sehr schöne andere Varianten (SN-3-04, SN-L-2367a-e), der hier vorgestellte, als Hohldruck ausgeführt passt sehr gut dazu. Bei den beiden Franklin D. Roosevelt-Trägervarianten waren jeweils beide Katapultausleger am Bug abgebrochen, waren aber im Beutel drin und konnten problemlos spaltfrei geklebt werden. Die Flugdecks sind mit u.a. Ausnahme, gut getroffen, und mit Details (Aufzügen, Katapulten) versehen. Allerdings scheint die Verbreiterung des Flugdecks vorne backbord (hier rumpffarben gepönt) bei der 1968er Version nicht vorbildgerecht zu sein. Die Umläufe unterhalb des Fugdecks sind nicht dargestellt. Der vordere Aufzug bei dieser Version ist vorbildgerecht dicker gedruckt. Der typische. kegelförmige Mast ist mit einigen Radardetails und Rahen ausgeführt. Brückenfenster und Boote fehlen, der Hauptkran ist vorhanden, aber nicht durchbrochen ausgeführt. Die diagonale Abschrägung des Unterbaus des Flugdecks auf des Backbordseite achtern erscheint mir nicht ganz vorbildgerecht, da diese auf Fotos nich geknickt verläuft. Die frühere Variante dürfte aber den Zustand deutlich später als 1957 zeigen, da die große Radarantenne steuerbord des Schornsteins erst später, ca 1961, an Bord kam. Die frühe Variante habe ich „Trident-lik“e, die spätere in klassischem USN-Blue gepönt. Damit sind jetzt weitgehend alle Varianten der Midway-Klasse im Masstab erhältlich. Die FDR gab es in der 1957er Version mal als sehr schönes Fertigmodel in kleiner Auflage bei Quadrant, wohl aus Resin (Q 21). Damit stehen jetzt insgesamt 29 Nachkriegs-USN-Träger in meiner Vitine (enschl. LPH & LHA).


proflutz
Kapitän
Beiträge: 1.185
Registriert am: 09.08.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Schiffe der US Navy und Army proflutz 29.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 31.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 31.10.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 02.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army cethegus 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army cethegus 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Chief Mathias 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army Karl 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army RalfW 08.12.2017
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 14.01.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 15.01.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 22.02.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army RG 22.02.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 22.02.2018
Schiffe der US Navy und Army und Coast Guard proflutz 10.03.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army und Coast Guard Karl 11.03.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 06.04.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 01.05.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 28.05.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 30.06.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 22.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army herbert 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 23.07.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 26.08.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 29.09.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 21.11.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 30.11.2018
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 15.03.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 09.04.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 11.04.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 17.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 17.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army Stefan K. 20.05.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 01.06.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 05.07.2019
RE: Schiffe der US Navy und Army proflutz 03.08.2019
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen